Active Directory

    SSL-Zertifikate über AD-Zertifizierungsstelle und GPO automatisch ausstellen und erneuern

    Zertifikat-SymbolWenn man Zertifikate für interne Web-Server, RD Web Access oder WSUS über eine Windows-CA ausstellt, dann kann man diesen Prozess auto­matisieren. Dadurch ver­hindert man zudem, dass Services wegen abge­laufener Zertifi­kate aus­fallen. Benötigt werden dafür ent­sprechende Templates und ein GPO.

    AAD Connect mit Export und Re-Import der Konfiguration wiederherstellen

    Azure AD ConnectAzure Active Directory Connect wird in der Regel auf einem ein­zelnen Server installiert. Fällt dieser aus, dann kann dies zu Prob­lemen führen, je nach­dem wie abhängig ein Unter­nehmen von Microsoft 365 ist. Wenn man die Ein­stellungen des primären Servers exportiert, kann man damit einen Standby-Server einrichten.

    Alternative zu AAD Connect: Azure Active Directory Connect Cloud Provisioning

    Agent für Azure AD Bereitstellung installierenAls Alternative zu AAD Connect Sync hat Micro­soft vor kurzem AAD Connect Cloud Provisioning als Preview vorgestellt. Es benötigt weniger Ressourcen für die Synchro­nisation des lokalen Active Directory mit Azure AD und bietet höhere Ausfall­sicherheit. Das Tool bietet aber nicht alle Funk­tionen von AAD Connect Sync.

    Passwort-Hashes mit Azure Active Directory Connect synchronisieren

    Azure AD ConnectWenn Unter­nehmen bei einer hybriden Konfi­guration bestehend aus einem lokalem AD und Azure AD die Passwort-Hashes nicht in die Cloud über­tragen möchten, dann können sie für die Authenti­fizierung ADFS dazwischen­schalten. Ein Kompromiss wäre, nur die Kenn­wörter be­stimmter User mit AAD Connect abzu­gleichen.

    RD Gateway: Deployment-Optionen, Workgroup oder Mitglied in AD-Domäne

    Nativer RDP-Client für WindowsDas Remote Desktop Gateway dient dazu, den Zugriff auf interne Remote-Desktop-Dienste aus nicht vertrauens­würdigen Netz­werken abzu­sichern. Dafür bieten sich mehrere Optionen für seine Platzierung im Netz­werk an. Ein weiteres Kriterium besteht darin, ob und wie man ein RD Gateway mit dem AD integriert.

    Mehrere Active Directory-Forests zu einem Microsoft-365-Tenant migrieren

    Mehrere AD-Gesamtstrukturen auf einen Microsoft-365-Tenant synchronisierenManchmal kommt es vor, dass nicht nur eine lokale AD-Gesamt­struktur zu einem Microsoft-365-Mandanten übertragen werden soll, sondern gleich mehrere. Azure Active Directory Connect (AAD Connect) ist hierfür die passende Lösung. Dabei sollte man die Synchronisierung redun­danter Konten vermeiden.

    Windows Admin Center 2007: GUI-Workflow für Cluster-Erstellung, Klonen von VMs

    Windows Admin Center LogoNach mehr als einem halben Jahr veröffent­lichte Microsoft wieder ein offizielles Release von Windows Admin Center. Zu den wich­tigsten Neuerungen gehören ein Upgrade des Cluster Creation Tool, das auch Azure Stack HCI unter­stützt, der AD-Extension und eine Klon-Funktion für virtuelle Maschinen.

    Eigene Domäne auf einen neuen Microsoft-365-Mandanten migrieren

    Benutzerspezifische Domain in AzureMicrosoft bietet einen zeitlich begrenzten Test­zugang zu Office 365. Nach Abschluss der Test­phase kann es bei der Einrichtung eines neuen Mandanten zu Problemen kommen, wenn man die gleiche Domain verwendet wie zuvor beim Testen. In diesem Fall kann man die Domänen­übernahme erzwingen.

    Technisches Webinar: Passwort im Active Directory zurücksetzen, Konto entsperren, AD-Infos ändern als Self Service

    Passwort zurücksetzen als Self ServiceBenutzer sind von Online-Diensten gewohnt, dass sie Kenn­wörter bei Ver­gessen einfach zurück­setzen können. ADSelfService Plus sorgt für eine ähnliche Erfahrung in der Firmen-IT, wobei Benutzern auch andere AD-Attribute selbst ändern können. Funktionen für Admins erhöhen zudem die Sicher­heit.

    Postfachberechtigungen an Gruppen im Active Directory vergeben

    Berechtigungen an AD-Gruppen vergebenUm die Verwaltung der Postfächer (insbesondere von Funktions­post­fächern) zu verein­fachen, kann man Berech­tigungen an AD-Gruppen vergeben. Das funktioniert aber nicht so ohne weiteres, weil sich nicht alle Typen von Gruppen dafür eignen und sie zudem in bestimmten Fällen E-Mail-aktiviert sein müssen.

    Seiten