Zwischen DHCP und festen IP-Adressen wechseln: Alternative Konfiguration, freie Tools

DHCP-ServerWenn Notebook-Benutzer öfter zwischen Netz­werken wechseln müssen und die IP-Konfi­gu­ration nicht überall per DHCP erfolgt, dann würde die häufige manuelle Anpassung der IP-Ein­stel­lungen stören. Windows sieht deshalb eine alter­native Konfiguration mit festen IP-Adressen vor. Flexibler sind Tools für eigene IP-Profile.

Weiterlesen »

Visual Traceroute: kostenloses GUI-Tool zur Netzwerkanalyse

Traceroute TeaserTraceroute dient seit seiner Urversion in den späten 80er-Jahren dazu, den Weg von Daten­paketen über alle Stationen bis zu einem Zielrechner zu verfolgen und Auskunft über die Ant­wortzeiten der einzelnen Knoten zu liefern. Während es sich dabei meistens um ein Dienstprogramm für die Kommando­zeile handelt, bietet das kostenlose Visual Traceroute eine grafische Oberfläche inklusive einer Topologiedarstellung.

Weiterlesen »

RSAT für Windows 10 Preview: vorerst keine RDS- und RAS-Tools

RSAT for Windows 10 PreviewFast gleichzeitig mit der Windows 10 Preview veröffentlichte Microsoft die dazu passenden Remote Server Administration Tools (RSAT). Die Liste der darin versammelten Werkzeuge ist im Vergleich zu Windows 8.1 relativ kurz, was sich aber in ihrer endgültigen Version ändern sollte. Die meisten Tools können auch Server 2012 R2 verwalten.

Weiterlesen »

WLANs blockieren oder zulassen mit netsh.exe und GPOs

Free WiFiIn manchen Umgebungen sind zahlreiche draht­lose Netzwerke verfügbar, so dass Benutzer auch mit solchen konfrontiert werden, zu denen sie gar keinen Zugang haben. Darüber hinaus ist nicht ungefährlich, wenn sich Mitarbeiter mit ihren Note­books in beliebige offene WLANs einhängen. Daher erlaubt Windows das Black- und White­listing von WLANs anhand ihrer SSID, entweder per Kommandozeile oder GPOs.

Weiterlesen »

Microsoft vereinfacht VDI: Pro-User-Lizenzierung von Windows Enterprise

Lizenz-ManagementMicrosofts Lizenzbedingungen gelten aufgrund der Kosten und der komplizierten Nutzungsrechte als Hemmschuh für den Einsatz von virtuellen Desktops. Die neue Lizenzierung des Betriebs­systems bringt gewisse Erleichterungen, wenn User mehrere Geräte parallel verwenden. Eupho­rie ist angesichts der weiterhin schwer ver­ständlichen Regeln aber nicht angebracht.

Weiterlesen »

Automatischen Neustart verhindern in Windows 8.x und Server 2012 (R2)

Windows aktualisieren und neu startenEinige Windows-Updates erfordern einen Reboot, um wirksam zu werden. Höchste Sicherheit ge­währ­leistet dabei ein automatischer Neustart, der unter XP oder Windows 7 jedoch zu Daten­ver­lus­ten führen konnte. Windows 8.x und Server 2012 (R2) verhalten sich defensiver und bieten neue Gruppen­richt­linien für den Reboot nach Updates.

Weiterlesen »

Sicherheit in Windows 10: 2-Faktor-Authentifizierung, Data Loss Prevention, Per-App-VPN

Die Preview von Windows 10 enthält bereits einen Service für das neue Anmeldeverfahren.Während sich beim Erscheinen von Windows 10 Preview die Aufmerksamkeit hauptsächlich auf GUI-Änderungen wie das Startmenü oder Store Apps im Fenster konzentrierte, sind die neuen Sicherheitsfunktionen weniger augenfällig. Sie machen das Betriebssystem resistenter gegen Attacken wie Phishing oder Pass the Hash. Zudem soll die Verschlüsselung von Firmendaten verhindern, dass sie unerlaubt verbreitet werden.

Weiterlesen »

PowerShell remote ausführen: WinRM über GPOs aktivieren

Remote-ManagementMit PowerShell lassen sich nicht nur Aufgaben auf lokalen Rechnern automatisieren, viel­mehr kann man auch Befehle auf Remote-PCs ab­setzen. Zwar erfordern einige Cmdlets dafür kei­ne Konfiguration der entfernten Rechner, für die volle Funktionalität benötigt man aber WinRM. Dieses lässt sich effizient über GPOs aktivieren.

Weiterlesen »

Store Apps unter Windows 10: normales Fenster, Vollbild, Verknüpfung

Windows 10 StartmenüDie auffälligsten Neuerungen von Windows 10, wenn man es mit Maus und Tastatur bedient, sind das restaurierte Startmenü sowie Store Apps im Fenster. Damit unterscheiden sie sich auf den ersten Blick kaum von Win32-Programmen. Bei der Wahl der Fensterdarstellung und dem Anlegen von Verknüpfungen zeigt sich aber, dass es sich um eine andere Spezies handelt.

Weiterlesen »

Alternative zu VMs: Windows Server 10 unterstützt Docker-Container

Docker ContainerMicrosoft gab kürzlich bekannt, dass die nächste Version von Windows Server eine Container-Technik bieten werde, die den Management-Spezifikationen der Firma Docker entspricht. Damit haben Anwender eine leichtgewichtige Alternative zu virtuellen Maschinen, die ohne Hypervisor Workloads voneinander isolieren kann.

Weiterlesen »