Microsoft 365

    Ordner aus dem Benutzerprofil (Dokumente, Bilder, etc.) nach OneDrive for Business umleiten

    OneDrive for BusinessRoaming Profiles und Ordner­­umleitung waren lange der Standard unter Windows, um Benutzer­­dateien auf ver­­schiedenen PCs bereit­­zustellen. Nach­dem immer mehr User nicht im Büro, sondern unter­­­wegs oder zu Hause arbeiten, wird diese Technik zu­nehmend obsolet. Eine Alter­­native besteht in der Um­leitung der Profil­­ordner nach OneDrive.

    Im Test: On-prem-Exchange nach Microsoft 365 umziehen mit CodeTwo Office 365 Migration

    CodeTwo Office 365 MigrationViele Unter­nehmen ver­lagern heute IT-Dienste in die Cloud. Dazu gehört besonders E-Mail, wo Microsoft 365 eine führende Position ein­nimmt. Die Migration eines Exchange-Servers in die Cloud kann jedoch eine große Heraus­for­derung sein. CodeTwo Office 365 Migration ist ein Tool, das diesen Prozess erheblich verein­facht und be­schleunigt.

    Benutzer für das Erkennen von Phishing-Mails schulen mit dem Angriffssimulator von Microsoft 365

    Cyberangriffe über E-MailE-Mails sind bekannt­lich ein Einfalls­tor für Angreifer. Tech­nische Lösungen wie Security Gate­ways fangen viele schäd­liche Nach­richten ab, aber gerade bei gezielten Attacken ist der Mensch die größte Schwach­stelle. Microsofts Angriffs­simulator kann Be­nutzer auf solche Gefahren vorbe­reiten.

    Technisches Webinar: Exchange (online und on-prem) mit PowerShell verwalten

    ScruptRunner-TeaserBei der Admini­stration von Microsoft Exchange fallen Auf­gaben an, die sich häufig wieder­holen oder die viele User be­treffen. In diesem Fall bietet sich der Einsatz von Power­Shell an, das solche Routine­tätigkeiten auto­ma­tisieren kann. Scripts lassen sich meist ohne Anpassungen sowohl on-prem als auch online nutzen.*

    Ältere Outlook-Versionen können sich ab November nicht mehr mit Exchange Online verbinden

    Outlook 2013 Splash ScreenMicrosoft unter­stützt schon seit geraumer Zeit nur mehr neuere Ver­sionen von Office im Zusammen­spiel mit den Cloud-Diensten von Micro­soft 365. Aller­dings konnten sich bis dato auch ältere Clients mit ihnen ver­binden. Das ändert sich mit dem 1. November 2021, ab dem ältere Outlook-Versionen blockiert werden.