Know-how

VMs installieren und konfigurieren mit der VMware Remote Console

VMRC StandaloneDie VMware Remote Console dient nicht nur dazu, das Gastbetriebssystem einer VM anzuzeigen und es über Maus und Tastatur zu steuern. Vielmehr eignet sich das Tool auch, um die VM hoch- und herunterzufahren, ihre Einstellungen zu verwalten oder die VMware Tools zu installieren.

Weiterlesen »

Datenträgerverwaltung mit Remote-PCs verbinden unter Windows 8.x

Remote-Verwaltung von LaufwerkenMit der Datenträgerverwaltung besitzt Windows ein grafisches Tool, das Laufwerke auch auf ent­fernten Rechnern verwalten kann. Voraus­setzung dafür ist die Aktivierung der Virtual Disk Services auf dem Remote-System sowie die Konfi­guration von Ausnahmen für die Firewall auf beiden Seiten.

Weiterlesen »

Storage vMotion: Images von VMs auf andere Speicher verschieben

Storage vMotion TeaserVMware vSphere kann VMs während des laufenden Betriebs nicht nur auf andere Hosts migrieren, sondern auch deren virtuelle Laufwerke auf andere Speichersysteme verschieben. Dieses Feature lässt sich nicht nur einsetzen, um VMs gleichmäßig über LUNs zu verteilen, sondern auch vor Wartungsarbeiten an einem Storage-System.

Weiterlesen »

Plattenspiegelung (RAID 1) einrichten für Windows 8.x und Server 2012 (R2)

FestplatteWindows verfügt schon seit Generationen über Funktionen für Software-RAID, die trotz der neueren Storage Spaces weiterhin ihre Berechtigung haben. Das gilt besonders für das Spiegeln der System-Volumes. Während die Einrichtung für BIOS-Rechner recht einfach ist, fällt für UEEFI-Systeme einige Handarbeit an.

Weiterlesen »

Benutzerprofile für Remote Desktop Services konfigurieren

User ProfilesDie Terminaldienste stellen besondere Anfor­derungen an das Management der Benutzer­profile und zeigen gleichzeitig die Grenzen der Windows-Bordmittel auf. Verzichtet man auf den Einsatz von Zusatzprodukten, dann empfiehlt es sich, eigene Profile für die RDS vorzu­halten. Sie lassen sich über die etablierten Mechanismen zentral verwalten.

Weiterlesen »

VMFS-Datastore anlegen im vSphere Web Client

VMFS DatastoreVMware bietet schon lange ein Cluster-fähiges Dateisystem für Datastores, auf denen ESXi die Images der virtuellen Maschinen speichert. Man kann es nicht nur für Volumes auf Shared Storage nutzen, sondern auch für lokale Datenträger der Hosts. Für die Kompatibilität mit ESXi 4.x steht auch noch eine ältere Version zur Verfügung.

Weiterlesen »

iSCSI-Storage an VMware ESXi anbinden mit dem vSphere Web Client

iSCSI TeaserShared Storage ist die Voraussetzung für einige fortgeschrittene VMware-Dienste wie HA, FT oder DRS. Häufig kommen dafür iSCSI-Speicher zum Einsatz, weil sie dank 10GB-Ethernet sehr leis­tungs­fähig und im Vergleich zu Fibre Channel gün­stig sind. Schon länger gehört ein iSCSI-Initiator zum Lieferumfang von VMware ESXi, der sich über den vSphere Web Client konfigurieren lässt.

Weiterlesen »

Zwischen DHCP und festen IP-Adressen wechseln: Alternative Konfiguration, freie Tools

DHCP-ServerWenn Notebook-Benutzer öfter zwischen Netz­werken wechseln müssen und die IP-Konfi­gu­ration nicht überall per DHCP erfolgt, dann würde die häufige manuelle Anpassung der IP-Ein­stel­lungen stören. Windows sieht deshalb eine alter­native Konfiguration mit festen IP-Adressen vor. Flexibler sind Tools für eigene IP-Profile.

Weiterlesen »

PowerShell remote ausführen: WinRM über GPOs aktivieren

Remote-ManagementMit PowerShell lassen sich nicht nur Aufgaben auf lokalen Rechnern automatisieren, viel­mehr kann man auch Befehle auf Remote-PCs ab­setzen. Zwar erfordern einige Cmdlets dafür kei­ne Konfiguration der entfernten Rechner, für die volle Funktionalität benötigt man aber WinRM. Dieses lässt sich effizient über GPOs aktivieren.

Weiterlesen »

Informationen zu vorherigen Logons aktivieren unter Windows Server

An Windows 8 anmeldenMicrosoft führte mit Windows Server 2008 ein Feature ein, das fehlgeschlagene Anmelde­versuche im Active Directory speichert, um verdächtigen Aktivitäten leichter auf die Spur zu kommen. Administratoren können diese Daten für die Erstellung eigener Reports heranziehen oder sie den Benutzern bei der Anmeldung präsentieren.

Weiterlesen »