Microsoft Teams

    Kriterien bei der Auswahl von Tools für die Netzwerktransparenz

    Kemp FlowmonDa sich IT-Infra­strukturen immer öfter über mehrere Umgebungen erstrecken, reagieren IT-Verant­­wortliche mit der An­schaffung zusätz­licher Netzwerk-Tools. Die Kon­­zen­tration auf ein­zelne Geräte, ihren Zustand und Leistung führt dabei zu blinden Flecken bei der Sicht­barkeit. Gefragt sind statt­dessen über­greifende Lösungen.

    Wildwuchs bei Microsoft Teams bekämpfen: Tipps für ein optimales digitales Arbeitsumfeld

    MS Teams CollaborationAus bekannten Gründen ist das Arbeiten vom Home-Office ein Mega­trend der letzten ein­einhalb Jahre. Entsprechend schossen auch die Nutzer­zahlen von Microsoft 365 und Micro­soft Teams in die Höhe. Diese Entwicklung hat jedoch in vielen Firmen eine Schatten­seite, nämlich ein unkon­trollierten Wachs­tum von Teams und Channels.

    Praxisbeispiel für Action Cards: Alert bei geringem Speicherplatz an Microsoft Teams senden und von dort WAC starten

    Microsoft Teams WebhooksWebhooks, bei denen Daten im JSON-Format über HTTP verschickt werden, eignen sich ideal, um Systeme über Events zu infor­mieren. Damit kann man etwa Microsoft Teams über Ereignisse benach­richtigen und diese in einer Action Card speichern. Dort lassen sich auch gleich Aktionen zur Problem­lösung hinter­legen.

    Microsoft Teams: Berechtigungen an Benutzer und Gruppen zuweisen mittels Richtlinien

    Microsoft TeamsIn Microsoft Teams kann der Administrator über Richt­linien bestimmen, welche Funktionen für welche Benutzer zur Ver­fügung stehen. So empfiehlt es sich etwa, Schülern im Online-Unterricht Rechte zu entziehen. Sinn­voll kann es aber auch sein, bei der Einführung von Teams erst nur einige Basis­funk­tionen frei­zuschalten.