Know-how

Fehler 0x8024200D, 0xc1900200 bei Update von Windows 10 Tech Preview

Download von Build 10041Microsoft praktiziert das Modell der konti­nuier­lichen Updates von Windows 10 bereits in der Preview, wo neue Features über aktualisierte Builds hinzu­kommen. Diese In-Place-Upgrades funk­tionieren aber nicht immer reibungslos, oft muss man sich mit kryptischen Fehlermeldungen herumschlagen.

Weiterlesen »

Variablen in PowerShell: Namen, Werte, Datentypen

Variablen in PowerShellDer Zweck von Variablen besteht bekanntlich darin, Werte zu speichern, um später im Code darauf zugreifen zu können. Auch hier bietet PowerShell weit mehr Möglichkeiten als der veraltete Batch-Interpreter und kann sich mit anderen modernen Script-Sprachen messen.

Weiterlesen »

VHDs auslesen mit PowerShell: Größe, Speicherort, Typ, Fragmentierung

VHD und VDHX mit Hyper-VDie x86-Virtualisierung erlaubt das Anlegen von virtuellen Maschi­nen mit wenigen Mausklicks. Entsprechend schnell vermehrt sich in vielen Umgebungen die Zahl der virtuellen Laufwerke. PowerShell kann helfen, den Überblick über die vorhandenen VHD(X)-Dateien zu bewahren.

Weiterlesen »

Windows 10: Automatische Updates konfigurieren oder deaktivieren

Windows Update in der Systemsteuerung von Windows 10 PreviewIn der Store App Settings von Windows 10 Preview ist die Auswahl von Update-Methoden ausgegraut. Seit Build 9926 fehlt zudem Windows Update in der System­steuerung. Wenn man die vor­ein­ge­stellte auto­matische Installation von Updates nicht will, dann kann man andere Ein­stellungen über (lokale) Gruppenrichtlinien oder einen Registry-Eintrag konfigurieren.

Weiterlesen »

Hyper-V: Nicht benutzte VMs finden mit PowerShell

Letztes Einschalten einer VM mit PowerShell ermitteln.Neue virtuelle Ma­schi­nen lassen sich mit geringem Aufwand ein­richten, so dass man sie oft nur für den kurzfristigen Gebrauch erstellt. Anschließend geraten solche VMs leicht in Vergessenheit. Mit PowerShell kann man anzeigen, wann eine VM das letzte Mal ein- oder ausgeschaltet wurde.

Weiterlesen »

SMB 1.0 deinstallieren unter Windows 8.1 und Server 2012 R2

Windows File-ServerMicrosofts Protokoll für Datei- und Druck­dien­ste machte in den letzten Windows-Releases große Fortschritte und liegt aktuell in der Version 3.02 vor. Trotzdem wird standardmäßig noch SMB 1.0 mitinstalliert, um die Kompatibilität mit XP und Server 2003 zu wahren. Wer dies nicht mehr benötigt, sollte das alte SMB entfernen.

Weiterlesen »

Hyper-V: VM-Namen für Konfigurationsdatei anzeigen mit PowerShell

Powershell-LogoWährend Hyper-V zur Bezeichnung von virtu­ellen Laufwerken die Namen der VMs verwendet, tragen die Konfigu­rations­dateien und Snapshots kryptische IDs. Mit Hilfe von PowerShell kann man relativ einfach herausfinden, welche Konfiguration bzw. welcher Prüfpunkt zu welcher VM gehört.

Weiterlesen »

Zeiteinstellungen in Windows-Domänen über NTP konfigurieren

Windows SystemzeitIn einer Windows-Domäne sollte die Systemzeit aller Rechner übereinstimmen, damit das Active Directory störungsfrei funktionieren kann. Während die Synchronisierung der Uhrzeit bei normalen Mitgliedern einer Domäne automatisch gewährleistet sein sollte, empfiehlt sich beim DC mit der PDC-Emulator-Rolle die Konfiguration eines externen NTP-Servers.

Weiterlesen »

Diskpart: Das Medium ist schreibgeschützt

Physikalische oder virtuelle Datenträger werden vom System manchmal mit einem Schreibschutz versehen, wobei die Ursache dafür oft nicht nachvollziehbar ist. Meistens besteht die Lösung darin, das entsprechende Attribut mit dem Kommandozeilen-Tool diskpart.exe zu entfernen.

Weiterlesen »

Domain Controller in PowerShell: GC, FSMO-Rollen, Funktionsebene

Domänen-Controller des Active DirectoryPowerShell bietet nicht nur zahlreiche Cmdlets, um Objekte im Directory anzulegen, zu ändern oder zu löschen. Vielmehr kann man damit auch die AD-Infrastruktur weitgehend verwalten und dafür einige wesentliche Einstellungen auslesen.

Weiterlesen »