Internet Explorer

    Zuordnungen von Sites zu IE-Sicherheitszonen zentral verwalten

    Gruppenrichtlinien bieten eine Möglichkeit, die Zuordnungen von Seites zu den Sicherheitszonen des Internet Explorer zentral zu verwalten, statt dies jedem Nutzer selbst zu überlassen. Die Einstellung findet sich (etwas versteckt) unter „Windows-Komponenten ⇒ Internet Explorer ⇒ Internetsystemsteuerung ⇒ Sicherheitsseite“ in der Richtlinie „Liste der Site zu Zonenzuweisungen“.

    Internet Explorer: InPrivate-Filterung verwenden

    Im manuellen Modus kann der Benutzer aussuchen, welche Inhalte er blockieren möchteDer Internet Explorer bietet seit Version 8 zwei ähnlich klingenden Funktionen: InPrivate-Browsen und InPrivate-Filterung. Die erste ist ein Modus, bei dem der Browser keine Aufzeichnungen über den Verlauf der innerhalb des InPrivate-Fensters besuchten Webseiten anlegt. Praktisch jeder aktuelle Browser bietet eine Implementation dieses Modus an, bei dem „Ihr Partner später nicht nachvollziehen kann, welches Geschenk Sie ihm online gekauft haben“. IE-exklusiv ist die InPrivate-Filterung, eine eher unterverkaufte Funktion, die auch in der Fachpresse weitaus weniger beachtet wurde als das anonyme Browserfenster.

    Internet Explorer 6 unter Windows 7 nutzen

    Internet Explorer 6Zurzeit läuft eine Kampagne gegen den IE6, um Benutzer zu animieren, den ungeliebten Microsoft-Browser gegen ein neueres und besseres Web-Frontend auszutauschen. Google wird ab März den IE6 in Docs und Sites nicht mehr unterstützen.

    VHD-Tools, Citrix User Profile Streaming, IE6 als Kompatibiltätsproblem, MS VDI auf einem PC

    • VHDCopy von VMUtil beschleunigt das Kopieren von fixed VHDs, weil es nur die tatsächlich enthaltenen Daten an die Zieldatei überträgt. VHDCopEE arbeitet mit dem SCVMM zusammen und unterstützt so den Umzug von virtuellen Maschinen aus der Management-Umgebung.

    Seiten