Tipps & Tools

VMs von VMware nach Hyper-V migrieren mit V2V Easy Converter

Die Migration von virtuellen Maschinen zwischen den verschiedenen Virtualisierungsplattformen erfordert in der Praxis mehr als bloß die Kon­ver­tier­ung von virtuellen Festplatten. Zusätzlich müssen die Konfigurationen der VMs übernommen werden, wobei hier der Zwischenschritt über den OVF-Standard helfen kann. Als hinderlich erweisen sich zudem die Integrationsdienste, die bei Microsoft sogar von Produkt zu Produkt verschieden sind. Der kostenlose V2V Easy Converter von 5nine erleichtert den Umzug von VMware auf Hyper-V, indem er bei all diesen Schritten Unterstützung bietet.

Weiterlesen »

Virtuelle Maschine unter VMware, VirtualBox und Hyper-V von ISO booten

Die meisten Virtualisierungsprodukte sind in der Lage, physikalische CD/DVD-Laufwerke an die Gastsysteme durchzureichen. Das gilt etwa für die VMware Workstation, Virtual PC oder Hyper-V. Daneben bieten sie aber auch die Möglichkeit, ISO-Images als virtuelle CD-Laufwerke zu nutzen.

Weiterlesen »

Windows Defender Offline: Kostenloser Virenscanner bootet von CD, USB

Microsoft bietet mit dem Windows Defender Offline (vormals Standalone System Sweeper) eine kostenlose Antiviren-Software an, die infizierte PCs offline überprüfen kann. Sie wird also nicht auf dem System installiert, sondern von einem externen Datenträger wie einer CD oder einem USB-Stick gestartet. Eventuell vorhandene Schadsoftware kann daher nicht in den Speicher gelangen und so die Antiviren-Software beeinträchtigen.

Weiterlesen »

M.U.S.T.: kostenlose GUI für das User State Migration Tool (USMT)

Das Windows AIK ist eine kostenlose Sammlung von Kommandozeilen-Tools, die Administratoren bei der Migration von Windows-PCs (auf neuere Versionen des Betriebssystems) unterstützt. Einige der Werkzeuge sind recht mächtig, so dass ihre Bedienung aufgrund der vielen möglichen Parameter und Schalter nicht ganz leicht fällt. Dazu zählen auch die Programme das User State Migration Tool. Das kostenlose M.U.S.T. versieht sie mit einer GUI und damit mit mehr Benutzerkomfort.

Weiterlesen »

chm-Hilfedateien von heruntergeladenen Programmen zulassen

Wenn man eine Software aus dem Internet herunterlädt, die eine Hilfedatei im .chm-Format mitbringt, dann führt das Drücken der F1-Taste in der Regel zu einer Fehlermeldung. Der für das Rendering der .chm-Dateien zuständige Internet Explorer meldet in diesem Fall lapidar "Die Navigation zu der Webseite wurde abgebrochen".

Weiterlesen »

Quick ‘n Easy: Portabler FTP-Server für Windows

Beim Transfer von großen Dateien gibt es Konstellationen, bei denen sich die Übertragung mittels FTP als beste Option anbietet. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Files von Windows auf Linux heruntergeladen oder Daten zwischen Windows-Clients ausgetauscht werden sollen. Quick 'n Easy FTP Server Lite ist eine kostenlose Software, mit der sich ein FTP-Dateitransfer ad hoc und mit geringem Auswand realisieren lässt.

Weiterlesen »

Verzeichnisse kopieren und synchronisieren mit Fastcopy

Die altbekannten Bordmittel von Windows zum Kopieren von Verzeichnissen und Dateien decken zwar die wichtigsten Funktionen ab, aber ein großes Angebot an Datei-Managern und Kopier-Tools belegt, dass hier Bedarf nach flexibleren Werkzeugen besteht. Microsoft kam diesem Bedürfnis durch die Integration von Robocopy in das Betriebssystem entgegen. Dabei handelt es sich zwar um ein mächtiges Kommandozeilenprogramm, das aber relativ kompliziert zu bedienen ist.

Weiterlesen »

WLAN-Konfiguration auf USB-Stick speichern und auf PCs übertragen

Wenn man mehrere PCs mit einem gesicherten WLAN verbinden möchte, dann kann man dies tun, indem man auf jedem Rechner das entsprechende Netzwerk auswählt und den WPA(2)-Schlüssel zwei Mal eintippt. Windows 7 bietet aber auch die bequemere Möglichkeit, die WLAN-Konfiguration per USB-Stick auf andere Rechner zu übertragen. Das ist beispielsweise praktisch, wenn man Besuchern einer Firma die umständliche Prozedur ersparen möchte.

Weiterlesen »

CPU und Mainboard auslesen mit dem kostenlosen CPU-Z

Wenn man Informationen über den installierten Prozessor, Arbeitsspeicher oder Chipsatz erhalten möchte, dann bietet Windows mit msinfo32.exe dafür ein eigenes Dienstprogramm. Seine Auskünfte sind jedoch ähnlich mager wie jene des Geräte-Managers. Wesentlich detaillierter sind dagegen die Daten, die das kostenlose CPU-Z liefert.

Weiterlesen »

Virtuelle Laufwerke defragmentieren mit contig

Wenn man nur einzelne große Dateien defragmentieren möchte, dann ist die eingebaute Funktion von Windows nicht hilfreich. Sie kann nur alle Dateien auf einem Laufwerk zusammenfassen. Dieser Vorgang dauert lange und lastet den Rechner stark aus, so dass sich dieser Aufwand nur wegen einzelner Dateien nicht lohnt. Das Sysinternals-Tool contig schafft hier Abhilfe.

Weiterlesen »