Dateisystem

    Hyper-V: Cluster Shared Volumes anlegen und konfigurieren

    Cluster Shared Volumes für Windows Server Hyper-VCluster Shared Volumes ermöglichen das gleichzeitige Lesen und Schreiben mehrerer Cluster-Knoten auf einer LUN. Das ist besonders dann erforderlich, wenn eine VM über Live Migration bei einem Failover/Failback unter­brechungs­frei auf einen an­der­en Host wechseln soll. Die Konfiguration erfolgt über den Failovercluster-Manager und PowerShell.

    Zugriffsrechte auf Freigaben anzeigen, ändern und entziehen mit PowerShell

    Zugriffsrechte für SharesDas mit Windows 8 und Server 2012 einge­führ­te Modul SmbShare kann nicht nur Verzeich­nisse freigeben oder deren Freigabe wieder beenden, sondern bietet auch mehrere Cmdlets für die Verwal­tung der Zugriffsrechte.

    SMB 1.0 deinstallieren unter Windows 8.1 und Server 2012 R2

    Windows File-ServerMicrosofts Protokoll für Datei- und Druck­dien­ste machte in den letzten Windows-Releases große Fortschritte und liegt aktuell in der Version 3.02 vor. Trotzdem wird standardmäßig noch SMB 1.0 mitinstalliert, um die Kompatibilität mit XP und Server 2003 zu wahren. Wer dies nicht mehr benötigt, sollte das alte SMB entfernen.

    VMFS, CSV: iSCSI-Target mit mehreren Hosts verbinden

    Mehrere Hosts an einem iSCSI-TargetDienen LUNs auf einem iSCSI-Storage als Speicher für virtuelle Maschinen, dann kann etwa eine Live Migration den gleichzeitigen Zugriff auf ein Volume durch mehrere Hosts erfordern. Das iSCSI-Protokoll bietet aber keinen Schutz gegen Schreibkonflikte und daraus folgende Daten­verluste.

    USB-Speichergeräte sicher auswerfen mit kostenlosen Tools

    Hardware sicher entfernenWindows kann USB-Sticks und andere portable Speichermedien bekanntlich mit den eigenen Mitteln entfernen. Allerdings sind sie relativ umständlich zu nutzen und scheitern, wenn Prozesse auf das betreffende Laufwerk zugreifen. Freie Tools wie Dev Eject sind hier flexibler und bieten zudem weitergehende Features.

    Datenträgerverwaltung mit Remote-PCs verbinden unter Windows 8.x

    Remote-Verwaltung von LaufwerkenMit der Datenträger­verwaltung besitzt Windows ein GUI-Tool, das Laufwerke auch auf ent­fernten Rechnern verwalten kann. Voraus­setzung dafür ist die Aktivierung der Virtual Disk Services auf dem Remote-System sowie die Konfi­guration von Ausnahmen für die Firewall auf beiden Seiten.

    Mount-DiskImage: ISO-Dateien mounten mit PowerShell

    ISO über Explorer in Windows 8 mountenWährend ältere Versionen von Windows separate Tools benötigten, um ISO-Dateien als virtuelle CD/DVD-Laufwerke einzubinden, ist Windows 8.x dazu selbst in der Lage. Diese Funktion beschränkt sich indes nicht auf den Explorer, vielmehr bietet auch PowerShell diese Möglichkeit. Sie eignet sich darüber hinaus auch für VHDs.

    Partition Magic: Kostenlose Alternativen von EaseUS, MiniTool und Paragon

    Paragon bietet für den Partition Manager eine alternative GUI nach dem Muster der Startseite von Windows 8.Die Entwicklung des legendären Partition Magic wurde 2010 von Symantec eingestellt, und die auf vielen Download-Sites noch verfügbare Version 8 eignet sich nicht für Windows-Versionen nach XP. Die Lücke füllen einige Anbieter auch mit kostenlosen Tools, die sich jedoch beim Funktionsumfang erheblich unterscheiden.

    Partition Wizard: Disks von MBR zu GPT konvertieren ohne Datenverluste

    Die Windows-Bordmittel wie diskpart.exe oder die Datenträgerverwaltung können zwar Disks zwischen den Partitionierungsschemata GUID Partition Table (GPT) und Master Boot Record (MBR) konvertieren. Dabei gehen aber alle vorhandenen Daten verloren. MiniTool Partition Wizard meistert diese Aufgabe dagegen unter Beibehaltung aller Dateien.

    VHDX-Laufwerke komprimieren und verkleinern

    Fragmentierte VHDDas mit Windows 8 und Server 2012 eingeführte VHDX-Format für virtuelle Laufwerke unterstützt Disks mit einer maximalen Größe von 64TB und vereinfacht auch das Verkleinern und Komprimieren von Datenträgern. Dank der neuen Powershell-Cmdlets kann man solche Aktionen gleich auf mehrere VHDX-Dateien anwenden.

    Seiten