Office

    ADMX-Vorlagen für Office 2019: Kompatibel mit 2016er-GPOs, Update auf O365 ProPlus per GPO

    ADMX-Vorlagen für Office 2016 und 2019Microsoft gab kürzlich die ADMX-Templates frei, über die sich Office 365 ProPlus und Office 2019, aber auch noch Office 2016 über Gruppen­richt­linien ver­walten lassen. Mit im Paket sind zudem die OPAX-Dateien für das Office Customization Tool sowie eine Excel-Tabelle mit einer Über­sicht über alle Ein­stellungen.

    Microsoft veröffentlicht Exchange 2019, SharePoint 2019 und Skype for Business 2019

    Logo für ExchangeMicrosoft gab die neueste Gene­ration seiner Office-Server offi­ziell frei. Sie brin­gen eine über­schau­bare Zahl an Neuer­ungen, die zuletzt auf der Ignite-Konferenz ange­kün­digt wurden. Nach­dem Office 365 bei der Ent­wicklung dieser Pro­dukte den Takt vorgibt, sind die viele der neuen Funk­tionen Portierungen aus der Cloud.

    Anleitung: Exchange in Office 365 einrichten

    Exchange Online einrichtenMit Office 365 bietet Micro­soft Dienste wie Exchange, Share­Point oder Office-Web-Apps (OWA) sowie Office-Abos an. Wenn Firmen den Auf­wand für die Instal­lation und War­tung von Exchange ver­meiden wollen, dann können sie die Cloud-Version nutzen. Diese An­leitung be­schreibt die grund­legende Konfi­guration.

    Veeam Backup für Microsoft Office 365 Version 2.0: Support für SharePoint und OneDrive, Free Edition

    Veeam Backup for Office 365Rund zwei Jahre nach der Ein­führung des Pro­dukts bringt Veeam die Version 2.0 für sein Office-365-Backup. Zu den wichtig­sten Neuer­ungen ge­hören die Daten­sicherung von Share­Point Online und One­Drive for Business. Hinzu kom­men ein erweiterter Job-Wizard und eine flexiblerer Restore von Exchange-Objekten.

    Office 2016: Nur ausgewählte Programme installieren, Setup anpassen

    Angepasstes Setup für Office 2016 mit dem Deployment ToolWenn man das Setup von Office 2016 startet, dann instal­liert es sämtliche Appli­ka­tionen, und zwar auf Basis einiger vorge­gebener Ein­stellungen. Dieses Ver­halten ist häufig unerwünscht. Daher besteht die Möglich­keit, die Instal­lation mit Hilfe des Office Deploy­ment Tools und einer Konfi­gurations­datei anzu­passen.

    Office 2016 und 365 für Remote Desktop Services lizenzieren

    Lizenzierung von Microsoft-Produkten (EULA)Um Office lizenz­konform auf RD Session Hosts zu be­treiben, muss man die rich­tige Edition er­werben und die Produkt­nutzungs­bestim­mungen ein­halten. Dazu gehört bei Office 2016, dass nur lizenzierte End­geräte auf Terminal-Server zugreifen dürfen, auf denen Office läuft. Ein­facher ist sich das Manage­ment von Office 365.

    Die wichtigsten Features von CommuniGate Pro 6.2: E-Mail, VoIP, Chat, Aufgaben, Kalender

    Call Center SymbolbildCommuniGate Pro versteht sich als Kommu­nikations­zentrale im Unter­nehmen. Es bietet neben E-Mail, Gruppen­kalender, Adress­buch und Aufgaben­ver­waltung auch IP-Telefonie, Instant Messaging, Anzeige des Online-Status, SMS, Video-Konferenzen, ein Web-basiertes Office sowie File-Sharing in einem System.*

    Pronto! HTML: Alle Groupware-Funktionen von CommuniGate Pro nun im Browser

    CommuniGate Pro ClientsDer HTML5-Client, den Communi­Gate seit eini­gen Jahren ent­wickelt, ver­eint in der Ver­sion 6.2 alle Features unter einer Browser-Ober­fläche: Neben Mail, Tele­fonie, Chat, Video-Konferenzen und Kalen­der um­fasst er jetzt auch die Ver­waltung von Auf­gaben, Notizen und Dateien.*

    Outlook: Aus freigegebenem Postfach versandte Mails landen nicht im Ordner "Gesendete Elemente"

    Freigegebenes Postfach in Exchange Wenn mehrere Per­sonen in Outlook auf ein freige­gebenes Exchange-Postfach zu­greifen und von dort E-Mails ­senden dürfen, dann finden sich die ver­schickte Nach­richten stets im Post­fach der Benutzer unter "Gesendete Elemente". Dies ist häufig jedoch nicht erwünscht und lässt sich über die Registry ändern.

    Erneute Änderung des Service-Modells: Längerer Support für Windows 10, kürzerer für Office 2019

    Windows as a ServiceMicrosoft steht mit Windows as a Service unter Druck und gesteht Anwen­dern mehr Zeit für OS-Updates zu, aller­dings nicht in allen Editionen. Dafür müssen sich Kunden bei Office 2019 auf mehrere Ein­schränkungen ein­stellen, darunter einen kürzeren Support und den Weg­fall der Instal­lation per MSI.

    Seiten