Konten und Mails von Exchange nach CommuniGate Pro migrieren

    Exchange-Mailboxen nach dem Import in CommuniGate ProFür Anwender von Microsoft Exchange, die auf CommuniGate Pro umsteigen möchten, stellt CommuniGate ein Werkzeug zur Verfügung, das Konten, Passwörter, Mailboxen, Termine und Kontakte weitgehend automatisch übertragen kann. Für die Übernahme von Kontakten und Passwörtern sind zusätzliche Schritte notwendig.

    Bei CommuniGate Pro handelt es sich um ein System für Unified Communications, das Exchange-Funktionen wie Mail, Kalender sowie Kontakte bietet und zusätzlich Lync-Features wie VoIP und Instant Messaging umfasst (siehe unseren Test). Die Software richtete sich ursprünglich an Internet Service Provider, mittlerweile möchte der Hersteller damit auch kleine Unternehmen ansprechen. Eine Chance bietet sich hier dadurch, dass der Small Business Server mit integriertem Exchange von Microsoft nicht mehr weiter angeboten wird.

    Vorbereitung

    Für die Migration müssen nur wenige Voraussetzungen erfüllt werden:

    • Zugriff auf den Exchange-Server als Administrator
    • CommuniGate Pro Server: In diesem muss die zu migrierende Domain eingerichtet sein.
    • Kostenloses Migrationstool, welches von CommuniGate zur Verfügung gestellt wird. Es kann von der Website des Herstellers heruntergeladen werden.

    Installation des Migrationstools

    Die Parameter für ex2cgp.exe lassen sich über eine GUI zusammenstellen.Die ZIP-Datei muss auf einem Windows-Rechner ausgepackt werden, wobei es sich dabei nicht um den Exchange Server handeln darf. Das Paket enthält zwei Programmdateien und eine Muster-INI-Datei.

    Der Rechner benötigt einen MAPI-Zugang zum MS Exchange Server mit Berechtigung für den Zugriff auf alle auszulesenden Exchange-Konten.

    Migration starten

    Das Paket enthält das Kommandozeilenprogramm ex2cgp.exe, welches die eigentliche Arbeit übernimmt und über eine Reihe von Parametern gesteuert wird. Zusätzlich wird mit ex2cgpgui.exe eine kleine GUI mitgeliefert, über welche interaktiv die Steuerungsparameter zusammengestellt werden und das Migrationsprogramm aufgerufen wird.

    Im Bereich Source Microsoft Exchange System wird eingestellt, welche Daten aus Exchange ausgelesen und in welche Dateien exportiert werden. Die wichtigsten Einstellungen sind:

    • MS Exchange MAPI Profile: Gewünschtes Exchange-Konto, über welches das Migrationswerkzeug auf die Exchange-Daten zugreifen soll
    • Export accounts to CSV file: Datei, in welche die Exchange-Konteninformationen exportiert werden sollen
    • Export Global Address List to LDIF file: Datei, in welche die Exchange-Adressliste - im LDIF-Format – ausgelesen werden soll

    Im Bereich Target CommuniGate Pro System sind mindestens folgende Angaben zu machen:

    • Server: Adresse des CommuniGate Pro Servers, zu dem die Daten übertragen werden sollen
    • Administrator - Name und Password: Administrator-Kennung für den CommuniGate Pro Server
    • Create CommuniGate Pro accounts: Konten erstellen mit den Daten aus der exortierten CSV-Datei. Optional kann das System auf Wunsch direkt auch Aliases erstellen
    • Copy Mailboxes: Mailboxen mit den Mail-Daten zum CommuniGate Pro Server kopieren

    Ein Klick auf Process startet den Migrationsprozess auf der Kommandozeile, der Verlauf wird protokolliert und das Ergebnis angezeigt.

    ex2cgp.exe protokolliert den Verlauf der Migration und das zeigt das Ergebnis an.

    In der CommuniGate Pro Administrationsoberfläche kann man nun direkt nachsehen, ob alle Konten erfolgreich angelegt wurden.

    Auch Passwörter transportieren

    Das Migrationswerkzeug unterstützt auch das gleichzeitige Anlegen der Benutzer-Passwörter für die CommuniGate-Konten. Diese müssen jedoch zuvor mit einem geeigneten Tool aus Exchange ausgelesen werden, da ex2cgp.exe dies nicht selbst erledigen kann. CommuniGate schlägt vor, hierzu das Tool pwdump3 zu verwenden.

    pwdump3 speichert die Passwörter in einer Textdatei. Diese muss im Migrationsprogramm ex2cgp.exe mit dem Parameter --passwds bzw. in der GUI unter Import passwords from spezifiziert werden.

    Weitere Optionen

    Der Globale Exchange-Adresskatalog wird vom Migrationstool als LDIF-Datei gespeichert. Der Administrator muss in einem weiteren Schritt diese Datei explizit über die Admin-GUI in das Directory von CommuniGate Pro importieren - dies wird nicht von dem Migrationsprogramm übernommen. Die Import-Funktion findet sich unter Verzeichnis => Einheiten => LDIF Import.

    Der Export der Exchange-Adressdaten erfolgt in eine LDIF-Datei, die separat in CG Pro importiert werden muss.

    Beim Export der Exchange-Adressdaten in die LDIF-Datei kann das Migrationstool die korrekte CommuniGate Pro-Datenstruktur erzeugen. Dafür muss ein entsprechendes Mapping der Felder vorgenommen werden. Das Migrationswerkzeug liefert hierzu bereits die Konfigurationsdatei ex2cgp.ini als Muster mit, in der beispielsweise selbst erstellte Datenfelder eingetragen werden können, damit sie an der korrekten Stelle in CommuniGate Pro erscheinen.

    Wer das Migrations-Tool ausschließlich von der Kommandozeile aus benutzen möchte, findet in der Doku von CommuniGate Pro eine Beschreibung aller Kommandos und Optionen.

    Keine Kommentare