Know-how

FTP-Server unter Windows 7 und 8 mit IIS einrichten

FTP-Konfiguration im IIS-ManagerDas gute alte File Transfer Protocol erweist sich oft noch als einfachste Möglichkeit, um Dateien zwischen PCs auszutauschen - vor allem dann, wenn diese unter verschiedenen Betriebs­systemen laufen. Windows 7/8 bringt einen eigenen FTP-Server mit, der im Vergleich zu einigen freien Produkten recht mächtig ist. Der Preis dafür ist indes eine umständliche Konfiguration.

Weiterlesen »

Netzwerkeinstellungen (remote) ändern mit netsh und PowerShell

Powershell-LogoMeistens ändert man die Einstellungen für einen Netzwerkadapter über die grafische Oberfläche. Möchte man diese Anpassungen über ein Script oder die Kommandozeile vornehmen, dann bieten sich dafür netsh und PowerShell an. Letztere kann man auch auf Remote-Computer anwenden.

Weiterlesen »

Windows 8 im abgesicherten Modus starten

Starteinstellungen in der Erweiterten Optionen von ProblembehandlungWenn sich Windows nicht mehr regulär booten lässt, dann konnte man es in der Vergangenheit über die Erweiterten Startoptionen im abgesicherten Modus starten. Diese Möglichkeit für das Troubleshooting gibt es in Windows 8 immer noch, sie ist jedoch nicht mehr so einfach zugänglich.

Weiterlesen »

Betriebssysteme in virtuelle Maschinen unter ESXi installieren

VM mit DVD-Laufwerk auf dem Client verbindenWenn man eine neue VM angelegt und konfiguriert hat, dann möchte man normalerweise im nächsten Schritt dort ein Betriebssystem installieren. Wie für die meisten Management-Aufgaben ist auch dafür der vSphere Client bzw. der neue Web Client zuständig. Die größte Hürde besteht darin, das Installationsmedium für den entfernten ESXi-Host zugänglich zu machen und die VM davon zu booten.

Weiterlesen »

Gegenstück zu Exchange Public Folders: CommuniGate eDisc

CommuniGate Pro eDisc-FoldersFührende Messaging-Systeme wie Microsoft Exchange oder Lotus Notes bieten seit Jahren neben E-Mail auch Groupware-Funktionen, die das zentrale Speichern und das gemeinsame Bearbeiten von Dateien erlauben. CommuniGate Pro steht als leistungsfähiges System für Unified Communications nicht hinter seinen bekannteren Konkurrenten zurück. Das Pendant zu den Public Folders heißt hier eDisc.

Weiterlesen »

VMDK-Vergleich: Thick Provision Lazy-Zeroed und Eager-Zeroed, Thin Provision

Informationen über den VMDK-Typ im vSphere ClientLegt man unter VMware ESXi eine neue virtuelle Festplatte an, dann hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen Varianten. Was auf den ersten Blick nur nach einer Entscheidung zwischen Thin und Thick Provisioning aussieht, wird deutlich komplizierter, wenn Shared Storage ins Spiel kommt.

Weiterlesen »

Nested Virtualization: ESXi und Hyper-V unter ESXi 5.1 ausführen

ESXi 5.1 in einer virtuellen MaschineSeit der Version 4.1 bietet ESXi die Möglichkeit, weitere Hypervisor innerhalb von virtuellen Maschinen auszuführen. Eine solche Konfiguration eignet sich sehr gut, um für Labs, Schulungen oder Testzwecke eine ganze vSphere-Umgebung auf einem einzigen leistungsfähigen Rechner zu installieren. Die dafür nötige Konfiguration hält jedoch einige Fallstricke bereit.

Weiterlesen »

Mit WMI, sc.exe und DISM prüfen, ob Hyper-V installiert ist

Hyper-V wird unter Windows Server als Rolle eingerichtet, unter Windows 8 als Feature. Es lässt sich relativ leicht herausfinden, ob der Hypervisor auf diese Weise installiert wurde. Etwas schwieriger dagegen ist es, wenn man wissen möchte, ob Hyper-V auf einem bestimmten Rechner tatsächlich läuft.

Weiterlesen »

Virtuelle Maschinen in Hyper-V importieren und klonen

Möchte man unter Windows 8 oder Server 2012 virtuelle Maschinen von einem Backup oder einem externen Laufwerk übernehmen, dann steht dafür eine Import-Funktion zur Verfügung. Diese bietet gleich 3 Optionen, von denen auf Anhieb nicht klar ist, was sie bewirken. Sie eignen sich indes nicht nur zur Übernahme von VMs aus externen Quellen, sondern auch für das Klonen vorhandener Maschinen.

Weiterlesen »

Mit VNC remote auf VMs zugreifen in VMware Workstation und ESXi

VNCSowohl die VMware Workstation als auch ESXi bieten mehrere Optionen, um remote auf den Bildschirm von Gastbetriebssystemen zu­zu­grei­fen. Eine davon erfolgt über das VNC-Protokoll, wobei dieses in der Standardeinstellung von VMs deaktiviert ist. Während es unter der Workstation sehr einfach ist, VNC in Betrieb zu nehmen, muss man ESXi 5.x dafür erst manuell konfigurieren.

Weiterlesen »