Nakivo B&R 10.3: Sicherung von Kontakten und Kalendern in Microsoft 365, Support für 3PAR- Snapshots

    Nakivo B&R mit Backup für Office 365Im Rahmen seines viertel­jährlichen Update-Intervalls ver­öffent­lichte Nakivo die Version 10.3 von Backup & Replication (B&R). Zu den wich­tigsten Neuerungen gehören die Sicherung von Kon­takten und Kalendern aus Exchange Online, der Support für VMware Cloud Director sowie von 3PAR-Storage-Snapshots.

    Im Test: Active Directory Reports Professional

    Active Directory Reports ProfessionalAD-Audits werden in der Regel von großen oder börsen­notierten Unter­nehmen gefordert. Aber auch kleinere Firmen sollten regel­mäßig Rechen­schaft über den Zustand ihres Ver­zeich­nisses ablegen. Active Directory Reports Professional ver­einfacht diese Auf­gabe durch mehr als 300 vorge­fertigte Berichte.

    Kostenloses Shared Storage für Hyper-V und ESXi mit StarWind Virtual SAN Free

    StarWind Virtual SAN FreeStarWind VSAN fasst ähnlich wie Storage Spaces Direct oder VMware vSAN lokale Lauf­werke eines Server-Clusters zu einem hoch­verfüg­baren (HA) "Pool" zusammen. Dieser dient Virtua­lisierungs-Hosts oder Anwen­dungen als Shared Storage. Die Free Edition bietet fast alle Features der Voll­version und darf pro­duktiv eingesetzt werden.*

    Produkte und Klassifizierungen in WSUS mit PowerShell konfigurieren

    WSUS mit PowerShell verwaltenDie Auswahl von Produkten, für die man über WSUS Updates be­ziehen möchte, ist über die Kon­sole relativ um­ständlich. Mittels PowerShell kann man sie nach Such­begriffen filtern und dann abonnieren oder wieder abbestellen. Die Klassi­fizierungen lassen sich dann auf diesem Weg auch gleich erledigen.

    Windows-Features offline in einer virtuellen Maschine installieren

    Virtual Hard Disk (VHD)Wenn man Windows in einer virtuellen Maschine einrichtet, dann muss man Rollen und Features nicht im Live-System mit dem Server Manager akti­vieren. Alter­nativ kann man die VHDX-Datei für ein Offline-Servicing mit DISM oder PowerShell mounten. Damit lässt sich die Bereit­stellung von VMs be­schleunigen.

    Microsoft Universal Print: Funktionsweise, Vor- und Nachteile, Lizenzierung

    Microsoft Universal PrintMicrosoft gab Universal Print im ersten Quartal offiziell für die pro­duktive Nutzung frei. Es ergänzt nicht nur Windows Virtual Desktop, sondern bietet Unter­nehmen auch an, ihre lokale Print-Infrastruktur in die Cloud zu verlagern. Die meisten Firmen dürften das Cloud-Printing vorerst aber nur als zusätzliche Option nutzen.

    vSphere GuestStore: VMware Tools, Konfigurationsdateien und Agents an VMs verteilen

    VMware ToolsVMware hat die Fähig­keit von vSphere, Inhalte bereit­zustellen, durch neue Funk­tionen für Content Libraries stetig ver­bessert. vSphere 7 Update 2 führte mit VMware Tools Guest­Store ein weiteres der­artiges Feature ein. Es erlaubt vSphere-Admins, ver­schiedene Inhalte an das Gast-OS der VMs zu ver­teilen.

    GUI-Anwendungen ausführen im Windows Subsystem für Linux (WSL)

    Windows Subsystem for LinuxMit dem Preview Build 21364 von Windows 10 stellte Microsoft die Unter­stützung für grafische Linux-Programme via WSL vor ("WSLg"). Wie das Sub­system insgesamt richtet sich dieses Feature primär an Entwickler und Admins, die so die Tools aus beiden Welten auf einem System unter einer Oberfläche vorfinden.

    Kostenloses Wake-on-LAN-Tool mit integriertem Netzwerkscanner

    Wake-on-LAN-ToolBeim auto­matisierten Manage­ment von End­geräten ist es gängige Praxis, diese über Wake-on-LAN (WOL) hoch­zufahren und sie nach Abschluss der Wartung wieder remote auszu­schalten. Die Schweizer DBS AG bietet ein grafisches Tool für diesen Zweck an, das noch ein paar zusätzliche Features bereithält.

    Paket-Manager Winget: Neue Funktionen für Deinstallation, Upgrade, Export und Import

    App-Installer und winget für das Package-ManagementMicrosofts neuer Paket-Manager Winget soll nach dem Vorbild des Linux-Tools APT Soft­ware für Windows ver­teilen. Bis dato bot er aufgrund seiner mageren Funktionen jedoch kaum einen prak­tischen Nutzen. Das ändert sich mit der Preview 0.3, die fehlende Funktionen für das Deinstallieren oder Upgrades bringt.

    baramundi Management Suite 2021: Ticketing-System, zentrales Defender-Management, erweiterte Update-Verwaltung

    baramundi Ticketing-SystemDie baramundi software AG kündigte die nächste Version ihrer Suite für das Client-Manage­ment an. Das Release 1 für 2021 erweitert den Funk­tions­umfang um eine Cloud-basierte Helpdesk-Lösung, baut das neu entwickelte Update-Management aus und bringt eine zentrale Konsole für Microsoft Defender Anti­virus.

    Seiten