Im Test: On-prem-Exchange nach Microsoft 365 umziehen mit CodeTwo Office 365 Migration


    Tags: , ,

    CodeTwo Office 365 MigrationViele Unter­nehmen ver­lagern heute IT-Dienste in die Cloud. Dazu gehört besonders E-Mail, wo Microsoft 365 eine führende Position ein­nimmt. Die Migration eines Exchange-Servers in die Cloud kann jedoch eine große Heraus­for­derung sein. CodeTwo Office 365 Migration ist ein Tool, das diesen Prozess erheblich verein­facht und be­schleunigt.

    Im Gegensatz zu selbst­gestrickten Tools erfordert CodeTwo keine Scripts und kein Programmieren, um Benutzerdaten in die Cloud zu bringen. Es handelt sich dabei um eine Desktop-Anwendung, die Mail-Systeme verschiedener Anbieter nach Office 365 migrieren kann. Dazu zählen:

    • Microsoft 365 (Office 365) (Tenant zu Tenant)
    • Exchange 2019, 2016, 2013, 2010, 2007 und 2003 zu Microsoft 365
    • Small Business Server 2011, 2008, and 2003 zu Microsoft 365
    • Hosted Exchange (2010 und neuer) zu Microsoft 365
    • Migration über IMAP (Google Workspace, HCL/IBM Notes, etc.) nach Microsoft 365

    Die vollständige Liste der unterstützten Quellsysteme findet sich in der Dokumentation des Herstellers.

    Automatisierung der Migration

    Eine der Hürden bei der Migration lokaler Postfächer zu Microsoft 365 ist der Abgleich von Benutzern und Postfächern zwischen den Umgebungen. Mit nativen Tools und Konnektoren kann dieser Prozess mühsam sein.

    Dagegen ordnet CodeTwo die Postfächer aus dem Quellsystem automatisch jenen in der Zielumgebung zu. Dafür verwendet es Active Directory-Attribute, um die bestmögliche Überein­stimmung zu finden. Es gibt dafür mehrere vordefinierte Muster, aber Sie können auch Ihre eigenen erstellen. Der manuelle Abgleich von Postfächern ist ebenfalls möglich.

    Ein weiteres nettes Feature von CodeTwo ist das automatische Anlegen und Lizenzieren von Postfächern, die im Ziel noch nicht existieren.

    CodeTwo verfügt über einen automatischen Mailbox-Abgleich

    CodeTwo bietet einen eingebauten Planer, der die Migration zu bestimmten Zeiten (etwa am Wochenende) automatisch ausführt. Das Tool ist zudem in der Lage, nur die Unterschiede zwischen den Postfächern zu übertragen (Delta-Migration). Dabei durchsucht CodeTwo den Quell-Server nach neuen Objekten und transferiert sie auf das Zielsystem. Auch dieser Prozess erfordert keinen Eingriff des Administrators.

    Sicherheit beim Transfer in die Cloud

    CodeTwo verfügt über die Zertifizierungen ISO/IEC 27001 und ISO/IEC 27018. Das Tool ist so konzipiert, dass Ihre Daten während der Migration nicht in die Hände von Dritten gelangen. Es speichert die Einstellungen lokal, und die Daten werden während der Migration verschlüsselt. Darüber hinaus verwendet CodeTwo bei der Verbindung mit Office 365 die Cloud-SaaS-Autorisierung OAuth 2.0.

    CodeTwo unterstützt auch die Multifaktor-Authentifizierung, wenn Sie diese für Ihre Microsoft-365-Umgebung aktiviert haben. Sie müssen also Ihre Sicherheits­einstellungen während der Migration nicht anpassen.

    Was die Datenintegrität betrifft, so verfügt CodeTwo über ein detailliertes Berichtswesen, das Admins mit Details zu allen Elementen oder Postfächern versorgt, wenn während der Migration Fehler aufgetreten sind.

    Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass CodeTwo keine Daten auf dem Quell-Server verändert. Wenn die Migration scheitert, dann ist die alte Installation weiterhin einsatzbereit. Schließlich müssen keine Ports in der Firewall geöffnet werden, denn das Programm kommuniziert über den Standard-SSL-Port 443.

    Testmigration mit CodeTwo

    Für diesen Testbericht übertrug ich ein paar Postfächer probehalber mit CodeTwo Office 365 Migration in die Cloud. Um die Lösung zu testen, habe ich einfach die 30-Tage-Testversion heruntergeladen. Der ganze Prozess umfasste:

    • Installation von CodeTwo Office 365 Migration
    • Einrichten der Quellverbindung
    • Einrichten der Zielverbindung
    • Abgleich der Mailboxen
    • Planen oder Ausführen des Migrationsauftrags

    Das Tool ließ sich erwartungs­gemäß einfach und leicht über das grafische Setup installieren. Nach dem Start zeigt es mehrere Anleitungen, um den Einstieg in die Mail-Migration zu beschleunigen.

    Die CodeTwo Migration Tour soll den Einstieg erleichtern

    Im ersten Schritt klickt man im Dashboard auf den Link Create a new migration job.

    Neuen Migrations-Job anlegen

    Danach teilt man der Software mit, welches Quellsystem man migrieren möchte. Hier entscheide ich mich für Exchange Server.

    Quell-Server für die Migration mit CodeTwo auswählen

    Nach der Eingabe des Server-Namens und der Anmelde­informationen sollte sich das Tool erfolgreich mit Ihrer Exchange-Umgebung verbinden.

    CodeTwo hat sich erfolgreich mit dem lokalen Exchange-Server verbunden

    Wählen Sie aus, was migriert werden soll, einschließlich Active Directory-Benutzer und öffentliche Ordner.

    Auswählen, was migriert werden soll

    Anschließend wählen Sie den Ziel-Server aus und stellen die Verbindung zu ihm her. Ich entscheide mich bei dieser Migration für Office 365 global.

    Office 365 als Ziel für die Migration festlegen

    Nach der Eingabe der OAuth-Verbindungs­daten meldet sich CodeTwo automatisch an und registriert über das API eine Anwendung in Azure AD.

    Erfolgreiche Verbindung mit Office 365

    CodeTwo versucht dann, wie oben erwähnt, automatisch Benutzer zuzuordnen. Wenn keine Überein­stimmungen gefunden werden, haben Sie die Möglichkeit, einen neuen User anzulegen, einen existierenden auszuwählen oder vorhandene Mailbox-Adressen manuell einzugeben.

    Zuordnung von Postfächern mit CodeTwo Office 365 Migration

    CodeTwo orientiert sich bei der Migration an den Attributen eines Benutzerkontos, die es aus dem Active Directory ausliest.

    Einstellungen für neue Office 365-Benutzer konfigurieren

    Das Tool weist dem User automatisch auch eine verfügbare Lizenz für Microsoft Office 365 zu.

    Zuweisen einer Lizenz für Microsoft Office 365

    Wenn man den Job zeitgesteuert ausführen möchte, dann gibt man im Scheduler die Zeiträume ein, während der die Migration erfolgen soll. Die Delta-Migration synchronisiert alle Änderungen mit jedem Job-Lauf.

    Aktivieren der zeitgesteuerten Migration und der Delta-Synchronisierung

    Nachdem Sie alle Einstellungen für die Migration konfiguriert haben, können Sie auf den Planer warten oder den Auftrag ad hoc ausführen.

    Migrations-Job in CodeTwo starten

    Nach Ausführung des Jobs sollte der User angelegt worden und die Mailbox verfügbar sein.

    Erfolgreicher Abschluss der Migration eines Postfachs nach Microsoft 365.

    Zusammenfassung und Eindrücke

    CodeTwo Office 365 Migration tut, was es verspricht. Bei meiner Testmigration einiger Postfächer von einer lokalen Umgebung zu Microsoft Office 365 traten keine Probleme auf. Es war sozusagen ein Vorgang auf Knopfdruck, bei dem die Software den Umzug in die Cloud weitgehend automatisierte.

    Auf der Website des Herstellers erfahren Sie mehr über CodeTwo Office 365 Migration. Von dort können Sie auch eine kostenlose Testversion des Produkts herunterladen.

    Täglich Know-how für IT-Pros mit unserem Newsletter

    Wir ver­wenden Ihre Mail-Adresse nur für den Ver­sand der News­letter.
    Es erfolgt keine per­sonen­be­zogene Auswertung.

    Bild von Brandon Lee

    Brandon Lee ist seit mehr als 18 Jahren in der IT-Branche tätig und konzen­triert sich auf Networking und Virtua­lisierung. Er trägt veröffentlicht auf verschiedenen Blogs und verfasst tech­nische Dokumen­tationen, haupt­sächlich auf Virtualizationhowto.com.

    // Kontakt: Web, E-Mail, LinkedIn //

    Ähnliche Beiträge

    Weitere Links