Azure

    Migration von VMs in die Cloud: Eignung und Kosten vorab mit Azure Migrate bewerten

    Azure MigrateAzure Migrate hilft Unter­nehmen, virtuelle Maschinen von VMware und Hyper-V sowie physikalische Server oder Cloud-Instanzen (etwa AWS) nach Azure zu umzu­ziehen. Dabei kann man im ersten Schritt eva­luieren lassen, welche Workloads und Methoden sich dafür eignen und welche Kosten zu er­warten sind.

    Cloud-Nutzung analysieren, Kosten senken, Compliance gewährleisten

    Cloud-CheckupFirmen können be­liebige Cloud-Res­sourcen so­fort über das Web buchen. Dadurch er­hal­ten sie zwar schnell Rechen- oder Speicher­kapa­zitäten, aber dabei geht leicht der Über­blick ver­loren. Die Folge sind hohe Kosten und ver­rin­gerte Sicher­heit.

    Anleitung: Cloud-PC mit Windows 365 bereitstellen

    Windows 365Microsoft hat kürzlich Windows 365 vorge­stellt. Firmen können damit recht einfach einen virtu­ellen Windows-PC in der Cloud ein­richten, wobei die Ab­rechnung zum Fest­preis er­folgt. Den Service gibt es in den Editionen Busi­ness und Enter­prise. Diese An­leitung zeigt, wie man einen Cloud-PC mit der Business-Edition bereit­stellt.

    Windows 365: Editionen, Lizenzierung, Preise

    Windows 365Microsoft gab die Kondi­tionen für die Nutzung des kürzlich angekündigten Windows 365 bekannt. Den Cloud-PC gibt es in den Edi­tionen Business und Enter­prise, die sich sowohl bei den Features als auch bei der Lizen­zierung unter­scheiden. Die Preise be­wegen sich zwischen 18 und 143 Euro pro Be­nutzer und Monat.

    Microsoft stellt Windows Server im Semi-annual Channel (SAC) ein, Schwenk zu Azure Stack HCI

    Azure Stack HCI SetupNeben dem her­kömm­lichen Windows Server mit 10 Jahren Support gab es seit der Version 1709 auch halb­jährliche Updates des OS. Nun kündigte Microsoft das Aus für Windows Server im SAC an, Azure Stack HCI über­nimmt seine Funktion. Damit stellt sich erneut die Frage nach der künf­tigen Rolle von Windows Server.

    Microsoft Windows 365: Cloud-PC zum Festpreis mit vereinfachter Bereitstellung

    Windows 365Auf seiner Partner­konferenz Inspire kündigte Micro­soft einen weiteren Cloud-Service für virtuelle Desk­tops an. Der wesent­liche Unter­schied zu Windows Virtual Desktop be­steht darin, dass PCs damit ein­facher bereit­gestellt und verwaltet werden können. Zudem erfolgt die Lizen­zierung via Abo pro Benutzer und Monat.

    Azure Active Directory: Funktionsweise, Editionen, Preise

    Azure AD LogoAzure Active Directory (AAD) ist ein Identity-as-a-Service-Provider. Seine zen­trale Aufgabe besteht darin, Iden­titäten (Identities) und Zugriffe (Access) zu (managen) - daher die Abkürzung IAM. Es setzt zu­dem das Kon­zept des rollen­basierten Zugriffs (RBAC) um. Microsoft bietet den Service in mehreren Editionen an.

    Cloud-Deployments mit Vorlagen für Azure Resource Manager (ARM) konfigurieren

    Azure Resource GroupDer Azure Resource Manager ist der Dreh- und Angel­punkt von Azure. Er stellt Ressourcen bereit und ver­waltet sie. ARM setzt alle Auf­träge um, welche über die ver­schieden Tools (Portal-GUI, Power­Shell, etc.) er­zeugt werden. Mit Hilfe von Temp­lates lassen sich auch kom­plexe Deploy­ments schnell und einfach realisieren.

    Runecast Analyzer: Sicherheitseinstellungen automatisch prüfen on-prem und in der Cloud

    Runecast AnalyzerRunecast Analyzer kann mehrere Platt­formen und Clouds auf Best Practices und empfo­hlene Sicher­heits­konfigu­rationen unter­suchen. Es hilft so, Risiken zu mini­mieren und Compliance-Ziele zu erreichen. Bei VMware vSphere simuliert es ein System-Upgrade, um mögliche Probleme vor­ab zu er­kennen.

    Praxis-Webinar: Mit Thin Clients aus Windows Virtual Desktop drucken

    IGEL Thin ClientsAls End­geräte für Micro­softs Cloud-Desktop kommen häufig Thin Clients zum Ein­satz. Print-Jobs aus der Remote-Sitzung sollen dabei meist auf lokal ange­schlossene Drucker ausge­geben werden. Die inte­grierten Möglich­keiten von WVD sind limi­tiert, IGEL bietet daher zusammen mit ezeep eine leistungs­fähige Alter­native.

    Seiten