Identity-Management

    One Identity mit Identity-Management für die Cloud

    One Identity Connect for CloudEine Identity-Management-Lösung für Cloud-Applikationen bietet One Identity an. Mit One Identity Connect for Cloud können IT-Abteilungen Cloud-basierte Anwendungen zentral verwalten, die im Rahmen von Software-as-a-Service-Angeboten (SaaS) bereitgestellt werden.

    Lokale Benutzer und Gruppen verwalten mit PowerShell

    Benutzer-ManagementDas Update 1607 von Windows 10 und Server 2016 enthalten erstmals ein Modul, mit dem sich lokale Benutzer­konten und Gruppen verwalten lassen. Die insgesamt 15 Cmdlets decken alle wesentlichen Operationen vom Anlegen und Löschen eines Benutzers bis zur Verwaltung der Gruppen­mitglied­schaften ab.

    Master-Image von Windows 10 auf PCs verteilen mit der baramundi Management Suite

    Windows 10 über OS-Clone verteilen.Microsoft empfiehlt Unter­nehmen das In-Place-Upgrade für die Umstel­lung auf Windows 10. Dieses eig­net sich jedoch nicht für alle Bereit­stel­lungen, so dass die unbe­auf­sichtigte Instal­lation oder das Cloning weiter ihre Berech­tigung haben. baramundi automatisiert das Erstel­len und das Deployment von Clones.*

    Read-only Domain Controller (RODC): Features und Voraussetzungen

    AD-Topologie mit RODCSchreib­geschützte DCs sind pri­mär für den Ein­satz in Zweig­stellen gedacht, die über ein WAN ange­bunden sind. Sie beschleu­nigen das Logon der lokalen Benutzer und kön­nen Rep­liken der DNS-Daten­bank sowie des Global Catalog vor­halten. RODC unter­liegen aber auch einigen Eins­chrän­kungen.

    CA Identity Suite schützt vor Attacken durch Insider

    Die Komponenten der CA Identity Suite Eine neue Ausgabe der Identity Suite hat CA Techno­logies vorgestellt. Ein Bestand­teil ist CA Privileged Access Manager. Damit lässt sich der Zugriff von IT-Nutzern auf Sys­teme, Daten und Appli­kationen protokol­lieren. Das gilt für normale User und solche mit erhöhten Rechten.

    Azure Active Directory: Kostenloses Testkonto einrichten, Domäne und User anlegen

    Azure Active Directory einrichtenAzure AD (AAD) ist Microsofts man­danten­fähiger Ver­zeichnis­dienst in der Cloud (IDaaS, Identity-as-a-Service). Wie in Windows Server Active Directory werden dort Be­nutzer und Grup­pen angelegt und ihre Zugriffe auf Appli­kationen gesteuert. Mit einem Azure-Test­konto ist es mög­lich, ein AAD zu evaluieren.

    Active Directory: Management automatisieren, Aufgaben delegieren

    Rechte für OUs delegieren in Active Directory-Benutzer und -ComputerDas Active Directory ist eine kritische Kompo­nente der IT-Infrastruktur, die sach­gerecht und effizient verwaltet werden soll. Gerade bei größeren Implemen­tierungen ist es unver­zichtbar, Management-Auf­gaben an Benutzer zu über­tragen oder wieder­kehrende Tätig­keiten zu automa­tisieren. Die Bord­mittel eignen sich dafür nur bedingt.

    Lokales User-Management von Office 365 und Google

    Das Bremer Software-Haus Univention hat für seinen Univention Corporate Server (UCS) zwei Schnitt­stellen (Konnektoren) für die Cloud-Services Microsoft Office 365 und Google Apps for Work entwickelt. Sie ermöglichen es, das User-Management dieser Dienste im hauseigenen Rechen­zentrum vorzunehmen und nicht über die Cloud-Plattformen von Microsoft und Google abzuwickeln.

    Mobile IT: MobileIron sichert Zugriff auf Cloud-Daten

    Um MobileIron Access hat MobileIron seine Sicherheits- und Management­lösungen im Bereich Mobile IT erweitert. Das Unternehmen will damit sicher­stellen, dass nur autorisierte Nutzer von dafür freige­gebenen End­geräten und Apps aus auf Daten in Cloud-Umgebungen zugreifen können. Zu den unterstützten Cloud-Diensten und entsprechenden Apps zählen unter anderem Google Apps for Work, Microsoft Office 365, die Applika­tionen von Salesforce.com und Cloud-Storage-Services wie Box.

    Balabit Blindspotter schützt vor "Diebstahl" von IT-Accounts

    Balabit BlindspotterVor dem "Kapern" von IT-Accounts und den Aktivitäten von Hackern, die sich Zugang zum Unternehmensnetz verschafft haben, schützt Blindspotter von Balabit. Der Security-Spezialist hat auf der RSA-Sicherheitskonferenz die Ausgabe 2016.03 der Software angekündigt.

    System-Management: Kaseya erweitert Virtual System Administrator

    Um neue und erweiterte Funktionen in den Bereichen Identity and Access Management (IAM), Enterprise Mobility Management (EMM) und Verwaltung von Cloud-Anwendungen hat Kaseya das Release 9.1 seiner zentralen System-Management-Lösung Virtual System Administrator (VSA) ergänzt. Nichts geändert hat sich an der Zielgruppe, also mittelständischen Unternehmen und Service-Providern, die eine Cloud-gestützte IT-Management-Lösung bevorzugen.

    Seiten