Open Source

    Citrix XenServer 6.2: Open-Source-Lizenz, Support für Windows 8, Server 2012

    Logo XenServerSechs Jahre nach der Übernahme der Firma XenSource, mit der sich Citrix als wichtiger Player im Markt für x86-Virtualisierung positionieren wollte, gibt der Hersteller XenServer nun vollständig als Open Source frei. Die Weiterentwicklung obliegt zukünftig der Community von XenServer.org, während Citrix kommerziellen Support für den Hypervisor anbietet.

    Red Hat erweitert Openstack-Angebot für Firmen und die Community

    Neue Versionen seiner Openstack-Versionen für Firmen und die Community hat Red Hat freigegeben. Ab sofort verfügbar ist Red Hat Openstack als Early Adopter Program. Gleiches gilt für RDO, eine von der Community unterstützte Version der Cloud-Computing-Plattform, die auf Servern unter Red Hat Enterprise Linux und Fedora läuft.

    Portable Suchmaschine Dropout findet Dateien auf USB-Datenträgern

    Windows hat seit Vista eine brauchbare Desktop-Suche, außerdem gibt es eine Reihe von Alternativen anderer Anbieter. Aber praktisch alle Tools muss man regulär installieren und so konfigurieren, dass sie die gewünschten Laufwerke und Verzeichnisse indizieren. Nicht so das kostenlose Dropout: Es handelt sich dabei um eine portable Suchmaschine, die sich besonders für die Recherche auf mobilen Datenträgern eignet.

    VirtualBox 4.1: VM-Cloning, Aero für Windows-Gäste, SATA Hot-add

    VirtualBox 4.1.0Die freie Virtualisierungssoftware VirtualBox erhält in der Version 4.1.0 einige interessante neue Features. Sie verbessern zum einen die Bedienbarkeit, weil mehrere bisher nur über die Kommandozeile erreichbare Funktionen nun in die grafische Oberfläche wandern und teilweise mit Wizards versehen werden.

    TenFourFox: Firefox für Apple-Rechner mit PowerPC-Prozessor

    TenFourFox BrowserZugegeben, extrem viele Macs mit Mac OS X und einem PowerPC-Prozessor dürfte es nicht mehr geben. Apple respektive dessen Chief Executive Office Steve Jobs hat bekanntlich 2006 IBM die Freundschaft gekündigt und deren CPUs durch Modelle von Intel ersetzt.Doch beim Googeln und Stöbern in einschlägigen Foren stößt man erstaunlicherweise immer wieder auf eine große Zahl von Beiträgen und Fragen von Mac-PPC-Besitzern, die auf der Suche nach zeitgemäßer Software für ihre "Veteranen" sind.

    FreeNAS 8.0: ZFS, Anmeldung über Active Directory, iSCSI Boot

    Das FreeNAS-Projekt gab die Fertigstellung seiner Open-Source-Software in der Version 8.0 bekannt. Sie dient der Einrichtung von Network Attached Storage (NAS) und beruht auf FreeBSD. FreeNAS ist nach Angaben der Entwickler eine weitgehende Neuentwicklung, die sich auf den Enterprise-Einsatz ausrichtet und bisher vorhandene Consumer-Funktionen wie die Unterstützung für iTunes oder Bit Torrent weglässt.

    Kostenloses IPMI-Plugin für Nagios und Incinga überwacht Server

    Server-Monitoring mit IcingaDer Server-Spezialist Thomas-Krenn.AG hat die Version 2 seines IPMI-Plugins für die Systemmanagement-Software Nagios und Icinga herausgebracht. Die Software ist kostenlos unter der GPLv3-Lizenz verfügbar. Sie steht auf dieser Web-Seite zum Herunterladen bereit.

    KVM versus Xen: Open-Source-Virtualisierung im Vergleich

    KVM LogoSpätestens seit Red Hat seine Virtualisierungsstrategie auf KVM (Kernel-based Virtual Machine) ausgerichtet hat, gilt dieser junge Hypervisor-Sproß in der Open-Source-Szene als potenzieller Nachfolger von Xen. Was KVM für die Community und die Betriebssystemhersteller so interessant macht, ist vor allem eine gegenüber Xen schlankere Architektur.

    RHEV 2.2 bringt Desktop-Virtualisierung - eine erste Einschätzung

    Red Hat Desktop VirtualizationEineinhalb Jahre nach der Übernahme von Qumranet integriert Red Hat die mitgekaufte VDI-Lösung in Enterprise Virtualization (RHEV) 2.2, das eben als Betaversion angekündigt wurde. Enterprise Virtualization for Desktops umfasst alle wesentliche Bausteine für die Desktop-Virtualisierung, ihm fehlen aber noch Tools für die Applikationsbereitstellung und das Management der User-Profile.

    Open-Source-Tools für Xen und KVM, Novell mit KVM in SLES 11, Backup SEP Sesam unter der GPL

    Convirt 2.0Convirture bringt die Version 2.0 seiner freien Management-Tools für Xen und KVM. ConVirt 2.0 bietet alle wesentlichen Funktionen zur Administration, Überwachung und Bereitstellung virtueller Maschinen.

    Seiten