Lizenzierung

    Microsoft bietet Windows Server 2016 kostenlos für VMware-Kunden

    TCO-Vergleich von VMware vSphere und Windows ServerWenige Wochen vor der Freigabe von Windows Server 2016 kündigte Microsoft eine zeit­lich begrenz­te Aktion an, um VMware-Anwender zum Umstieg zu bewegen. Sie erhalten kosten­lose Lizenzen für die Datacenter Edition, müs­sen aber eine Software Assurance abschließen.

    Sperrbildschirm, Apps, Bing: Windows 10 1607 schränkt GPOs für Pro Edition ein

    Sperrbildschirm von Windows 10Bis dato konnten Unter­nehmen einige Features von Windows 10, die sich primär an private Anwender richten, per GPO deakti­vieren. Dazu zählen der Start­bild­schirm, die Web-Suche oder das Ein­blen­den von Crapware in das Start­menü. Diese lästigen Beigaben lassen sich jetzt nur mehr in der Enterprise Edition abschalten.

    DeskCenter vereinfacht Lizenzmanagement virtueller Systeme

    Ein Schwerpunkt des neuen Release 10.3 der DeskCenter Management Suite von DeskCenter Solutions ist die vereinfachte Verwaltung von virtualisierten Clients und Servern. Das gilt insbesondere für die Lizenzen. Sie lassen sich automatisch erfassen und managen.

    SQL Server 2016: Editionen, Lizenzierung, Preise

    SQL Server 2016 Pack ShotMicrosoft reduziert die Zahl der Editionen für seine Datenbank weiter und ändert einige Lizenz­bedingungen. So ist etwa die Developer Edition künftig kostenlos zu haben und die Standard­ bringt ein neues Limit bei der Zahl der zulässigen CPU-Kerne. Die Preise bleiben gegenüber SQL Server 2014 unverändert.

    LOGINventory7 verwaltet Lizenzen in virtualisierten Umgebungen

    LOGINventory7 - Die FunktionsweiseDie Münchner LOGIN GmbH hat Version 7 seiner Lösung LOGINventory7 vorgestellt. Die Software vereinfacht das Lizenzmanagement (Software Asset Management, SAM). Unterstützt werden physische und virtualisierte IT-Umgebungen.

    VMware vSphere 6.0 Update 2: Host Client 1.0, vSAN 6.2, 50 GBit-Ethernet

    vSphere-ArchitekturVMware veröffentlichte vSphere 6.0 Update 2. Es enthält einige wichtige Neuerungen für den Hypervisor und vCenter. Gleich­vzeitig erschien auch Virtual SAN 6.2, das vSphere 6.0 Update 2 voraus­setzt und einige funda­mentale Features für Enterprise-Storage nachrüstet.

    VMware reduziert vSphere-Editionen, erhöht Preise

    vSphere 6 PackageVMware kündigte an, ab Juni 2016 die Zahl der vSphere-Editionen von sechs auf drei zu reduzieren. Der Hersteller erhöht im Zuge dessen den Preis für vSphere with Operations Management Enterprise Plus. vCenter Server Standard enthält künftig Log Insight und wird ebenfalls teurer.

    System Center 2016: Lizenzierung, Editionen, Preise

    Lizenz-ManagementParallel zu den Lizenzbedingungen für Windows Server 2016 veröffentliche Microsoft auch die Konditionen, unter denen System Center 2016 erworben und genutzt werden kann. Auch hier stellte der Anbieter auf eine Lizenzierung pro Core um. Im Unterschied zu Windows Server sollen sich die Editionen aber nicht durch ihre Features unterscheiden.

    Überblick über die Lizenzmodelle von VMware

    Die großen Software-Hersteller definieren eine ganze Palette von Bedingungen, unter denen ihre Produkte erworben und genutzt werden können. Zu diesem erlauchten Kreis zählt mittlerweile auch VMware, das eine ganze Reihe von Abrechnungsmodi vorsieht. Die englische ITAM Review hat eine entsprechende Übersicht zusammengestellt.

    Windows Server 2016: Lizenzierung, Editionen, Preise

    Lizenz-ManagementNoch vor der Markt­freigabe von Windows Server 2016 nannte Micro­soft die Bedin­gungen für den Er­werb und die Nutzung des OS. Neu ist die Lizen­zierung per Core statt per CPU, außer­dem bleiben wichtige Features der Data­center Edition vorbe­halten. Davon be­troffen sind auch Storage Spaces Direct, was Micro­softs Ambi­tionen bei Software-defined Storage dämpfen dürfte.

    Seiten