Migration

    Von Exchange nach Microsoft 365 migrieren mit MigrationWiz von BitTitan

    Hybrid Exchange ManagementHybride Exchange-Implemen­tierungen bieten einen Migrations­pfad von lokalen Servern zu Microsoft 365. Gerade bei größeren Organi­sationen ist ein Umzug des Mail-Systems in die Cloud mit erheb­lichem Aufwand ver­bunden. MigrationWiz kann viele Schritte auto­matisieren und Abhängig­keiten vorab erkennen.*

    Storage vMotion und Shared Nothing vMotion

    Storage vMotion TeaserWährend das eigentliche vMotion virtuelle Maschinen im laufenden Betrieb unter­brechungs­frei von einem Server auf einen anderen migriert, verschiebt Storage vMotion nur den Speicher von VMs. Shared Nothing vMotion dagegen kombiniert eine normale VM-Migration mit dem Verschieben des Speichers.

    Cross-vCenter und Long-Distance vMotion in VMware vSphere

    Long Distance vMotionMit vSphere 6 erweiterte VMware sein vMotion, so dass sich virtu­elle Maschinen nun auch zwischen verknüpften vCenter-Systemen und sogar über große Ent­fernungen via WAN migrieren lassen. Neben den allge­meinen Bedin­gungen für die VM-Migration kommen dafür zu­sätzliche Anfor­derungen hinzu.

    VMs mit vSphere vMotion auf andere Hosts oder Cluster verschieben

    Arbeitsschritte des vMotion-Assistenten im vSphere ClientSind alle Voraus­setzungen für vMotion erfüllt, dann kann man sich daran machen, virtu­elle Maschinen im laufenden Betrieb auf einen anderen Host oder Cluster umzu­ziehen. Diese Aufgabe lässt sich wahl­weise mit dem Assi­stenten im vSphere Client oder über die Kommando­zeile, etwa mit PowerCLI, erledigen.

    EVC-Modus für VMware vMotion einrichten

    VMware vMotionBei vSphere lassen sich laufende virtuelle Maschinen auf andere Hosts oder Cluster ver­schieben. Das klappt aber nur dann, wenn die CPUs der Quell- und Ziel­rechner mit­einander kom­patibel sind. Andern­falls bleibt noch die Option, den Enhanced vMotion Compatibility Mode (EVC) zu konfi­gurieren.

    VMware vMotion: Funktionsweise und Voraussetzungen

    vSphere vMotionDas unter­brechungs­lose Verschieben laufender virtu­eller Maschinen von einem Server auf den anderen gehört zu den Kern­funktionen der Virtua­lisierung und bildet die Grund­lage aller Betriebs­modelle im Cloud-Computing. VMware bietet mittler­weile mehrere vMotion-Arten für ver­schiedene Szenarien.

    Migration von AD-Benutzern mit ADMT: Fehlende Attribute übertragen

    Active Directory MigrationDas Active Directory Migration Tool (ADMT) dient dazu, AD-Objekte in andere Domänen oder Forests umzu­ziehen. Standard­mäßig berück­sichtigt es aber nicht alle Attribute, so dass die Migration unvoll­ständig sein kann. Dieses Verhalten lässt sich durch Über­schreiben der vorge­gebenen Ausschluss­liste ändern.

    WSUS-Datenbank von WID auf SQL Server migrieren

    SQL Server Management StudioDie meisten Instal­lationen der Windows Server Update Services laufen auf der Windows Internal Data­base (WID). Möchte man nach­träglich auf SQL Server um­stellen, dann kann man dies relativ einfach mit den Kommando­zeilen-Tools sqlcmd und wsusutil tun. Der Weg zurück ist damit eben­falls möglich.

    Tool für Health-Check von öffentlichen Ordnern in Exchange

    Exchange 2016 Öffentliche Ordner (Public Folder) Microsoft veröffent­lichte ein Script, das den Zustand von Exchange Public Folders überprüft. Sein Haupt­zweck besteht darin, die Inte­grität der Ordner vor einer Migration nach Office 365 sicher­zustellen. Es lässt sich aber auch unab­hängig davon nutzen, unter­stützt werden alle Exchange-Versionen ab 2010.

    Windows as a Service: Kompatibilität von Hard- und Software mit Workplace Analytics sicherstellen

    Incidents erkennen mit Workplace AnalyticsNicht nur die Migration auf Windows 10 erfor­dert, dass Unter­nehmen ihre PCs und Anwen­dungen auf die Taug­lichkeit für das neue Betriebs­system prüfen. Diese Auf­gabe kommt auch mit jedem der regel­mäßigen Feature-Updates auf sie zu. Workplace Analytics liefert die dafür benötigten Infor­mationen.*

    Seiten