Container

    VMware Event Broker Appliance: vSphere mit externen Systemen integrieren, Aktionen ereignisgesteuert ausführen

    Event Broker ApplianceDas Event Broker Appliance vereinfacht die Integration von vSphere mit Systemen im eigenen Rechen­zentrum oder der Cloud. Sie löst benutzer­definierte oder vorge­fertigte Aktionen aus, etwa um Tickets zu erstellen, die Konfigu­ration von Hosts und VMs automatisiert zu ändern oder Alerts zu versenden.

    vSAN 7: Data Persistence Platform für Cloud-Anwendungen

    Cloud-native StorageSeit Version 6.7 bringt jedes vSAN-Release neue bzw. ver­besserte Tool-Sets, die der Inte­gration mit Cloud-Diensten und ins­besondere mit Kuber­netes dienen. Ein solches Frame­work ist vSAN Data Persis­tence (vSAN-Daten-Persistenz-Platt­form), welches den Support für moderne Apps auf Kuber­netes erweitert.

    Docker-Container im Subsystem für Linux 2 (WSL 2) ausführen

    Docker Container für WindowsDie Version 2 des WSL bringt nicht nur eine neue Archi­tektur auf Basis einer virtu­ellen Maschine, einen eigenen Linux-Kernel und ein natives EXT4-Datei­system, sondern auch eine engere Inte­gration mit Docker. Auf diese Weise lassen sich Linux-Container sehr einfach im Kontext von Windows nutzen.

    Docker Container mit Windows Admin Center erstellen, ausführen und verwalten

    Container-Tool im Windows Admin CenterDie Version 2009 von Windows Admin Center (WAC) brachte auch ein Update der Container-Extension, mit der sich das Container-Feature auf einem Host instal­lieren lässt. Darüber hinaus kann man damit Images er­stellen und auf dieser Basis Container aus­führen. Hinzu kommt ein ein­faches Monitoring.

    Windows Admin Center v2009: Erweitertes Management von Hyper-V und File-Services, Docker-Installation

    Windows Admin Center LogoNur zwei Monate nach dem letzten Release reicht Microsoft ein weiteres Update von Windows Admin Center nach. Dieses Mal liegt der Schwer­punkt auf der Verbes­serung von viel ge­nutzten Modulen wie jene für Hyper-V und File-Server. Das Container-Tool ist nun in der Lage, Docker und Images zu instal­lieren.

    Neu in VMware vSphere 7 U1: Tanzu-Integration, höhere Configuration Maximums, SMB-Support für vSAN File Services

    VMware vSphere 7Rund ein halbes Jahr nach dem Erscheinen von vSphere 7 legt VMware das Update 1 nach. Es bietet eine verein­fachte Variante der Kubernetes-Infra­struktur und eine höhere Skalier­barkeit für VMs, Hosts und Cluster. vSAN 7 U1 erweitert die File Services um Unterstützung für SMB und Active Directory.

    Erweiterung für Windows Admin Center kann Docker-Container nun auch verwalten

    Docker Container für WindowsMicrosoft veröffent­lichte eine Preview der Extension für das Windows Admin Center (WAC), mit der sich Container nicht nur über­wachen, sondern auch zu einem erheb­lichen Teil ver­walten lassen. Zu ihren Funk­tionen gehören das Herunter­laden von Images, das Starten von Containern sowie das Speichern eigener Abbilder.

    Key Management Server (KMS) für vSphere: PyKMIP als Docker-Container installieren

    KMS für die VM-Verschlüsselung in VMware vSphereEs gibt mehrere Dritt­anbieter für KMIP-kompatible KMS, die VMware für seine Ver­schlüsselungs­funktion unter­stützt. Es handelt sich dabei jedoch um kommer­zielle Produkte, die für eine Eva­luierung schlecht geeig­net sind. Dafür em­pfiehlt sich die Open-Source-Lösung PyKMIP, die als Linux-Container verfügbar ist.

    VMware kündigt vSphere 7 an: Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

    VMware vSphere 7Fünf Jahre nach Version 6.0 kündigte VMware das nächste Major Release von vSphere an. Das große Thema ist die Inte­gration von Container-Services und Kubernetes-Support, die unter dem Code­namen Project Pacific ent­wickelt wurden. Aber auch für die her­kömm­liche Nutzung von vSphere gibt es einige Neuerungen.

    VMware baut vSphere 7 für Container und Kubernetes um

    VMware TanzuAuf der VMworld ver­tiefte VMware seine frü­heren Ankün­digungen für den Umbau von vSphere. Die Platt­form für virtu­elle Maschinen soll eine Kuber­netes-Infra­struktur er­halten und Con­tainer gleich­berechtigt mit VMs unter­stützen. Wann das nächste größere vSphere-Release er­scheint, bleibt zur­zeit aber offen.

    Seiten