Datum

    Zahlen, Datums- und Zeitangaben sowie Währungen formatieren mit Formatoperator -f in PowerShell

    Datum und Zahlen formatierenWenn ein Kom­mando eine Kombi­nation aus Zeichen­ketten, num­merischen Werten und Varia­blen aus­geben soll, dann kann sie der Format­operator "-f" diese fast beliebig anpassen. Besonders flexibel zeigt er sich bei Datums­angaben oder Zahlen. Gleich­zeitig erhöht er die Les­bar­keit des Codes.

    Dateidatum in PowerShell ändern: Unix-Kommando touch nachbilden

    Das Unix-Dienstprogramm touch erfüllt zwei Aufgaben: Wendet man es auf existierende Dateien an, dann ändert es deren Zeitstempel. Sind die als Parameter angegeben Dateien nicht vorhanden, dann legt es sie mit einer Größe von 0 Byte an. PowerShell kennt kein Cmdlet mit exakt dieser Funktion, aber man kann sie relativ einfach nachbilden.

    Get-Date: Datum berechnen und formatieren in Powershell

    Ruft man das Cmdlet Get-Date ohne Argumente auf, dann gibt es nur das Systemdatum aus. Daraus soll man jedoch nicht den voreiligen Schluss ziehen, dass es sich dabei nur um die Powershell-Entsprechung zum date-Befehl von cmd.exe handelt. Vielmehr beherrscht es fast beliebige Datumsberechnungen und Datumsformate.

    Den letzten Tag eines Monats berechnen

    Der administrative Alltag mit der PowerShell wird nicht nur die großen Herausforderungen in den Themenbereichen ActiveDirectory, Exchange Server 2010, HyperV oder VMWare geprägt, sondern auch durch die vielzitierten Kleinigkeiten, über die man sich als PowerShell-Anwender, der am Anfang steht und den "Guru-Status" noch nicht erreicht hat, lange den Kopf zerbrechen kann.

    Hier eine Kostprobe: Wie lässt das Datum des letzten Wochentags eines Monats ermitteln? Konkret: Welches Datum besitzt der letzte Samstag im Februar?

    Dateidatum ändern und Attribute rekursiv setzen mit Attribute Changer

    Das NTFS-Dateisystem kennt neben den althergebrachten Dateiattributen wie Archiv, schreibgeschützt oder versteckt eine Reihe neuerer Eigenschaften, beispielsweise für die Indizierung durch die Suchfunktion oder für die Komprimierung. Während sich die 3 erstgenannten im Explorer relativ einfach über die Eigenschaften von Dateien oder Verzeichnissen ändern lassen, sind die Funktionen für andere Attribute umständlich zu erreichen oder existieren gar nicht, wie etwa die Möglichkeit zum Ändern des Dateidatums. Der kostenlose Attribute Changer vereinfacht diese Aufgabe.

    Datum in Batch-Dateien verarbeiten und Wochentag ermitteln

    Hin und wieder stellt sich das Problem, dass in Batchdateien Teile des aktuellen Datums benötigt werden, um sie in Zeichenketten zu verwenden. Das gängigste Beispiel dafür ist das Erzeugen von Dateinamen, etwa für Backups, so dass sich ihr Erstellungsdatum aus dem Namen ablesen lässt. Während sich die numerischen Informationen relativ einfach auslesen lassen, stoßen die die reinen Batch-Mittel bei der Ermittlung des Wochentags an ihre Grenzen.