Patch-Management

    Frontrange DSM 7 unterstützt Windows 7, virtuelle Desktops und Mac OS

    Frontrange PC Lifecycle ManagementFrontrange Solutions bringt den Nachfolger von Enteo 6.2 unter der Bezeichnung Desktop & Server Management 7 (DSM 7) auf den Markt. Zu den wichtigsten Änderungen gehört die Aktualisierung der Software für Windows 7 und das Image-Management für virtuelle Desktops.

    Service Pack 1 (SP1) auf Hyper-V installieren

    Nach dem Installieren des SP1 auf dem Hyper-V-Server müssen in allen Gästen die Interation Services erneuert werdenNeben den üblichen kumulierten Fehlerkorrekturen bringt das SP1 zwei wichtige neue Features, die mit Hyper-V virtualisierte Server besonders betreffen. Es handelt sich dabei um Dynamic Memory und um RemoteFX. Die Installation des SP1 gestaltet sich allerdings nicht ganz unkompliziert, so dass Admins möglicherweise mit einer längeren Ausfallszeit der betroffenen Server rechnen müssen.

    Windows Intune: PC-Management aus der Cloud geht online

    Nach einem Jahr im Betatest geht Windows Intune offiziell am 23. März an den Start. Der Service bietet eine Reihe von Funktionen für das Client-Management und räumt Abonnenten zudem das Recht ein, Windows 7 Enterprise zu nutzen. Optional können sie darüber hinaus das Microsoft Desktop Optimization Pack einsetzen.

    Fehler 0x800f0a12 beim Setup von SP1 für Windows 7 und Server 2008 R2

    Beim Installieren des Service Pack 1 für Windows 7 und Server 2008 R2 kann das Setup mit der Fehlermeldung 0x800f0a12 abbrechen. Eine Hilfeseite und ein Blog-Posting von Microsoft beschreiben verschiedene Ursachen und Lösungen für dieses Problem.

    VMware Go Pro: Virtualisierung plus Patch- und Lizenz-Management

    Neben dem kostenlosen Hypervisor und mehreren Essentials-Varianten von vSphere bietet VMware für kleinere Unternehmen noch Go an, um ihnen den Einstieg in die Server-Virtualisierung zu erleichtern.

    Updates von Ipswitch: WhatsUp Gold 14.4, Whatsconnected 3.0

    Ipswitch Whatsup Gold 14.4 - Verwaltung virtualisierter SystemeWhatsup Gold von Ipswitch gehört zu den bekanntesten Software-Paketen, mit denen sich Server, Netzwerkgeräte, Betriebssysteme und Anwendungen in einem Netzwerk verwalten lassen. Der Hersteller hat nun Ausgabe 14.4 des Programms vorgestellt.

    Standalone-Updates (.msu) mit DISM in WIM-Images einspielen

    Offline-Servicing von WIM-Archiven mit DISMSeit Vista und Windows Server 2008 unterstützt Microsoft in seinen Deployment-Tools ein Imaging-Verfahren auf Basis von WIM-Archiven. Ein Vorzug dieser Datei-basierten Images im Vergleich zu Cloning auf Sektorebene besteht darin, dass man Patches oder Service Packs einspielen kann, ohne sie ausführen und anschließend neu erfassen zu müssen. Für dieses so genannte Offline-Servicing benötigt man Updates im .msu-Format sowie DISM, das unter anderem im WAIK enthalten ist.

    WSUS ClientManager for Workgroups

    Der WSUS ClientManager for WorkgroupsWelche Rechner einer Organisation von WSUS versorgt werden, ist per se von deren Mitgliedschaft im Active Directory unabhängig in dem Sinne, dass der WSUS-Server diese nicht verlangt. Aus praktischen Gründen ist die Active-Directory-Mitgliedschaft der Clients freilich deshalb erstrebenswert, um ihnen per GPO den Pfad zum WSUS-Server und deren Gruppen-Mitgliedschaft je nach Update-Richtlinie zu konfigurieren.

    Automatisches Upgrade auf SP1 blockieren

    Wer die Windows- und Software-Updates seines Unternehmens nicht per WSUS verwaltet, möchte unter Umständen trotzdem die Installation großer Updates wie Service Pack 1 für Windows Server 2008 R2 und Windows 7 erst nach einem ausführlichen Test auf speziell dafür abgestellten Maschinen durchführen.

    WuInstall: Kommandozeilen-Interface zu Windows Update

    Microsoft hat es versäumt, ein Kommandozeilen-Tool zu Windows Update beizufügen. Diese Lücke füllt Wuinstall von hs²n. Es existiert in zwei Versionen: Die freie Variante kann Updates ermitteln, nach Kriterien und Suchmuster filtern und installieren, die kostenpflichtige Pro-Version wartet mit einer ganzen Reihe an Zusatzfunktionen auf.

    Seiten