Malware

    Kumulative Updates für Exchange kommen später, AMSI-Integration als neues Feature

    Logo für ExchangeMicrosoft kündigte an, dass CU21 für Exchange 2016 und CU10 für die Version 2019 nicht wie vor­gesehen Mitte Juni, sondern erst gegen Ende des Monats erscheinen werden. Als Grund gibt der Her­steller die Inte­gration mit dem Anti­mal­ware Scan Interface (AMSI) und damit auch mit Defender Antivirus an.

    Aagon bringt zentrales Management für Windows Defender Antivirus

    Aagon Defender ManagementDie Aagon GmbH erweitert ihre Client-Management-Lösung ACMP um ein Modul für die zentrale Ver­waltung des in Windows integrierten Viren­scanners. Damit können Admins nicht nur PCs remote auf Mal­ware unter­suchen, sondern erhalten über Dash­boards und Reports den Überblick über Status und Vor­kommnisse.

    SpinSecurity im Test: Microsoft 365 vor Ransomware und Datenverlusten schützen

    Ransomware in der CLoudSpinSecurity ist eine Cybersecurity-Lösung, die Microsoft 365 vor modernen Bedrohungen wie Ransom­ware schützt. Es überwacht die Cloud-Umgebung auf verdächtige Aktivitäten, blockiert die Quelle eines Ransomware-Angriffs und versucht, infizierte Dokumente aus einem Backup wieder­her­zustellen.

    baramundi Management Suite 2021: Ticketing-System, zentrales Defender-Management, erweiterte Update-Verwaltung

    baramundi Ticketing-SystemDie baramundi software AG kündigte die nächste Version ihrer Suite für das Client-Manage­ment an. Das Release 1 für 2021 erweitert den Funk­tions­umfang um eine Cloud-basierte Helpdesk-Lösung, baut das neu entwickelte Update-Management aus und bringt eine zentrale Konsole für Microsoft Defender Anti­virus.

    Windows Defender schließt Exchange-Schwachstelle CVE-2021-26855 automatisch und räumt Folgen eines Angriffs auf

    Logo für ExchangeNach dem kürz­lich veröffent­lichten One-Click Mitigation Tool reicht Micro­soft über den Defen­der einen weiteren Mecha­nismus nach, um ver­wund­bare Exchange-Server kurz­fristig abzu­sichern und zu berei­nigen. Wie das Power­Shell-Script rich­tet es sich an Fir­men, welche die Security-Updates noch nicht instal­liert haben.

    Kritische Exchange-Schwachstellen: Patches für alte CUs, vorläufige Schutzmaßnahmen, Tool zum Erkennen erfolgreicher Angriffe

    Logo für ExchangeAngreifer nutzen aktuell die Schwach­stellen CVE-2021-26855, CVE-2021-26857, CVE-2021-26858 und CVE-2021-27065 massiv, um Daten aus Exchange abzu­greifen, Webshells zu instal­lieren oder sich im Netz fest­zusetzen. Microsoft pub­lizierte eine Reihe von Tools und Maß­nahmen, um diese Gefahr zu bannen.

    Kostenlose Studie zu IT-Sicherheit: Die größten Herausforderungen für Admins

    Hacker SymbolbildDie Sicherheit der digitalen Infras­truktur stellt viele IT-Entscheider gerade 2020 aufgrund der geän­derten Arbeits­bedingungen vor große Heraus­forderungen. KnowB4 hat 300 deutsche Unter­nehmen befragt, bei welchen von sechs unter­schiedlichen Aspekten der IT-Sicherheit sie die größten Sorgen haben.

    Barracuda MSP: Umfassende Security-Lösungen für Service-Provider

    Barracuda MSP TeaserViele System­häuser bieten Managed Services für E-Mail-Security, Backup oder Firewalls an. Malware und perfide Ransomware-Attacken machen es aber immer schwerer, Daten und Prozesse nach­haltig abzusichern. Die Lösungen von Barracuda versetzen MSPs in die Lage, auf die neuesten Be­drohungen zu reagieren.*

    Technisches Webinar: Firmendaten schützen mit Data Loss Prevention

    DatenleckWenn sensible Daten unauto­risiert das Unter­nehmen verlassen, dann können nicht nur Geschäfts­geheimnisse in die Hände der Konkur­renz fallen. Zusätzlich drohen auch teure Konse­quenzen für Gesetzes­verstöße. Mit geeigneten Werk­zeugen kann man solche Aktivitäten verhindern und nach­verfolgen.

    Wie leicht fallen Ihre Mitarbeiter auf eine Phishing-Attacke herein?

    Phishing-AngriffPhishing-Angriffe sind nach wie vor das Einfallstor Nummer 1 für Cyber­kriminelle. Der effektive Schutz dagegen erfor­dert den gezielten Abbau von Schwach­stellen, und diese sind im Regelfall: die eigenen Mitarbeiter. Sie ver­fügen zumeist über kein aus­reichend ent­wickeltes Sicherheits­bewusst­sein.*

    Seiten