DNS

    Eigene Domäne auf einen neuen Microsoft-365-Mandanten migrieren

    Benutzerspezifische Domain in AzureMicrosoft bietet einen zeitlich begrenzten Test­zugang zu Office 365. Nach Abschluss der Test­phase kann es bei der Einrichtung eines neuen Mandanten zu Problemen kommen, wenn man die gleiche Domain verwendet wie zuvor beim Testen. In diesem Fall kann man die Domänen­übernahme erzwingen.

    Fritzbox als VPN-Gateway: Vom Home-Office sicher auf das Firmennetzwerk zugreifen

    VPN-Konfiguration exportierenViele kleinere Firmen setzen eine Fritzbox als DSL-Modem ein, und oft über­nimmt sie weitere Rollen wie LAN-Router, WLAN-AP, Firewall oder DECT-Telefonie. Diese An­leitung zeigt, wie man eine Fritzbox als VPN-Gateway konfi­guriert, so dass sich Mit­arbeiter von zuhause mit einem PC zum Firmen­netz­werk ver­binden können.

    Eigene Domäne in Microsoft Azure registrieren

    Benutzerspezifische Domain in AzureSowohl eigene Anwen­dungen als auch von Azure bereit­gestellte Dienste lassen sich in der Microsoft-Cloud unter benutzer­spezifischen Do­mänen betreiben. Das gilt beispiels­weise für Web-Applikationen oder für Exchange Online. Die Regi­strierung einer eigenen Domäne erfolgt ent­weder über das Azure-Portal oder Power­Shell.

    Windows Admin Center 1903 erhält Tools für Active Directory, DNS und DHCP

    Neue Benutzer und Gruppen im AD anlegen mit dem Admin CenterZu den größten Ein­schrän­kungen der Web-basierten Manage­ment-Tools gehörte bisher, dass sie keine Funk­tionen für Active Directory, DNS- und DHCP-Server boten. In der Preview 1903 beginnt Micro­soft diese Lücke zu schließen. Die dafür vorge­sehenen Module be­herrschen vor­erst aber nur Basis­funktionen.

    Active Directory: DNS-Zonen vor versehentlichem Löschen schützen

    DNS-Zone aus dem AD löschenDer DNS-Server ist mit einer der wichtigsten Bestand­teile einer Active-Directory-Domain. Nur durch ihn können Computer den Domain Controller finden. Das ver­sehent­liche Löschen einer DNS-Zone hat daher unange­nehme Konse­quenzen. Ein solches Malheur lässt sich durch einen ent­sprechen­den Schutz vermeiden.

    Virtual Private Cloud (VPC) in AWS mit Hilfe des Wizards konfigurieren

    Einrichten einer NAT-InstanceMit VPC kann jeder Kunde der Amazon Web Services einen logisch isolierten Bereich in der AWS-Cloud ein­richten. Dabei darf er die IP-Adress­bereiche, die Sub­netze, Routing-Tabellen und Gateway-Geräte selbst konfigurieren. Amazon unter­stützt Admini­stratoren bei dieser Auf­gabe mit einem grafischen Assistenten.

    Kaspersky Threat Lookup spürt Sicherheitsrisiken auf

    Die Struktur von Kaspersky Threat LookupMit Threat Lookup bietet Kas­persky einen Online-Service an, mit dem IT-Abtei­lungen Sicher­heits­risiken identi­fizieren und Gegen­maß­nahmen einleiten können ("Incident Response").

    Alte DNS-Einträge automatisch löschen unter Windows Server

    Dynamisches DNS-Update durch DHCPClients, die ihre IP-Konfiguration über DHCP erhalten, können DNS-Records selbständig anlegen und aktualisieren. Wenn jedoch Rechner aus dem Netzwerk verschwinden, dann bleiben diese Einträge zurück und füllen nach und nach die DNS-Datenbank. Windows Server verfügt über eine Funktion zum periodischen Aufräumen solcher Rückstände.

    IP-Management: Tools von Solarwind identifizieren Adresskonflikte

    Zwei Werkzeuge, mit denen Systemverwalter IP-Adressen verwalten und die Mehrfachbelegung von Adressen verhindern können, hat SolarWinds zum IP Control Bundle zusammengefasst: SolarWinds IP Address Manager (IPAM) 4.3 und SolarWinds User Device Tracker (UDT) Version 3.2.

    Zwischen DHCP und festen IP-Adressen wechseln: Alternative Konfiguration, freie Tools

    DHCP-ServerWenn Notebook-Benutzer öfter zwischen Netz­werken wechseln müssen und die IP-Konfi­gu­ration nicht überall per DHCP erfolgt, dann würde die häufige manuelle Anpassung der IP-Ein­stel­lungen stören. Windows sieht deshalb eine alter­native Konfiguration mit festen IP-Adressen vor. Flexibler sind Tools für eigene IP-Profile.

    Seiten