Virtual PC mit MED-V 2.0 nahtlos in den Desktop integrieren

MED-V-LogoMicrosoft schickt MED-V 2.0 in den öffentlichen Beta-Test. Das ist für IT-Planer und Administratoren eine gute Gelegenheit, das Produkt ohne jede Abo-Verpflichtung unverbindlich zu testen. Normalerweise ist MED-V Teil von Microsofts MDOP und damit nur Kunden mit Software Assurance (SA) vorbehalten. Eine alternative Möglichkeit, das Produkt zu testen, stünde noch per TechNet-Plus-Abo zur Verfügung; innerhalb der Beta-Phase kann man also vorübergehend testen, wenn man keines von beiden abgeschlossen hat.

Weiterlesen »

Dateien finden mit der Suche von Windows 7

Windows Search kann Dateien nach verschiedenen Content-Typen filternWährend die Suchfunktion von XP noch weitgehend unbrauchbar war, liefert Microsoft aufgeschreckt durch Google Desktop Search in Windows 7 eine deutlich verbesserte Suchmaschine. Windows Search 4.0 kann auch unter älteren Windows-Versionen installiert werden. Es bietet wesentlich mehr als nur das Eingabefeld für Suchbegriffe. Viele kaum bekannte Funktionen helfen dabei, Informationen schneller aufzuspüren und Arbeitsgewohnheiten aus dem Web auf Windows zu übertragen.

Weiterlesen »

VMware vCloud Director: die nächste Stufe der Virtualisierung

vDCs in VMware vCloud DirectorIn der Flut neuer und zugekaufter Produkte erhielt die Ankündigung des vCloud Director auf der VMworld 2010 nicht die Aufmerksamkeit, die sie sich verdient hätte. Das Produkt ist nicht einfach ein weiteres Modul in der Virtualisierungs­plattform von VMware, sondern eine neue Abstraktions­schicht über vSphere, die es der IT-Abteilung erlaubt, Ressourcen nach dem Vorbild eines Cloud-Providers zu vergeben. Darüber hinaus ist der vCloud Director das Bindeglied zwischen privater und öffentlicher Cloud.

Weiterlesen »

Skydrive als Laufwerk einbinden

Link Online ID thumbnailOffice 2010 kann, wie der Vorgänger Office 2007 bereits auch, Dateien direkt auf das Skydrive speichern und von dort laden. Dies wird durch die eingebaute WebDAV-Unterstützung ermöglicht, welche direkt mit HTTP(S)-basierten Storage kommunizieren kann. Windows an sich beherrscht dies allerdings auch, und zwar bereits seit Windows XP. So liegt der Gedanke nahe, das Skydrive per Netzwerkumgebung direkt als Laufwerk einzubinden.

Weiterlesen »

Java (JRE) per Gruppenrichtlinie als MSI installieren

Java wird per GPO installiertNeben Windows selbst und Adobe Flash ist auch die Java-Umgebung einer der aus Sicherheitsgründen Upgrade-bedürftigsten Software-Komponenten eines jeden Windows-Systems. Die Windows-Pakete für die JRE kommen als EXE-Dateien vom Oracle-Server und sind damit prinzipiell erst einmal nicht für die automatische Verteilung per Gruppenrichtlinie geeignet.

Weiterlesen »

Kaviza VDI-in-a-Box im Test: Desktop-Virtualisierung für den Mittelstand

BildDas Startup-Unternehmen Kaviza will mit VDI-in-a-Box 3.1 neue Standards bei Kosten und Benutzererfahrung setzen und damit auch kleineren Unternehmen eine erschwingliche Lösung für zentrale Desktops bieten. Von den großen Lösungen wie Citrix XenDesktop und VMware View unterscheidet es sich durch eine geringere Komplexität.

Weiterlesen »

Windows Live Mesh: Daten über Skydrive synchronisieren

Der neue Live Mesh Client aus den Live Essentials 2011Live Mesh ist Bestandteil der Live Essentials 2011. Das heißt aber noch lange nicht, dass es sich nur für Privatanwender eignet. In dem kostenlosen Zusatzpaket fasst Microsoft generell sekundäre Dienstprogramme zusammen, die es offenbar aus Angst vor Kartellbehörden bewusst als nicht als Teil des Betriebssystems ausliefert. Die neue Version synchronisiert mehr Daten, ist mit Microsofts Skydrive integriert und erlaubt mehreren Personen die gemeinsame Benutzung der Online-Dateien.

Weiterlesen »

Windows Phone 7: Microsofts Neustart im mobilen Markt

App Marketplace ThumbnailMicrosoft betritt die Szene der Anbieter von Smartphone-Betriebssystemen mit Windows Phone 7 als Letzter und mit einer gehörigen Verzögerung gegenüber dem Wettbewerb. Finanzanalysten tendierten in jüngster Zeit bereits dazu, Microsoft die Fähigkeit abzusprechen, im mobilen Markt nennenswerte Anteile zu erzielen. Doch inwiefern sich Überlegungen als begründet erweisen, Lizenzgebühren für ein Telefon-OS seien im Markt langfristig nicht durchsetzbar, muss sich erst zeigen.

Weiterlesen »

Security Essentials 2.0 für Firmen: kostenlos, aber bedingt brauchbar

Microsoft Security Essentials 1.0 Bislang stand Microsofts Security-Software "Security Essentials" nur Privatanwendern kostenlos zur Nutzung zur Verfügung. Jetzt können auch Kleinfirmen mit bis zu 10 PC-Arbeitsplätzen das Programm verwenden. Allerdings stellt sich die Frage, ob Security Essentials für den Einsatz in Unternehmensnetzen tauglich ist, da es keine Management-Tools zur Verwaltung mehrerer Installationen enthält.

Weiterlesen »

Benutzerprofile zwischen XP, Windows 7 x86 und x64 synchronisieren

MeshBenutzerprofile, die fest an einen bestimmten PC gebunden sind, entsprechen in vielen Firmen nicht mehr den täglichen Anforderungen. Häufig ist es erwünscht, dass von Anwendern erstellte Dokumente auf einem Server gespeichert werden, sei es für einfacheres Backup oder die Zusammenarbeit in Projekten. Die persönlichen Einstellungen sollten zudem mit dem Benutzer mitwandern, wenn er sich an einem anderen Rechner anmeldet. Die Funktionen zur Synchronisierung und Zentralisierung von Benutzerprofilen haben in Windows 7 einige Fortschritte gemacht. In gemischten Umgebungen aus verschiedenen Windows-Versionen sowie aus 32 und 64 Bit stoßen sie aber schnell an ihre Grenzen.

Weiterlesen »