AWS WorkSpaces: Amazon bringt virtuelle Desktops in der Cloud

Amazon WorkSpacesAmazon steigt mit WorkSpaces in das Geschäft mit Desktop as a Service (DaaS) ein. Der führen­de Cloud-Provider bietet ab 2014 per­sis­tente vir­tu­elle Desktops, die in den größeren Aus­führ­ungen auch Microsoft Office enthalten. Die Ab­rech­nung erfolgt pauschal pro Desktop und Monat.

Weiterlesen »

Scale-out File-Server: Microsofts SAN-Alternative

SOFS mit JBODs und Storage SpacesWindows Server 2012 führte eine Reihe von neuen Storage-Features ein, die für sich alleine genommen schon nützlich sind. Kombiniert man sie mit der ebenfalls neuen Rolle des Scale-out File-Server, dann fügen sich die Teile zu einem Puzzle zusammen, aus dem Microsofts Storage-Strategie erkennbar wird.

Weiterlesen »

IF, ELSE, SWITCH: Bedingte Anweisungen in PowerShell

Powershell-LogoPraktisch jede prozedurale Programmiersprache benötigt Konstrukte, die es erlauben, Anweisungen abhängig vom Zutreffen bestimmter Bedingungen auszuführen. Dafür haben sich if/else und switch eingebürgert, die auch PowerShell unterstützt. Im Vergleich zu anderen Script-Sprachen zeigt sie jedoch einige syntak­tische Eigenheiten und eine leistungsfähigere Variante von switch.

Weiterlesen »

Citrix VDI-in-a-Box 5.4: ESXi 5.5, HTML5-Receiver, Remote Assistance

VDI-in-a-BoxCitrix veröffentlichte die Version 5.4 von VDI-in-a-Box, einer Software zur Bereitstellung und Verwaltung von virtuellen Desktops. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Unterstützung für die aktuellsten Hypervisor, eine integrierte HTML5-Implementierung von Citrix Receiver, Cloning von Templates und Tools zur Migration auf XenDesktop.

Weiterlesen »

DHCP-Server konfigurieren unter Windows Server 2012 (R2)

DHCP-TopologieZum Lieferumfang von Windows Server gehört auch ein DHCP-Server, der über den Server Manager als Rolle installiert wird. Die danach fällige Konfiguration der Grundeinstellungen ist wie ge­wohnt Wizard-geführt. Neben bekannten Stan­dard­funktionen sieht die neue Version des DHCP-Servers auch vor, die Zuweisung von IP-Adressen über Richtlinien zu steuern.

Weiterlesen »

Kostenloser Hyper-V Server 2012 R2: die Funktionen im Überblick

Hyper-VMicrosoft koppelte auch aus Windows Server 2012 R2 den Hypervisor in ein kostenloses Produkt aus. Während es aus dem Vollprodukt alle Funktionen von Hyper-V erbt, enthält die Parent Partition nur einen abgespeckten Windows Server. Was leistet somit Hyper-V Server 2012 R2 und wo liegen seine Grenzen?

Weiterlesen »

PowerShell 4.0 für Windows 7/8, Server 2008 R2 und 2012 verfügbar

PowerShell_ISEMicrosoft veröffentlichte PowerShell 4.0 als Bestandteil des neuesten Windows Management Framework, das ebenfalls die Versionsnummer 4.0 trägt. Neben der Script-Sprache selbst aktualisiert das Update auch die grafische Entwicklungsumgebung PowerShell_ISE.

Weiterlesen »

Vergleich: Windows 8.1 Hyper-V, VMware Workstation 10, VirtualBox 4.3

Hyper-V, VMware Workstation und VirtualBox im VergleichDie drei wichtigsten Virtualisierungsprodukte für den Desktop sind in neuen Ausführungen er­schienen. Windows 8.1 brachte eine aktualisierte Version von Hyper-V, VMware ver­öffent­lichte kurz davor die Workstation 10 und Oracle schloss den Reigen mit VirtualBox 4.3 ab. Wie schneiden die neuesten Releases im Feature-Vergleich ab?

Weiterlesen »

Internet-Verbindung freigeben: Windows 8.x als Access Point

Internet Connection SharingMicrosoft hat die Funktion Internet Connection Sharing (ICS) bereits vor Urzeiten eingeführt, so dass ein Windows-PC seine Internet-Verbindung mit anderen Rechnern im Netz teilen kann. Dieses Feature ist auch in Windows 8.x präsent, seine Einrichtung hat sich gegenüber seinen Vorgängern jedoch geändert - einfacher ist die Prozedur aber deswegen nicht geworden.

Weiterlesen »

VMware Converter 5.5: Support für Redhat, vSAN und Virtual Hardware 10

VMware Converter 5.1VMware veröffentlichte den vCenter Converter 5.5, der beim Import von VMs aus verschiedenen Quellsystemen wichtige neue Features von vSphere 5.5 nutzen kann. Dazu zählen unter anderem die Virtual Hardware 10 und Virtual SAN. Neu ist auch die Möglichkeit, VMs von KVM nach VMware zu übernehmen.

Weiterlesen »