Internet Explorer

    Google Chrome Frame: IE6 für Altanwendungen weiternutzen

    Google Chrome FrameWenn Unternehmen auf Windows 7 umsteigen, dann geht damit zwangsläufig auch ein Browser-Update auf den IE8 einher. Die Folge sind mögliche Kompatibilitätsprobleme, die man mit verschiedenen Ansätzen umgehen kann. Bleiben Firmen jedoch noch bei XP, dann haben sie das gegenteilige Problem: Die für den IE6 geschriebenen Anwendungen laufen zwar noch, aber neue Apps bereiten zunehmend Schwierigkeiten. Google Chrome Frame ist für diese Konstellation vorgesehen, indem es den IE um eine aktuelle Rendering Engine ergänzt.

    Flash-Cookies löschen im Internet Explorer und in Google Chrome

    Die so genannten Local Shared Objects (LSO) des Adobe Flash Player erfüllen eine ähnliche Aufgabe wie Browser-Cookies, nämlich Daten auf dem lokalen Rechner persistent zu speichern, etwa für Statusinformationen von Anwendungen. Bisher konnte man sie nur über die Website von Adobe oder mit Hilfe von Browser-Plugins löschen. Google Chrome und der Internet Explorer können LSOs nun selbst entfernen.

    Internet Explorer Administration Kit (IEAK) für IE 9 verfügbar

    Microsoft veröffentlichte das Internet Explorer Administration Kit für die neueste Version seines Browsers. Es erlaubt die Erstellung, Verwaltung und Verteilung von individuell angepassten Installationspaketen des Internet Explorer 9. Es eignet sich sowohl zur Installation eines speziell konfigurierten Browsers als auch zur nachträglichen Veränderung der Benutzereinstellungen.

    InPrivate- und Inkognito-Modus für URLs automatisch aktivieren

    InPrivate-Modus des Internet Explorer 9Praktisch alle modernen Browser verfügen über einen Betriebsmodus, der keine Informationen über besuchte Seiten speichert. Beim Internet Explorer heißt er InPrivate, bei Google Chrome Inkognito oder bei Firefox Privater Modus. Weniger bekannt ist, dass IE und Chrome dabei standardmäßig alle Add-ons deaktivieren. Daher eignen sich InPrivate und Inkognito für sensible Anwendungen, die vor dem Ausspähen durch nicht vertrauenswürdige Erweiterungen geschützt werden sollen. Damit diese Modi für bestimmte URLs automatisch aktiviert werden, muss man dem Browser erst auf die Sprünge helfen.

    IE10 Platform Preview: HTML5, CSS3, ES5 Strict Mode

    Microsoft drückt aufs Gas: Nur wenige Wochen nach der Freigabe des Internet Explorer 9 präsentierte die Firma auf der Konferenz Mix 11 die erste Platform Preview des Internet Explorer 10. Die Software hat allerdings laut Dean Hachamovitch, Corporate Vice President, erst 3 Wochen Entwicklungszeit hinter sich. Entsprechend ist ihre Freigabe vor allem ein Signal dafür, dass Microsoft dem Entwicklungsmodell von Google nacheifern will, das sich durch rasche und häufige Updates auszeichnet.

    AppSense Application Manager 8.2: ActiveX-Nutzung regulieren

    AppSense veröffentlichte die Version 8.2 des Application Manager. Das Tool ist Bestandteil der Management Suite zur User-Virtualisierung und dient unter anderem der flexiblen Steuerung von Benutzerrechten. Diese in der Version 8.1 eingeführten Funktionen dehnt der Application Manager 8.2 auf ActiveX-Komponenten aus.

    Internet Explorer 9: Offline-Setup, Sprachdateien, Gruppenrichtlinien

    IE9 LogoFür das Deployment von Internet Explorer 9 ohne Windows Update, für mehrere Maschinen oder solche ohne Internetanschluss gibt es den Offline-Installer aus dem Microsoft Downloadcenter. Folgende Links führen jeweils auf die Download-Seite der englischsprachigen Version:

    Internet Explorer 9: 32 Bit oder 64 Bit?

    Internet Explorer 9Der Umstieg auf Windows 7 beschleunigt den Trend zum 64-Bit-Desktop. Laut Gartner liegt der Anteil der 64-Bit-Version von Windows 7 bereits bei rund 50 Prozent. Um die Vorteile dieses Systems nutzen zu können (Überwindung des 4GB-Speicherlimits, volle Rechenleistung von 64-Bit-CPUs), benötigt man 64-Bit-Anwendungen. Den IE9 gibt auch in einer 64-Bit-Version, daher sollte sie unter dem Aspekt der Performance die erste Wahl sein. Sie ist es aber nicht und hat daneben noch weitere Nachteile.

    Automatisches Update auf IE 9 mit dem Blocker Toolkit verhindern

    Microsoft begann bereits beim IE9 RC mit der Auslieferung über Windows Update an Betatester. Mit der erfolgten Freigabe der finalen Version des Browsers wird dieser ab 21. März 2011 ebenfalls auf diesem Weg verteilt, und zwar als optionales Update.

    UniBrows: IE6 und IE8 parallel unter Windows 7 verwenden

    Als das Startup-Unternehmen Browsium im Herbst ein Tool ankündigte, mit der sich der IE6 und der IE8 parallel unter Windows 7 ausführen lassen, erhielt es viele Vorschusslorbeeren. Im Vergleich zu den von Microsoft favorisierten Lösungen, nämlich den IE6 in einer lokalen XP-VM oder über einen Terminal-Server bereitzustellen, erschien der Ansatz von Browsium relativ einfach.

    Seiten