Active Directory

    Technisches Webinar zu Active Directory: Benutzerverwaltung automatisieren, Aufgaben delegieren, unerwünschte Änderungen erkennen

    Schema ADManager PlusDas Manage­ment des Active Direc­tory besteht primär aus Routine­tätig­keiten. Sie ver­schlingen viel Zeit, wenn man mit den Bord­mitteln ar­beitet. Zudem führen manuelle Ein­gaben leicht zu Fehlern. Das rich­tige Tool unter­stützt die IT durch Automa­tisierung sowie Dele­gierung von Auf­gaben und ver­bessert die AD-Daten­qualität.

    Microsoft SQL Server unter Linux mit einer Active Directory-Domäne verbinden

    Linux-Windows-AD-IntegrationNach der Installation von SQL Server auf Linux kann man nur mit SQL-Benutzern darauf zu­greifen. Das SQL Management Studio zeigt AD-Benutzer zwar an, sie las­sen sich aber nicht hinzu­fügen. Die fo­lgende An­leitung zeigt, wie man den Linux-Server in die Domäne auf­nimmt und AD-User auf dem SQL Server berechtigt.

    BAYOOSOFT Berechtigungsaudit: Vollständige Analyse aller Zugriffsrechte auf Dateien und Verzeichnisse

    BAYOOSOFT BerechtigungsauditEin plan­volles Management von Datei­berech­tigungen schützt sen­sible Infor­mationen gegen unbe­fugten Zugriff. Die Praxis sieht in vielen Firmen aber meist anders aus, wenn der Über­blick über jahre­lang gewachsene Struk­turen verloren geht. Ein Tools-gestützter Service von BAYOOSOFT hilft beim Auf­räumen.

    Technisches Webinar: Änderungen im Active Directory erkennen, Angriffe auf das Netzwerk schnell bemerken

    Log360 von ManageEngineWenn Admini­stratoren zu spät oder womöglich gar nicht bemerken, dass Systeme kompro­mittiert wurden, dann können sie den Schaden nicht recht­zeitig begrenzen oder Schwach­stellen bleiben für künftige Angriffe bestehen. SIEM-Tools informieren System­verwalter in Echtzeit über verdächtige Aktivitäten.

    SSL-Zertifikate über AD-Zertifizierungsstelle und GPO automatisch ausstellen und erneuern

    Zertifikat-SymbolWenn man Zertifikate für interne Web-Server, RD Web Access oder WSUS über eine Windows-CA ausstellt, dann kann man diesen Prozess auto­matisieren. Dadurch ver­hindert man zudem, dass Services wegen abge­laufener Zertifi­kate aus­fallen. Benötigt werden dafür ent­sprechende Templates und ein GPO.