Tipps & Tools

Alte Dateien löschen mit forfiles oder robocopy

Wenn man auf einem vollen Laufwerk Platz schaffen und Dateien löschen möchte, die älter als ein bestimmtes Datum sind, dann empfiehlt sich der Wechsel auf die Kommandozeile. Der Explorer kann zwar in einzelnen Ordnern aufräumen, indem man die darin enthaltenen Dateien nach Datum sortiert und dann entfernt. Für das Lichten von Verzeichnisbäumen eignet sich dieses Verfahren nicht, das können forfiles oder robocopy besser.

Weiterlesen »

Installierte .NET-Frameworks anzeigen mit dem .NET Version Detector

Wie beim Java Runtime Environment (JRE) können auch beim .NET-Framework mehrere Ausführungen der Ablaufumgebung parallel installiert werden. In einigen Fällen ist dies sogar erforderlich, wenn sich eine Anwendung auf eine bestimmte ältere Version des Frameworks kapriziert. Um herauszufinden, ob eine benötigte Variante der.NET-Runtime installiert ist, kann man sich durch die Registry wühlen (unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\NET Framework Setup\NDP). Einfacher geht es mit dem kostenlosen .NET Version Detector.

Weiterlesen »

Citrix XenApp periodisch neu starten mit Rolling Reboot Scripts

Wenn auf einem XenApp-Server Dutzende Sessions laufen, dann führt sein Reboot zu einer Service-Unterbrechung für eine größere Zahl von Benutzern. Allerdings sollte eine solche Multiuser-Umgebung von Zeit zu Zeit neu gestartet werden, beispielsweise um einem schleichenden Performance-Verlust durch Memory Leaks vorzubeugen. Die Rolling Reboot Scripts von Dan Young sind dafür gedacht, diese Aufgabe ohne Beeinträchtigung der Anwender zu erledigen.

Weiterlesen »

Installierte Updates und Service Packs mit DISM und wmic abfragen

Wenn man herausfinden möchte, welche Updates und Service Packs auf einem Windows-PC installiert wurden, dann sieht man normalerweise in der Systemsteuerung unter Programme => Installierte Updates anzeigen nach. Wenn man diese Systeminformationen unter Server Core auslesen möchte, dann kann man sie über DISM bekommen und von einem Remote-Computer über WMI.

Weiterlesen »

Batch-Datei im Script-Verzeichnis ausführen

Es gibt Gelegenheiten, da möchte man eine Batch-Datei nicht im Kontext des aktuellen Verzeichnisses laufen lassen, sondern dort, wo sie abgelegt wurde. Gründe dafür könnten etwa sein, dass man die Stapeldatei als Administrator startet und nicht will, dass sie in \windows\system32 operiert. Oder sie muss zur Laufzeit eine bestimmte Datei auslesen, die im gleichen Verzeichnis liegt.

Weiterlesen »

Smart Defrag: Dateien im Leerlauf oder beim Booten defragmentieren

Smart Defrag kann das Dateisystem beim Booten, lastabhängig oder zeitgesteuert defragmentierenWindows bringt schon seit einigen Versionen sein eigenes Defragmentierungsprogramm mit. Es reicht für die grundlegenden Anforderungen aus und lässt sich etwa auch zeitgesteuert ausführen. Dennoch besteht weiterhin Bedarf an Produkten von Drittanbietern, die bestehende Lücken des Windows-eigenen Tools schließen. Eines davon ist das kostenlose Smart Defrag 2 von IOBit.

Weiterlesen »

Leere Verzeichnisse und Dateien löschen

Angesichts der Speicherkapazität moderner Datenträger stellen leere Dateien und Ordner kein Platzproblem mehr dar. Allerdings kann man den Wunsch verspüren, die ohnehin unübersichtliche Verzeichnisstruktur zu lichten, indem man Bereiche ohne Inhalt entfernt. Die kostenlosen Tools Remove Empty Directories und DelEmpty erledigen diese Aufgabe.

Weiterlesen »

Zuordnungen von Sites zu IE-Sicherheitszonen zentral verwalten

Gruppenrichtlinien bieten eine Möglichkeit, die Zuordnungen von Seites zu den Sicherheitszonen des Internet Explorer zentral zu verwalten, statt dies jedem Nutzer selbst zu überlassen. Die Einstellung findet sich (etwas versteckt) unter „Windows-Komponenten ⇒ Internet Explorer ⇒ Internetsystemsteuerung ⇒ Sicherheitsseite“ in der Richtlinie „Liste der Site zu Zonenzuweisungen“.

Weiterlesen »

Gruppenrichtlinien filtern und durchsuchen

Mit Hilfe von Gruppenrichtlinien können Administratoren die meisten Einstellungen eines Windows-Rechners zentral steuern. Mit jeder neuen Version des Betriebssystems kommen neue Konfigurationsoptionen hinzu, so dass mittlerweile tausende GPOs zur Auswahl stehen. Das Scrollen durch endlose Listen ist auf Dauer zu umständlich, um die gewünschte Option zu finden. Filtern und Suchen helfen beim Finden von Einstellungen.

Weiterlesen »

Pre-Install Check Script: Systeme auf Eignung für vCenter 5.1 prüfen

Die VMware Labs veröffentlichten ein kostenloses PowerShell-Script, das vorhandene IT-Umgebungen auf ihre Eignung für vSphere 5.1 prüft. Dabei untersucht es vor allem Betriebssysteme und Active Directory auf mögliche Fehlkonfigurationen.

Weiterlesen »