Windows Server 2012 R2 Essentials: Clients verbinden, Features nutzen

Dashboard für Windows Server 2012 R2 EssentialsMicrosofts Server für private Anwender und kleine Firmen bringt im Release 2 einige Neuerungen, darunter die Option, seine Funktionen als Rolle in den Editionen Standard und Datacenter zu nutzen. Änderungen ergeben sich aber nicht nur aus administrativer Sicht, sondern auch bei der Nutzung von Server 2012 R2 Essentials.

Weiterlesen »

VMware Horizon 6: Virtuelle Desktops, Terminal-Sessions und App-Publishing

Windows-Anwendungen mit Horizon 6 auf MacOSVMware aktualisiert seine Suite für das End User Computing, in deren Zentrum die VDI-Lösung Horizon View steht. In der Version 6 beschränkt sich der Hersteller jedoch nicht mehr auf virtuelle Desktops, sondern integriert auch RD Session Hosts. Die neuen Funktionen können wie Citrix XenApp nun über PCoIP bzw. HTTPS/HTML5 Sitzungs-basierte Desktops oder einzelne Anwendungen bereitstellen.

Weiterlesen »

Arbeitsordner (Work Folders) mit Gruppenrichtlinien konfigurieren

Dateien synchronisieren über ArbeitsordnerDie mit Windows Server 2012 R2 eingeführten Arbeitsordner erweitern die Dateidienste um die Fähigkeit, Verzeichnisse mit verschiedenen Clients zu synchronisieren. Die Konfiguration von Windows-PCs, die Mitglied in einer Domäne sind, lässt sich zentral über Gruppenrichtlinien erledigen.

Weiterlesen »

Update für Windows 8.1 und Server 2012 R2: UI-Änderungen, IE Enterprise Mode

Store Apps in der Taskleiste von Windows 8.1Microsoft stellte das schon seit Monaten ange­kündigte Update für Windows 8.1 und Server 2012 R2 vor. Es soll die beiden Oberflächen des hybriden Systems besser integrieren und ein­facher mit Maus und Tastatur bedienbar machen. Der Enterprise Mode integriert die Rendering Engine des IE8 in den IE11, um Kompa­tibilitätsprobleme zu beseitigen. Nicht zuletzt erschließt das Update kleine und leistungsschwache Geräte für Windows 8.1.

Weiterlesen »

Windows-Dienste über Gruppenrichtlinien starten und beenden

Windows-ServicesWenn man bestimmte Windows-Services auf einer größeren Zahl von PCs benötigt oder über­flüssige Dienste deaktivieren möchte, dann lassen sie sich zentral über Gruppenrichtlinien steuern. Dafür stehen neben den herkömmlichen Richtlinien auch die Group Policy Preferences zur Verfügung.

Weiterlesen »

Work Folders (Arbeitsordner) einrichten in Windows 8.1 und Server 2012 R2

Dateien synchronisieren über ArbeitsordnerZu den wichtigsten Neuerungen von Windows Server 2012 R2 gehören Work Folders, die im Stil von Dropbox Dateien zwischen verschiedenen Endgeräten synchronisieren. Sie erfordern die In­stallation einer Server-Rolle, die Konfiguration von Sync-Shares, von SSL und der Clients.

Weiterlesen »

Windows-Logs analysieren mit dem kostenlosen MyEventViewer

MyEventViewerDie Auswertung von Log-Dateien spielt eine zentrale Rolle beim Troubleshooting. Windows bietet zu diesem Zweck sowohl grafische Werkzeuge als auch Tools für die Kommando­zeile, hinzu kommen etliche Cmdlets für PowerShell. Defizite bei der Bedienbarkeit und im Funktionsumfang lassen aber viel Spielraum für Produkte von Drittanbietern wie das kostenlose MyEventViewer von Nirsoft.

Weiterlesen »

baramundi Management Suite 2014: Analyse von Schwachstellen, WSUS-Anbindung

baramundi Management Suite 2014Die Augsburger baramundi Software AG erweitert ihre Management Suite in der Version 2014 um ein neues Modul zur Schwachstellenanalyse. Hinzu kommen Verbesserungen beim Mobile Device Management, die Integration von WSUS in das Patch-Management sowie eine überarbeitete Bedienerführung.

Weiterlesen »

SSO mit Active Directory in CommuniGate Pro konfigurieren

Single-Sign-on (SSO)Microsofts Active Directory als das marktführende Verzeichnissystem dient vor allem der zentralen Verwaltung und Authentifizierung von Benutzern. Dementsprechend bieten viele Applikationen eine AD-Integration, um die Pflege redundanter User-Daten zu vermeiden. Das Messaging-System CommuniGate Pro beschreitet für Single-Sign-on einen Mittelweg zwischen AD-Anbindung und eigener User-Datenbank.

Weiterlesen »

Test-Connection: Ping in PowerShell senden

Ping unter PowerShell mit Test-ConnectionPowershell verfügt mit Test-Connection über ein eigenes Cmdlet, um ICMP-Pakete an andere Rechner zu schicken und deren Erreichbarkeit zu prüfen. Im Vergleich zum herkömmlichen Ping bietet es erweiterte Möglichkeiten, etwa das gleichzeitige Ansprechen mehrerer Zielrechner.

Weiterlesen »