Hyper-V

Kostenloses E-Book von Microsoft: Windows 10 for IT Professionals

E-Book: Introducing Windows 10 for IT Professionals Preview EditionBasierend auf der aktuellen Preview ver­öffent­licht Microsoft Press ein E-Book, das die wichtigsten Neuer­ungen des Betriebs­sys­tems aus der Sicht von IT-Professionals beschreibt. Dazu zählen neben der geänderten Benutzerführung vor allem die neuen Deployment-Optionen, Features zu Verbesserung der Sicherheit, der neue Edge-Browser und Client Hyper-V. Das 101 Seiten umfassende Werk beschreibt auch einige Features, die zwar schon angekündigt, aber in der Preview noch nicht umgesetzt sind.

Weiterlesen »

Storage Spaces Direct: Microsofts Antwort auf VMware Virtual SAN

Storage Spaces ArchitekturZu den Neuerungen von Windows Server 2016 gehört die nächste Generation von Storage Spaces. Sie können nun lokale Laufwerke mehrerer Server zu einem Pool zusammenfassen und darauf verteilte Volumes anlegen. Microsoft unterstützt auch eine Konfiguration als Hyper-converged Infrastructure, wo Hyper-V-Hosts das Shared Storage bereitstellen.

Weiterlesen »

Hyper-V Failover-Cluster: Einsatzgebiete, aktiv/aktiv versus aktiv/passiv

Automatischer Failover bei Ausfall eines HostHochverfügbarkeit ist in virtualisierten Umge­bun­gen meist wichtiger als bei physika­lischen Installa­tionen. Auf einem Hypervisor laufen näm­lich mehrere virtuelle Server und bei Ausfall eines Hosts zieht er sie mit in den Abgrund. Daher kann man Hyper-V-Server zu einem Failover-Cluster verbinden, um wichtige Applikationen unter­brechungs­frei zu betreiben.

Weiterlesen »

FAQ zu Hyper-V Replica: Exchange, SQL Server, Domain Controller, Wiederherstellungspunkte

Hyper-V Replica für SQL-Server und Domain ControllerDie Replikation von virtuellen Maschinen für das Desaster Recovery ist ein wichtiges neues Feature von Windows Server 2012, das im Release 2 erweitert wurde. Doch Replica ist nicht für alle Anwendungen geeignet und wird in diesen Fällen von Microsoft auch nicht unterstützt. Folgende FAQ behandelt einige problematische Aspekte dieses Features.

Weiterlesen »

Hyper-V Replica: VM-Replikation mit Zertifikaten verschlüsseln

Zertifikat-basierte Verschlüsselung der VM-RepliaktionDie Replikation von virtuellen Maschinen zwischen Hyper-V-Hosts erfolgt in AD-Strukturen am einfachsten mit Hilfe von Kerberos. Um den Datenverkehr jedoch abhörsicher zu machen, bedient man sich der verschlüsselten Variante. Als Basis für die nachfolgende Anleitung dienen die Active Directory Certificate Services (AD CS) sowie Standalone-Hosts unter Hyper-V.

Weiterlesen »

Hyper-V Replica: Replizierte VMs testen und wiederherstellen

Hyper-V Replica FailoverBei Ausfall der produktiven Umgebung soll es Hyper-V Replica möglich machen, mit wenigen Klicks und innerhalb von Sekunden an Datendifferenz mit den replizierten VMs wieder online zu gehen. Mit Testfailover und geplantem Failover können Administratoren der Geschäfts­leitung dokumentieren, dass das Desaster Recovery trainiert wurde und dass im Ernstfall funktioniert.

Weiterlesen »

Von VMware nach Hyper-V migrieren mit dem Microsoft VM Converter

Migration einer virtuellen MaschineDer Virtual Machine Converter (MVMC) ist Microsofts offizielles Werkzeug, um physika­lische Windows-Installationen und virtuelle Maschinen von VMware und nach Hyper-V zu übertragen. Es leistet dabei um einiges mehr als bloß virtuelle Laufwerke zu konvertieren.

Weiterlesen »

Hyper-V Replica: VMs mit USB-Medium zum Ziel-Host transportieren

Erstkopie einer VM auf USB-Datenträger an Replikatserver schicken.Bei der Erst­über­tragung kopiert Hyper-V Replica komp­lette virtuelle Maschinen über das Netz, um anschließend nur mehr die Deltas zu übertragen. Diese initiale Replikation kann bei großen VMs über langsame Netzwerke sehr lange dauern. Daher besteht alternativ die Möglichkeit, eine Kopie von virtuellen Maschinen auf einem externen Speichermedium zum Replikatserver zu transferieren.

Weiterlesen »

Hyper-V Replica: Virtuelle Maschinen an andere Standorte übertragen

Hyper-V ReplicaSeit Windows Server 2012 kann Hyper-V Replica die Verfügbarkeit virtueller Maschinen erhöhen, indem es diese fortwährend auf andere Hosts repli­ziert. Es überträgt VMs auch über WAN-Strecken zwischen Stand­orten und gewährleistet so eine getrennte Lagerung der Daten.

Weiterlesen »

Kostenloses E-Book: Hyper-V installieren und verwalten mit System Center Virtual Machine Manager

Microsoft System Center Deploying Hyper-V with Software-Defined Storage & NetworkingMicrosoft Press veröffentlichte ein weiteres kostenloses E-Book zu Hyper-V und System Center Virtual Machine Manager. Das Werk exerziert anhand einer Proof-of-Concept-Instal­lation alle Schritte durch, die notwendig sind, um virtualisierte Server, Storage auf Basis von Scale-out File-Server und ein Management-Cluster einzurichten. Die beschriebene Umgebung aus mindestens 6 Servern soll der Grundstein für eine produktive Infrastruktur darstellen.

Weiterlesen »