Inventarisierung

    baramundi Management Suite 2017 R2: Erweiterte Inventarisierung von Netzwerkgeräten und Software

    baramundi Management SuiteRund ein halbes Jahr nach der Version 2017 legt die Augs­burger baramundi AG das Release 2017 R2 seiner Client-Management-Soft­ware nach. Es bringt vor allem Verbes­serungen im Modul Network Devices und schließt die Neuent­wicklung von Inventory ab. Zudem unter­stützt der Agent nun die Kommuni­kation über IPv6.

    Online-Crash-Kurs: Die Grundlagen des Mobile Device Managements (MDM)

    MDM Teaser

    Wenn Anwender mit mobilen Geräten im Firmen­netz­werk arbeiten, dann sollten diese zen­tral über ein MDM ver­waltet werden. Admins können damit ihren Miss­­brauch unter­binden, etwa bei Ver­lust oder Dieb­stahl, Updates aus­rollen oder be­stimmte Aktionen blockieren. Der Crash-Kurs von Cortado ver­mittelt das dafür nötige Basis­wissen.

    Im Test: AppTec EMM installieren, Mobilgeräte registrieren und konfigurieren

    AppTec EMMTablets und Smart­phones sind heute fester Bestand­teil der IT. Damit sie für Unter­nehmen nicht zur Kosten- und Sicherheits­falle werden, bedürfen sie wie Desktop-Geräte eines zen­tralen Manage­ments. Dieser Bei­trag zeigt, wie sich diese Auf­gabe mit dem AppTec Enter­prise Mobile Manager (EMM) bewältigen lässt.

    Installationsvarianten (Nano, Core, Desktop) und Editionen von Windows Server erkennen

    Nano ServerWindows Server bietet in der Version 2016 die Installations­optionen Desktop Experience, Core und Nano. Nach­dem gerade Nano Server einigen Einschrän­kungen unter­liegt, kann es etwa vor der Instal­lation von Features, Soft­ware oder bei der Aus­führung von Scripts wichtig sein, die in­stal­lierte Variante abzu­fragen.