Netzwerk

    VPN-Client unter Windows 10 einrichten

    VPN-Client Windows 10Große Hersteller von Netzwerk­geräten oder Firewalls, die als VPN-Gateways dienen, bieten meist eigene VPN-Clients an. Nutzt man jedoch Systeme, bei denen dies nicht der Fall ist, dann kann man auf den Windows-eignen VPN-Client zurück­greifen. Diese An­leitung zeigt, wie man damit eine VPN-Ver­bindung konfiguriert.

    USB-Netzwerkadapter unter VMware ESXi nutzen

    AmazonBasics USB-3.0-auf-10/100/1000-Gigabit-Ethernet-InternetadapterStandard­mäßig unterstützt ESXi keine USB-Netz­werk­adapter, aber seit kurzem gibt es zu diesem Zweck ein Fling von William Lam und Songtao Theng. Der Treiber unter­stützt die der­zeit gängig­sten Chip-Sätze. Die Instal­lation fällt einfach, aber die Einstellungen müssen bei jedem Neustart via Script konfi­guriert werden.

    IPsec-VPN mit MikroTik-Router einrichten

    VPN-TeaserDas lettische Unternehmen MikroTik liefert eine breite Palette leistungs­fähiger Netz­werk­geräte, die sich wegen der sehr günstigen Preise großer Beliebt­heit erfreuen. Diese An­leitung zeigt, wie kleine Unter­nehmen mit einem MikroTik-Router und über­schau­barem Aufwand eine profes­sionelle VPN-Lösung ein­richten können.

    VPN von heimischer Fritzbox zum Firmennetzwerk einrichten

    Fritzbox 7590Wer zu Hause eine Fritzbox als Internet-Router einsetzt, kann diese so konfigurieren, dass sie eine VPN-Verbindung zum Firmen­netz­werk aufbaut. Damit erhalten alle Geräte im Client-Netz­werk auto­matisch Zugriff auf die IT-Ressourcen der Firma. Admins müssen aber das VPN-Gateway zuvor für die Fritz­box anpassen.

    vMotion-Tuning: Network I/O-Control und eigener TCP/IP-Stack

    VM-Migration durch DRS mittels vMotionDas Entwerfen eines vMotion-Netzwerks ist eine Heraus­forderung, wenn man vMotion so viel Band­breite wie möglich bieten möchte, ohne andere Netzwerk­verkehrs­ströme wie iSCSI oder vSAN zu beein­trächtigen. Beim Einsatz eines Distributed vSwitch (DVS) kann man dafür Network I/O Control (NIOC) in Betracht ziehen.

    vMotion mit mehreren NICs: Verbindungsgeschwindigkeit, Failover-Anordnung, Standard-Schnittstelle

    vSphere vMotionMöchte man vMotion mit Last­ausgleich über mehrere VMKnic be­treiben, dann muss jede physische Netzwerk­karte im gesamten vMotion-Netzwerk auf allen Hosts eines Clusters auf die gleiche Weise konfiguriert sein. Zu den relevanten Para­metern zählen hier Ver­bindungs­geschwin­digkeit, MTU oder Duplex-Modus.

    Fehler: Netzwerkeinstellungen von Windows Server 2019 können nicht editiert werden

    Fehler bei Netzwerkkonfiguration in der App EinstellungenBei Windows Server 2019 kommt es unter ge­wissen Um­ständen zu einer Fehler­meldung, wenn der Domänen­administrator versucht, die Netz­werk­ein­stellungen des Adapters über die App Ein­stellungen zu ändern. Andere Benutzer oder der lokale Admini­strator erhalten diese Fehler­meldung nicht.

    Performance von VMware vMotion erhöhen durch Multi-NIC-Setup

    VM-Migration durch DRS mittels vMotionDas von VMware schon 2003 ent­wickelte vMotion erlaubt einen unter­brechungs­losen Umzug von laufen­den virtu­ellen Maschinen zwischen ESXi-Servern, etwa für die Hardware-Wartung oder zur manu­ellen bzw. auto­matischen (DRS) Last­verteilung. Die parallele Nutzung mehrerer Netz­werk­karten be­schleunigt diesen Vor­gang.

    Neu in EMCO Ping Monitor v7: Web-Konsole, Metriken zur Verbindungsqualität, Ping-Rohdaten

    EMCO Ping Monitor v7EMCO Ping Monitor ist eine Client/Server-Monitoring-Lösung, die das Internet Control Message Proto­col (ICMP) ver­wendet, um die System­verfügbarkeit zu ver­folgen. Die Version 7 führt eine erwei­terte Web-Konsole ein und bietet zudem qualitäts­basierte Statistiken sowie den Download von Ping-Rohdaten.

    2-Knoten-vSAN-Cluster mit Direct Connect einrichten

    2-Knoten-vSAN-Cluster mit Direct ConnectSeit vSAN 6.5 kann man einen alter­nativen VMkernel-Port defi­nieren, der die Daten über­trägt, welche für den Zeugen be­stimmt sind. Diese Tren­nung vom vSAN-Traffic eröff­net die Mög­lichkeit, die Daten­knoten in einem 2-Node-Cluster direkt zu ver­binden. Dadurch ent­fällt die Not­wendig­keit für einen Highspeed-Switch.

    Seiten