Performance

    Meltdown, Spectre: Microsoft gibt Empfehlungen für Exchange

    Meltdown und Spectre (CVE-2017-5753, CVE-2017-5715, CVE-2017-5754)Die kürzlich aufgedeckten Schwach­stellen in Intel-CPUs erlauben Angriffe vom Typ Spectre (CVE-2017-5753, CVE-2017-5715) und Melt­down (CVE-2017-5754). Die Gegen­maß­nahmen führen zu Performance-Verlusten, beson­ders bei Exchange. Microsoft gibt nun in einem Support-Dokument Tipps für ein mögliches Vorgehen.

    Belastungstest: Workloads für Storage Spaces Direct mit VM Fleet simulieren

    VM-Fleet IOPSVM Fleet kann Storage Spaces Direct Cluster mit simu­lierten Work­loads unter Last setzen. Es bringt dafür mehrere Skripte mit und baut auf Diskspd, um dann innerhalb von auto­matisch generierten VMs Arbeits­last zu erzeugen. Dieser Bei­trag zeigt, wie eine Umgebung für VM Fleet vorbe­reitet wird und Tests konfiguriert werden.

    Windows 10 und Server 2016 verschlanken mit dem Citrix Optimizer

    Citrix OptimizerAuch wenn sich die Hardware-Anforderungen seit Windows 7 nicht nennens­wert erhöht haben, so schleppt das OS für bestimmte Umge­bungen immer noch zu viel Ballast mit. Das gilt vor allem für virtuelle Desk­tops, Terminal-Server oder leistungs­schwache PCs. Citrix Optimizer automa­tisiert das Entfernen un­nötiger Kompo­nenten.

    Was ist richtlinienbasiertes Speicher-Management in VMware vSphere?

    Policy Based Storage-ManagementVMwares hyper­konvergente Storage-Lösung Virtual SAN (vSAN), aber auch die Storage-Technologie Virtual Volumes (VVOLs) setzen richtlinien­basiertes Speicher-Management (Policy Based Storage Management, PBSM) um. Das System platziert VMs dann auto­matisch auf Data­stores, die den defi­nierten Policies genügen.

    Kostenloses Netzwerk-Monitoring: WhatsUp Gold Starter

    Netzwerkanalyse mit WhatsUp GoldMit dem kostenlosen WhatsUp Gold Starter können Admini­stratoren virtuelle Maschinen, Netz­werk­geräte, Access Points oder Server über­wachen. Die Starter Edition bietet alle Funkt­ionen der Voll­version für Monitoring und Configu­ration Manage­ment. Ihre Ein­schränkung besteht in der Lizenz mit nur fünf Punkten.

    Performance von Netzwerken messen mit dem kostenlosen iPerf

    iPerf App Windows StoreMöchte man Perfor­mance-Prob­lemen auf den Grund gehen und dafür den Durch­satz von Netz­werken messen, dann empfiehlt sich das Open-Source-Tool iPerf besonders in hetero­genen Umge­bungen. Es läuft unter anderem auf Windows, Linux, MacOS, ESXi und Android.

    Performance Analyzer findet I/O-Engpässe in vSphere und Hyper-V

    Opvizor Performance Analyzer 3.5 stellt konfigurierbare Dashboards bereit.Flaschen­hälse bei Storage-Komponenten, Daten­banken und Anwen­dungen, die sich auf die Perfor­mance von virtuali­sierten Umge­bungen aus­wir­ken, spürt Performance Analyzer von Opvizor auf. Die Version 3.5 der Analyse-Software ist mit einer flexiblen Dashboard-Engine ausgestattet.

    File-Sharing: Thru OptiBand beschleunigt Datenübertragung

    Die File-Sharing- und -Synchronisierungslösung von ThruDie Daten­über­tragung in Regionen, in denen Breit­band­ver­bindungen Mangelware sind, beschleunigt OptiBand von Thru. Die Lösung passt die Band­breite eines Übermit­tlungs­kanals dyna­misch an und kompri­miert Daten, um die Band­breite optimal auszu­nutzen.

    Get-Counter, Export-Counter: Leistungsindikatoren auswerten in PowerShell

    .blg-Datei in Perfmon importierenWindows enthält seit mehreren Genera­tionen das grafische Tool Perfmon, um Leistungs­daten des Systems zu ermitteln. Alter­nativ dazu kann man alle dort verfüg­baren Indika­toren auch über PowerShell abrufen und die ge­speicher­ten Ergeb­nisse anschließend mit Perfmon visualisieren.

    SolarWinds Storage Resource Monitor unterstützt Flash-Speicher

    SolarWindows Storage Resource Monitor zeigt auf einem Dashboard die zentralen Storage-Parameter.Die aktuelle Version von SolarWinds Storage Resource Monitor (SRM) unterstützt nun auch die All-Flash-Arrays (AFAs) XtremIO von EMC und die Flash-Speichersysteme des kalifornischen Anbie­ters Pure Storage. Das Storage der beiden Unter­nehmen eignet sich nach Angaben der Hersteller besonders gut für IT-Umgebungen mit einem hohen Virtualisierungsgrad.

    Seiten