ESXi

    VMware ESXi 6.x auf 7.0 aktualisieren

    ESXi 7.0 DCUIEin vSphere-Upgrade umfasst zuerst ein Upgrade von vCenter, dann von ESXi und ggf. gefolgt von einem solchen für vSAN. Zum Schluss erfolgt die Aktualisierung der virtuellen Maschinen. VMware sieht mehrere Methoden für die Aktualisierung von ESXi vor, darunter auch zwei, die sich für Standalone-Hosts eignen.

    vSphere Lifecycle Manager: ESXi-Konfiguration überprüfen und verwalten, Patches integrieren

    Wizard in vLCM für neue Upgrade-BaselineDer mit vSphere 7.0 eingeführte Lifecycle Manager kann gewünschte Konfigu­rationen erstellen und dann auf Hosts (eines Clusters) anwenden. Dazu verwendet er wie der vSphere Update Manager (VUM) so genannte Baselines, die auch OEM-Komponenten enthalten dürfen. Abweichungen davon kann der vLCM korrigieren.

    ESXi 7.0 Free: Neuerungen, Einschränkungen, Upgrade

    ESXi 7.0 DCUIGleichzeitig mit vSphere 7.0 gab VMware wie gewohnt den darin ent­haltenen Hyper­visor in einer kosten­losen Aus­führung frei. Die wichtig­sten Änderungen betreffen den Hardware-Support sowie das Layout des ESXi-Laufwerks. Die Limi­tierungen der freien Variante bleiben gegen­über der Vorversion unver­ändert.

    USB-Netzwerkadapter unter VMware ESXi nutzen

    AmazonBasics USB-3.0-auf-10/100/1000-Gigabit-Ethernet-InternetadapterStandard­mäßig unterstützt ESXi keine USB-Netz­werk­adapter, aber seit kurzem gibt es zu diesem Zweck ein Fling von William Lam und Songtao Theng. Der Treiber unter­stützt die der­zeit gängig­sten Chip-Sätze. Die Instal­lation fällt einfach, aber die Einstellungen müssen bei jedem Neustart via Script konfi­guriert werden.

    Windows- und ESXi-Server mit Checkmk Free Edition überwachen

    Checkmk ESXi-MonitoringDamit Checkmk von Sys­temen Daten ein­sammeln und sie über­wachen kann, muss man auf Windows- und Linux-Servern einen Agent instal­lieren. Bei ESXi und vCenter reicht es hin­gegen aus, Regeln zu defi­nieren, um ihre inte­grierten Moni­toring-APIs anzu­sprechen. Dieser Bei­trag zeigt, wie man dabei vor­geht.

    ESXi-Konfiguration sichern über vCLI, PowerCLI oder die ESXi-Shell

    ESXi 6.5 Direct Console User InterfaceErzwingen ein Hardware-Defekt, ein Upgrade oder Konfi­gurations­fehler die Neu­installation von ESXi, dann ist diese normaler­weise schnell erledigt. Es fehlt dann aber die komplette Konfi­guration für das Netz­werk oder das Storage. In diesem Fall ist es gut, wenn man auf eine Sicherung der Ein­stellungen zurück­greifen kann.

    ESXi-Installation mit Kickstart automatisieren: ISO-Image anpassen

    ESXi automatisiert über Kickstart installierenDas Setup von VMware ESXi lässt sich mit einer Antwort­datei so steuern, dass man als Ergebnis einen indivi­duell konfigurierten Host erhält. Die ESXi-Installation kann man noch weiter anpassen, damit sie eigenständig nach dem Kickstart-Script sucht und den Hypervisor voll­kommen unbeauf­sichtigt ein­richtet.

    Monitoring: Checkmk Free Edition installieren

    Checkmk DashboardAus der ursprünglich vom Münchener Mathias Kettner ent­wickelten Software Checkmk ist über die Jahre eine be­liebte Monitoring-Lösung geworden. Die Server-Komponente läuft unter diversen Linux-Distri­butionen, über­wachen lassen sich damit aber ver­schiedenste Geräte, da­runter auch ESXi-Hosts oder Windows Server.

    Installation von VMware ESXi mit Kickstart und Antwortdatei automatisieren

    ESXi automatisiert über Kickstart installierenEine manu­elle Instal­lation von ESXi über das Installer-ISO führt nur zu einem rudi­mentär konfi­gurierten Host, den der Admin dann nach­träglich anpassen muss. Dagegen kann er in einer Kickstart-Antwort­datei alle mög­lichen Ein­stellungen vorab fest­legen, und diese werden dann beim Setup auto­matisch gesetzt.

    Hardware auf Kompatibilität mit ESXi prüfen mit kostenlosem VMware-Tool

    ESXi Compatibility CheckerUm eine stabile Instal­lation von ESXi zu gewähr­leisten, für die VMware auch Support über­nimmt, ver­langt der Hersteller den Ein­satz zertifi­zierter Hard­ware. Anstatt jedes einzelne Bau­teil auf seine Kompa­tibilität mit ESXi zu prüfen, kann man diese Auf­gabe mit Hilfe des Flings ESXi Compatibility Checker be­schleunigen.

    Seiten