ESXi

    NetCrunch 7: Monitoring von ESXi und Apache, Support für NetFlow

    AdRem Software veröffentlichte die Version 7 von NetCrunch, einer Lösung für das Netzwek-Monitoring. Sie überwacht sowohl die Netzinfrastruktur als auch Server und Anwendungen. Das neueste Release bringt einige wesentliche Verbesserungen, darunter das Monitoring von VMware ESX(i) und Apache. Hinzu kommt ein HTML5-Client für mobile Geräte.

    Technisches Webinar: Active Directory mit PowerShell verwalten

    Active Directory mit PowerShell verwaltenDie MMC-basierten Tools für das Active Directory sind primär dafür gedacht, ein­zelne Konten, Gruppen oder OUs inter­aktiv zu bear­beiten. Für Bulk-Opera­tionen, wieder­­kehrende Auf­­gaben oder das Repor­ting sind sie jedoch schlecht geeignet. Power­­Shell ist daher das Bord­­mittel der Wahl, um das AD-Management zu auto­ma­tisieren.

    VMware VMDK verkleinern: vCenter Converter, vdiskmanager, vmkfstools

    VMDK-Größe im vSphere ClientEinen virtuellen Datenträger zu verkleinern ist keine triviale Aufgabe, weil er nämlich ein Dateisystem enthält, das vom Gast-OS in der VM verwaltet wird. Dieses kann man durch eine solche Operation beschädigen. Wegen der damit verbundenen Risiken hat VMware diese Option aus dem vSphere Client entfernt und bietet sie auch nicht in den VM-Einstellungen der Workstation. Daher muss man zu diesem Zweck andere Wege beschreiten.

    Mehrere ESXi-Server parallel verwalten mit der Freeware Boomerang

    Mit dem vSphere Client kann man sich nur an einem vCenter- oder ESXi-Server anmelden. Braucht man mehrere Verbindungen gleichzeitig, dann muss man zusätzliche Instanzen des Tools öffnen. Das kostenlose Boomerang aus den VMware Labs kann sich parallel mit mehreren Servern verbinden und erlaubt die Ausführung einfacher administrativer Aufgaben.

    VMware ESXi in das Active Directory integrieren

    ESXi in das Active Directory integrierenWenn ESXi-Hosts über vCenter verwaltet werden, dann erfolgt die Anmeldung zentral über die Management-Software, wobei der vCenter-Server in der Regel Mitglied in einer AD-Domäne ist. Auf diese Weise authentifizieren sich Benutzer über das AD und die Rechte in vSphere werden an AD-Konten vergeben. Seit ESXi 4.1 ist es aber zusätzlich möglich, auch die lokale Anmeldung am Host über das Active Directory laufen zu lassen.