Malware

    Spam-Filter für Outlook steuern mit PowerShell und Gruppenrichtlinien

    Optionen für den Spam-Filter in OutlookExchange bietet diverse Mecha­nismen zur Ab­wehr von Spam und Malware, die der Admini­strator zen­tral konfi­guriert. Be­nutzer können in Outlook und OWA aber auch selbst Regeln zur Er­kennung von Spam defi­nieren. Damit sie auf diese Weise nicht die Server-Regeln aus­hebeln, kann man die Client-Optionen be­schränken.

    Spam-Schutz: Exchange Online Protection (EOP) mit PowerShell konfigurieren

    Spam filtern in Office 365Der mehr­stufige Schutz von Office 365 gegen Spam, Viren und son­stige uner­wünschte Nach­richten lässt sich kom­fortabel über das Exchange Admin Center konfi­gurieren. PowerShell kann weitere Ein­stellungen an­passen, die das Ver­halten der ver­schiedenen Filter beein­flussen und User über Aktionen benach­richtigen.

    Malware und Phishing-Angriffe in Office 365 abwehren mit Advanced Threat Protection (ATP)

    Warnung vor unsicheren Links durch ATPIn Office 365 ist bereits mit der Exchange Online Protection (EOP) eine mehr­stufige Abwehr gegen Spam und Mal­ware enthalten. Die Advanced Threat Protection (ATP) erweitert diesen Schutz. Sie erhöht die Sicher­heit, indem sie Nach­richten, Anhänge sowie Links auf Malware und mögliche Phishing-Angriffe über­prüft.

    Im Test: Malware blockieren mit Application Whitelisting von SecuLution

    SecuLution AdminWizardEs gibt keinen besseren Schutz gegen Mal­ware, als nur vertrauens­würdige Anwendungen zuzu­lassen und alle anderen zu blockieren. Was in der Theorie ein­leuchtet, scheitert in der Praxis oft an der Pflege der White­list. Die SecuLution GmbH unter­stützt Anwender bei dieser Auf­gabe mit einer Cloud-Datenbank.

    Spam- und Virenschutz in Office 365 konfigurieren

    Spam abwehrenSpam und Malware-Anhänge gehören zu den unan­ge­nehmen Begleit­erscheinungen von E-Mail. Der Schutz vor diesen Plagen hat höchste Priorität für Anbieter von Messaging-Diensten und Admini­stratoren. Office 365 umfasst solche Abwehr­mecha­nismen, und man kann sie an die eigenen Anfor­derungen an­passen.

    Application Control: Windows Server 2016 / 2019 gegen unerwünschte Anwendungen und Malware schützen

    Erzeugen der CI-Regeln durch New-CIPolicyWindows Defender Application Control (WDAC) ist Micro­softs neueste Tech­nologie für das White­listing von Anwen­dungen. Wegen ihrer umständ­lichen Hand­habung eig­net sie sich nicht für die meisten Work­stations, kann aber Domain-Controller, Hyper-V-Hosts oder File-Server gegen unauto­risierte Pro­gramme schützen.

    Application Whitelisting im Vergleich: Richtlinien für Software-Einschränkung (SRP), AppLocker, Windows Defender Application Control

    App wurde vom Systemadministrator gesperrtDas Blockieren von unauto­risierten Pro­grammen zählt zu den effektivsten Maß­nahmen zur Abwehr von Malware. Windows enthält dafür mittler­weile drei Mecha­nismen, jeder mit seinen eigenen Stärken und Schwächen. Die größte Hürde für ihren Einsatz ist das Pflegen von Regeln, wobei hier freie Tools helfen.

    Veeam B&R 9.5 Update 4: Plugin für Oracle RMAN, S3-Archivierung, Free Edition für Office 365

    Veeam LogoAuf dem VeeamOn Forum in Hanau stellte Veeam seine Roadmap für Backup und Data Protection vor. Nach­dem sich die Availability Suite v10 ver­spätet, legt der Her­steller ein Update 4 für die Version 9.5 nach. Zu seinen Neuerungen zählen u.a. ein erwei­terter Oracle-Support und der Nach­folger von Virtual Labs.

    Meltdown, Spectre: Antiviren-Software prüfen, Patches einspielen, Schutz verifizieren

    Meltdown und Spectre (CVE-2017-5753, CVE-2017-5715, CVE-2017-5754)Hersteller von Betriebs­systemen versuchen, die kürzlich entdeckten Schwach­stellen in den Chips von Intel, AMD und ARM durch Patches abzu­schirmen. Probleme können dabei aber Anti­virus-Lösungen bereiten. Micro­soft stellte neben Security-Updates ein Script zur Ver­fügung, das die Anfäl­ligkeit eines PCs unter­sucht.

    Windows 10: Ransomware blockieren mit dem überwachten Ordnerzugriff

    Windows DefenderEine neue Sicherheit­funktion im Fall Creators Update ist der über­wachte Ordner­zugriff (Con­trolled Folder Access). Er hin­dert ver­dächtige Pro­gramme am Ändern oder An­legen von Dateien in ge­schützten Verzeich­nissen. Das Feature lässt sich zen­tral über GPO konfi­gurieren, etwa um zusätz­liche Apps zuzulassen.

    Seiten