Rechenzentrum

    Monitoring: Mit MultiSensor von Kentix Server-Racks überwachen

    Was sich in einem Server-Rack oder Netzwerk-Schrank tut, erfasst das Sensor-System MultiSensor Rack von Kentix. Es handelt sich um PDUs (Power Distribution Units) im Format 19 Zoll, die um Monitoring-Funktionen erweitert wurden. Die Systeme erfassen zum einen das, wofür sie eigentlich konzipiert wurden: den Stromverbrauch, Schwankungen von Spannungswerten und den Wirkfaktor.

    Technisches Webinar: Active Directory mit PowerShell verwalten

    Active Directory mit PowerShell verwaltenDie MMC-basierten Tools für das Active Directory sind primär dafür gedacht, ein­zelne Konten, Gruppen oder OUs inter­aktiv zu bear­beiten. Für Bulk-Opera­tionen, wieder­­kehrende Auf­­gaben oder das Repor­ting sind sie jedoch schlecht geeignet. Power­­Shell ist daher das Bord­­mittel der Wahl, um das AD-Management zu auto­ma­tisieren.

    Schneider Electric: Smart UPS für ausfallsichere Stromversorgung

    Der Ausrüster für Rechenzentren, Schneider Electric, stellte mit Smart UPS eine neue Reihe von Geräten zur unterbrechungsfreien Stromversorgung vor. Ihr Spektrum reicht von kleinen Modellen zur Absicherung von Netzwerkkomponenten wie Switches und Router bis zu solchen, an denen sich virtualisierte Server betreiben lassen. Die neue Serie ist in einer Tower- oder Rackmount-Version verfügbar.

    Rittal LCP CX: Kühlsystem für kleinere Rechenzentren

    Rittal hat mit dem LCP CX eine Kühlung vorgestellt, die speziell für kleine und mittegroße Rechenzentren konzipiert ist. "Rechenzentrum" bedeutet in diesem Fall nicht ein Data Center à la Google. Auch ein Raum mit nur einem Server-Schrank sollte richtig temperiert sein. Sonst besteht die Gefahr, dass Hitzestaus entstehen, die Server oder Storage-Systeme lahmlegen. Zudem bedeutet eine erhöhe Temperatur für elektronische Bauteile wie CPUs und Speicher-Chips "Stress", auf den sie einer höheren Ausfallquote und niedrigerer Lebensdauer reagieren.

    DCIM: Schneider-Electric StruxureWare unterstützt VMware vSphere

    Das Management der physischen Komponenten eines Rechenzentrums lässt sich mit der DCIM-Software StruxureWare von Schneider Electric vereinfachen. DCIM steht für Data Center Infrastructure Management. Allerdings sollte man sich nicht vom Begriff "Rechenzentrum" abschrecken lassen: Auch in kleineren Installationen mit einigen wenigen Server-Schränken lässt sich StruxureWare einsetzen.