Internet Explorer

    Proxy-Server für IE11, Edge und Google Chrome über GPO konfigurieren

    Web-Proxy konfigurieren über GPOWenn Benutzer sich über einen Proxy-Server mit dem Web ver­binden sollen, dann liegt es nahe, diese Browser-Ein­stellung zentral zu kon­figu­rieren. Über Group Policy Prefereneces lässt sich diese Auf­gabe erle­digen, und zwar ein­heitlich für die Browser von Microsoft und Google.

    Edge-Browser für Unternehmen: Mehr GPO-Einstellungen, Sandbox mit Hyper-V

    Microsoft EdgeMicrosoft Edge erfüllte anfangs kaum die Anfor­derungen für den Einsatz in Firmen. So man­gelte es vor allem an der zen­tralen Konfi­guration und an Erwei­terungen. Mit Windows 10 1703 kommen nun einige neue GPO-Einstel­lungen hinzu, künftig zudem mit Application Guard eine Sandbox auf Basis von Hyper-V.

    Updates für Windows 7, 8.1 und Server 2012 enthalten keine IE-Fixes mehr

    Windows aktualisieren und neu startenIm Oktober 2016 stellte Micro­soft das Service-Modell für Windows 7, 8.1 sowie Server 2008 R2 und 2012 auf monat­liche Updates um. Nach Änderungen im Dezem­ber steht Admins im Feb­ruar eine erneute Um­stel­lung bevor, bei der Updates für den Internet Explorer separat ausge­liefert werden.

    Microsoft Update Catalog unterstützt nun Firefox und Chrome

    Microsoft Update KatalogMicrosoft hatte schon vor Monaten ange­kündigt, den Update-Katalog zu moder­nisieren und dabei auf das bisher erforder­liche ActiveX-Control zu verzichten. Die neue Ver­sion ist nun online und somit auch für andere Browser als den IE zugänglich. Der Preis dafür ist jedoch eine reduzierte Funktio­nalität.

    IE11 in Windows 7 blockiert künftig veraltete Flash-Plugins

    Adobe Flash blockierenMicrosoft kündigte an, das der Internet Explorer 11 ab Oktober die Aus­führung von veral­teten Ver­sionen des Flash-Plugins ver­hindern wird. Damit erwei­tert der Her­steller ein Feature, das bis dato bereits un­sichere Addons für Java und Silver­light blockiert. Für Flash greift es nur in Windows 7, aber nicht in den neueren Versionen.

    Microsoft Update-Katalog: Download funktioniert nicht

    Microsoft Update KatalogNeben Windows Update oder WSUS kann man Hot­fixes, Treiber und Updates via Browser direkt von Microsoft beziehen. Dafür vorge­sehen ist der Update Catalog, der einer­seits zwar den komfor­tablen Batch-Download mehrerer Updates unter­stützt, dabei aber nicht mehr zeit­gemäße Anfor­derungen stellt.

    Support-Ende 2016: SQL Server 2005, DPM 2006, Internet Explorer 8/9/10

    SupportIm neuen Jahr endet der erweiterte Support für mehrere Microsoft-Produkte, darunter von SQL Server 2005 und Data Protection Manager (DPM) 2006. Außerdem unterstützt der Hersteller unabhängig von der Version des Betriebssystems künftig nur mehr den IE11.

    Edge versus Internet Explorer: Konfiguration mit GPOs, Kompatibilität

    Logo Microsoft Edge und IE11Microsoft legt in Windows 10 mit Edge einen Browser-Neustart hin. Für Unternehmen, die Wert auf Kompatibilität und zentrales Management legen, ist das keine gute Nachricht. In Edge kann man nämlich nur wenige Einstellungen über GPOs steuern, außerdem benötigt er den IE11, um inkompatible Seiten anzuzeigen.

    Adobe Flash-Player über Gruppenrichtlinien deaktivieren

    Adobe FlashRegelmäßige Sicher­heits­lücken in Adobes Flash Player lassen es ratsam erscheinen, die Nutzung des Players so weit wie möglich einzuschränken. Der Internet Explorer bietet mehrere Optionen, dieses Plugin mit Hilfe von GPOs zu deaktivieren.

    Windows 10: Windows as a Service, Spartan-Browser, Office-Apps

    Windows 10 StartmenüMicrosoft gab einen weiteren Ausblick auf die nächste Version seines Betriebs­sys­tems. Zu den wichtigsten Ankündi­gungen für Firmenkunden gehören Windows as a Service, ein neuer Web-Browser, der den Internet Explorer ablösen soll, sowie die Integration von Office Apps.

    Seiten