Mobile Device Management

    Microsoft Office 2016: Kontinuierliche Updates, Data Leak Prevention

    Dieses Mal hatten überraschender Weise Mac-Nutzer die Nase vorn. Denn Microsoft stellte die neue Ausgabe 2016 von Microsoft Office für Mac bereits in der der zweiten Juli-Woche 2015 zur Verfügung. Allerdings gab es für Macs seit fast fünf Jahren kein neues Release der Bürosoftware. Denn Office 2011 (für Mac), das mit Office 2010 für Windows vergleichbar ist, brachte das Unternehmen am 26. Oktober 2010 auf den Markt.

    Matrix 42: Android-Mobilsysteme sind sicherer als ihr Ruf

    Meldungen über Sicherheitslücken bei Android sind an der Tagesordnung, ebenso Informationen über neue Schadsoftware wie Gunpowder oder Stagefright, die auf Systeme unter diesem Mobilsystem abzielt. Hinzu kommt, dass Anbieter von Smartphones Sicherheits- und Betriebssystem-Updates oft verzögert bereitstellen.

    Studie: Smart Watches können ein Sicherheitsrisiko sein

    IT-Sicherheitsfachleute und Administratoren werden sich künftig nicht nur um die Absicherung von Servern, Arbeitsplatzrechnern und mobilen Endgeräten kümmern müssen, so eine Untersuchung von Trend Micro und der IT-Security-Beratungsfirma First Base Technologies. Auch "tragbare" Geräte (Wearables) wie Smart Watches können für die Unternehmens-IT ein Sicherheitsrisiko darstellen. Eine Kurzfassung des Berichts kann kostenlos von dieser Web-Seite heruntergeladen werden.

    Client-Management: Matrix Empirum unterstützt Windows 10

    Seine Client-Management-Suite Workspace Automation (Empirum) hat Matrix42 überarbeitet. Eine Neuerung: Sie Software unterstützt die Migration von Windows-Clients zum neuen Windows 10. Mit Empirum können Administratoren im Vorfeld prüfen, welche Systeme und Anwendungen überhaupt für das neue Windows tauglich sind.

    Sure Start, Touchpoint Manager: HP Security Tools für Windows 10

    Mit Windows 10 stellt Microsoft am 29. Juli 2015 eine der wichtigsten Versionen des Betriebssystems vor. Sie soll als universelle Plattform Windows nicht nur auf PCs und Notebook zu einer festen Größe werden lassen, sondern auch auf Mobilgeräten wie Tablets und Smartphones. Daran hapert es bislang.

    baramundi Management Suite unterstützt Apple DEP und Windows 10

    Der Augsburger Software-Hersteller baramundi Software AG hat eine neue Ausgabe seiner Mobile-Device-Management-Lösung (MDM) baramundi Management Suite herausgebracht. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt, dass die Suite jetzt das Apple Device Enrollment Program (DEP) und Microsofts kommendes Betriebssystem Windows 10 unterstützt.

    MDM: ManageEngine stellt Mobile Device Manager Plus vor

    "Mobile Only" oder "Mobile First" sind Schlagworte, die derzeit verstärkt zu hören sind. Das sind teilweise – böse gesagt – schlichtweg Marketing-Phrasen von Unternehmen, die solche Lösungen verkaufen wollen. Teilweise steckt jedoch ein wahrer Kern darin. So hat eine Umfrage der Marktforschungsgesellschaft IDC unter deutschen Unternehmen ergeben, dass 53 Prozent der Fachbereiche 2015 ein separates Budget für mobile Apps und Mobilsysteme haben. Das heißt, dass solche Geräte verstärkt angeschafft werden und demzufolge auch in ein System-Management (Mobile Device Management, MDM) eingebunden werden müssen.

    Mobile Security: MobileIron stellt Preview für Windows 10 vor

    Windows 10 wirft seine Schatten voraus. Microsoft wird die PC- und Tablet-Version des Client-Betriebssystems privaten Usern und kleinen Unternehmen ab dem 29. Juli 2015 zur Verfügung stellen. Die Ausgabe für Smartphones soll später folgen.

    System-Management: Kaseya erweitert Virtual System Administrator

    Um neue und erweiterte Funktionen in den Bereichen Identity and Access Management (IAM), Enterprise Mobility Management (EMM) und Verwaltung von Cloud-Anwendungen hat Kaseya das Release 9.1 seiner zentralen System-Management-Lösung Virtual System Administrator (VSA) ergänzt. Nichts geändert hat sich an der Zielgruppe, also mittelständischen Unternehmen und Service-Providern, die eine Cloud-gestützte IT-Management-Lösung bevorzugen.

    G Data mit Mobile Device Management für Apple

    Um das Mobie Device Management von iPhones und iPads, also Apple-Systemen mit dem Betriebssystem iOS, hat G Data seine IT-Security-Lösung für Unternehmen erweitert. Die Funktionen sind Bestandteil von Client Security Business, für das auch ein ergänzendes Patch-Management-Modul verfügbar ist.

    Seiten