Notebook nur sichern, wenn es im richtigen Netz hängt

Auch wenn Notebooks oft zu den Arbeitsgeräten gehören, die wegen externer Verseuchungsgefahr im Fehlerfall lieber per Standard-Image zurückgesetzt werden, kann es gute Gründe geben, auf ihnen Windows Backup als regelmäßigen Task einzurichten. Dieser hat aber nur Sinn, wenn er nicht mitten bei der Arbeit den Akku leersaugt, das Notebook also per Netzbetrieb versorgt wird und – falls die Sicherung auf eine Netzwerkfreigabe erfolgen soll – es sich im richtigen Netzwerk befindet.

Im Aufgabenplaner kann man Bedingungen für den Windows-Backup-Task definieren, was in der Backup-GUI nicht möglich istBeide Bedingungen kann man in der Backup-GUI nicht definieren. Man findet diese Möglichkeit aber im Aufgabenplaner: In dessen Bibliothek in der linken Spalte findet man den Backup-Task unter „Microsoft ⇒ Windows ⇒ WindowsBackup“. Per Doppelklick ruft man den Task „AutomaticBackup“ zum Editieren auf und legt auf der Registerkarte „Bedingungen“ fest, dass der Task nur gestartet werden soll, falls der Computer im Netzbetrieb ausgeführt wird sowie – wenn gewünscht – sofern er sich im richtigen Netzwerk befindet.

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt. Wenn mit Ihrer angegebenen Mail-Adresse ein Gravatar verknüpft ist, dann wird dieser neben Ihrem Kommentar eingeblendet.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Mail-Adressen werden im Seitenquelltext unkenntlich gemacht, um sie vor dem automatischen Erfassen durch Spammer zu schützen.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen