Know-how

VMFS-Datastore anlegen im vSphere Web Client

VMFS DatastoreVMware bietet schon lange ein Cluster-fähiges Dateisystem für Datastores, auf denen ESXi die Images der virtuellen Maschinen speichert. Man kann es nicht nur für Volumes auf Shared Storage nutzen, sondern auch für lokale Datenträger der Hosts. Für die Kompatibilität mit ESXi 4.x steht auch noch eine ältere Version zur Verfügung.

Weiterlesen »

iSCSI-Storage an VMware ESXi anbinden mit dem vSphere Web Client

iSCSI TeaserShared Storage ist die Voraussetzung für einige fortgeschrittene VMware-Dienste wie HA, FT oder DRS. Häufig kommen dafür iSCSI-Speicher zum Einsatz, weil sie dank 10GB-Ethernet sehr leis­tungs­fähig und im Vergleich zu Fibre Channel gün­stig sind. Schon länger gehört ein iSCSI-Initiator zum Lieferumfang von VMware ESXi, der sich über den vSphere Web Client konfigurieren lässt.

Weiterlesen »

Zwischen DHCP und festen IP-Adressen wechseln: Alternative Konfiguration, freie Tools

DHCP-ServerWenn Notebook-Benutzer öfter zwischen Netz­werken wechseln müssen und die IP-Konfi­gu­ration nicht überall per DHCP erfolgt, dann würde die häufige manuelle Anpassung der IP-Ein­stel­lungen stören. Windows sieht deshalb eine alter­native Konfiguration mit festen IP-Adressen vor. Flexibler sind Tools für eigene IP-Profile.

Weiterlesen »

PowerShell remote ausführen: WinRM über GPOs aktivieren

Remote-ManagementMit PowerShell lassen sich nicht nur Aufgaben auf lokalen Rechnern automatisieren, viel­mehr kann man auch Befehle auf Remote-PCs ab­setzen. Zwar erfordern einige Cmdlets dafür kei­ne Konfiguration der entfernten Rechner, für die volle Funktionalität benötigt man aber WinRM. Dieses lässt sich effizient über GPOs aktivieren.

Weiterlesen »

Informationen zu vorherigen Logons aktivieren unter Windows Server

An Windows 8 anmeldenMicrosoft führte mit Windows Server 2008 ein Feature ein, das fehlgeschlagene Anmelde­versuche im Active Directory speichert, um verdächtigen Aktivitäten leichter auf die Spur zu kommen. Administratoren können diese Daten für die Erstellung eigener Reports heranziehen oder sie den Benutzern bei der Anmeldung präsentieren.

Weiterlesen »

KVM-Hypervisor unter VMware Workstation oder Player installieren

KVM LogoWenn man die Virtualisierung auf Basis des Hypervisors KVM ausprobieren möchte, dann muss man Linux nicht direkt auf die Hardware installieren, sondern kann dafür auch eine VM unter VMware Workstation bzw. Player nutzen.

Weiterlesen »

PowerShell ISE: 10 Vorteile der GUI gegenüber der Kommandozeile

PowerShell_ISEFür viele Admins ist PowerShell gleichbedeutend mit der textorientierten Eingabeaufforderung. Dabei gehört zum Lieferumfang von Windows auch eine grafische Entwicklungsumgebung namens PowerShell ISE, die einen wesentlich höheren Komfort bietet. Die folgenden 10 Features sprechen dafür, auch im interaktiven Betrieb das grafische Werkzeug der spartanischen Kommandozeile vorzuziehen.

Weiterlesen »

Kontosperrung über Gruppenrichtlinien konfigurieren

Account LockoutDie Kontosperrung ist eine etablierte Methode, um das (automatisierte) Erraten von Passwörtern zu verhindern. In zentral verwalteten Windows-Umgebungen lassen sich die insgesamt drei Einstellungen für dieses Feature mit Hilfe von GPOs steuern.

Weiterlesen »

Wildcard-Zertifikate von einer AD-Zertifizierungsstelle anfordern

Verschlüsselte Verbindung Benötigt man Zertifikate für eine Server-Farm, dann möchte man tunlichst nicht ein eigenes für jeden Host erwerben. Als Lösung bietet sich daher entweder die Verwendung von SAN- oder Wildcard-Zertifikaten an. Beide kann man auch über die CA des Active Directory ausstellen.

Weiterlesen »

NIC-Teaming in VMware vSphere und ESXi konfigurieren

NIC-Teaming in VMware ESXiDer I/O-Durchsatz und die nötige Ausfall­sicherheit für virtualisierte Server verlangt nach einer Netzwerkkonfiguration, die allen VMs die erforderlichen Bandbreiten zur Verfügung stellt und die zudem einen Single Point of Failure vermeidet. NIC-Teaming (auch "Bonding") leistet dazu einen wesent­lichen Beitrag. VMware unterstützt dieses Feature in verschiedenen Konfigurationen.

Weiterlesen »