Linux

    Windows Subsystem für Linux über die Kommandozeile (wsl.exe) installieren

    Windows Subsystem for Linux (WSL)Das Sub­system für Linux besteht aus einem optio­nalen Windows-Feature sowie den jew­eil­igen Distri­butionen, die pro Benutzer als APPX-Paket hinzu­gefügt werden. Ein Update des Dienst­pro­gramms wsl.exe ist nun in der Lage, das WSL inklusive Linux-Distri­bution über einen ein­zigen Auf­ruf zu instal­lieren.

    GUI-Anwendungen ausführen im Windows Subsystem für Linux (WSL)

    Windows Subsystem for LinuxMit dem Preview Build 21364 von Windows 10 stellte Microsoft die Unter­stützung für grafische Linux-Programme via WSL vor ("WSLg"). Wie das Sub­system insgesamt richtet sich dieses Feature primär an Entwickler und Admins, die so die Tools aus beiden Welten auf einem System unter einer Oberfläche vorfinden.

    Distributionen im Subsystem für Linux (WSL) duplizieren, verschieben und exportieren

    Distributionen für Windows Subsystem for LinuxFügt man eine Linux-Distri­bution für WSL hinzu, dann wird diese im Pro­fil des jeweiligen Be­nutzers installiert. Zudem lassen sich mehrere davon paral­lel nutzen. Dabei kann es prak­tisch sein, etwa die Kopie einer vor­han­denen Instal­lation zu er­stellen oder eine Distro auf einen anderen PC bzw. einen USB-Stick zu über­tragen.

    Veeam Backup & Replication v11: Continuous Data Protection, gehärtetes Repository, erweitertes Instant Recovery

    Veeam B&R v 11 CDPVeeam stellte die Version 11 seiner Lösung zur Daten­sicherung vor. Zu den wich­tigsten Neuerungen gehören das konti­nuierliche Backup von Work­loads (CDP) auf VMware vSphere, ein ver­besserter Schutz gegen Ransom­ware für Linux-Repositories sowie eine beschleunigte Wieder­herstellung von Daten­banken und NAS.

    PowerShell-Modul für Exchange Online (EXO v2) unterstützt nun macOS und Linux

    Management von Exchange OnlineMicrosoft gab bekannt, dass sich Exchange Online nun über das neue PowerShell-Modul (EXO v2) auch von Mac- und Linux-Rechnern aus ver­walten lässt. Es ent­hält mehrere Cmdlets für Bulk-Opera­tionen mit sehr vielen Objekten sowie Nach­folger für weniger effiziente Komman­dos aus der alten Version.

    DKIM-Schlüssel mit OpenSSL unter WSL generieren und in DNS eintragen

    Sicherer Versand von E-MailsDomain Keys Identified Mail (DKIM) ist eine Methode zur E-Mail-Authen­tifizierung. Die für die Signierung und Über­prüfung von Nach­richten erfor­der­lichen Schlüssel lassen sich mit OpenSSL im Sub­system für Linux erzeugen. Der Public Key muss dann mittels eines TXT-Records in das DNS einge­tragen werden.

    Docker-Container im Subsystem für Linux 2 (WSL 2) ausführen

    Docker Container für WindowsDie Version 2 des WSL bringt nicht nur eine neue Archi­tektur auf Basis einer virtu­ellen Maschine, einen eigenen Linux-Kernel und ein natives EXT4-Datei­system, sondern auch eine engere Inte­gration mit Docker. Auf diese Weise lassen sich Linux-Container sehr einfach im Kontext von Windows nutzen.

    Microsoft SQL Server unter Linux mit einer Active Directory-Domäne verbinden

    Linux-Windows-AD-IntegrationNach der Installation von SQL Server auf Linux kann man nur mit SQL-Benutzern darauf zu­greifen. Das SQL Management Studio zeigt AD-Benutzer zwar an, sie las­sen sich aber nicht hinzu­fügen. Die fo­lgende An­leitung zeigt, wie man den Linux-Server in die Domäne auf­nimmt und AD-User auf dem SQL Server berechtigt.

    Microsoft Edge unter Linux installieren

    Logo von Microsoft Edge ChromiumAnders als beim ursprüng­lichen Edge-Browser setzt Micro­soft bei der Chromium-Version auf eine Multi-Plattform­strategie. Kürzlich erschien eine erste Version für Linux im Dev-Channel. Die Instal­lation erfolgt über Linux-übliche Mechanismen, wobei Microsoft dafür eine eigene Paketquelle (PPA) vorhält.

    Microsoft SQL 2019 Server (Express) auf Linux installieren

    SQL Server LogoMicrosoft hat bei der Portierung von SQL Server auf Linux darauf geachtet, dass die Instal­lation über die dort üb­lichen Mecha­nismen erfolgt. Das Setup übernimmt daher der Paket-Manager APT, es geht ziem­lich einfach von­statten. Das Paket enthält alle Editionen der Datenbank, darunter auch die kosten­lose Express Edition.

    Seiten