Performance

    SolarWinds mit anwendungsbezogenem Network Performance Monitor

    Version 11.0 des Network Performance Monitor (NPM) hat SolarWinds vorgestellt. Die Network-Monitoring-Software stellt nun auch eine anwendungsbezogene Überwachung der Netzwerkleistung (Application-Aware Network Performance Monitoring, AANPM) zur Verfügung. Die Grundlage bildet die detaillierte Analyse der Datenpakete mithilfe von Deep Packet Inspection (DPI), die der Hersteller in die neue Ausgabe von NPM integriert hat.

    ManageEngine macht Android-Geräte zu Monitoring-Systemen

    Mit der Site24x7 Mobile Network Poller App hat ManageEngine eine App für Smartphones und Tablets unter dem Betriebssystem Android vorgestellt. Sie erlaubt im Zusammenspiel mit Site24x7, einem Cloud-basierten Monitoring-Service von ManageEngine, die Performance von Anwendungen zu überwachen.

    Netzwerk-Performance messen mit dem kostenlosen LAN Speed Test

    Mangelnde Leistung des Netzwerks ist ein häufiger Grund für ein schlechtes Antwortverhalten von Applikationen. Ausgewachsene Monitoring-Tools können dabei helfen, den genauen Ursachen auf die Spur zu kommen. In manchen Fällen benötigt man jedoch nur Informationen über den erzielten Datendurchsatz. Diese liefert das kostenlose LAN Speed Test Lite.

    Silver Peak beschleunigt Zugriff auf Amazon Web Services

    Einen um bis um den Faktor 20 schnelleren Zugriff auf Anwendungen, die Nutzer der Amazon Web Services (AWS) über Amazon-Virtual-Private Cloud-Umgebungen bereitstellen, verspricht Silver Peak. Die US-Firma, die sich auf Hard- und Software für die WAN-Optimierung spezialisiert hat, bietet im AWS Marketplace eine Version ihrer Cloud-Acceleration-Software an, die sich mit nur einem Mausklick aktivieren lässt.

    GPO-Neuerungen in Windows 8.1: Caching, verzögerte Login-Scripts

    GPO-Caching konfigurierenWindows 8.1 bringt nicht nur neue Einstellungen, um das System zentral zu verwalten. Auch bei der Ausführung von Gruppenrichtlinien gibt es etliche Neuerungen. Dazu zählt das lokale Caching von GPOs, der verzögerte Start von Login-Scripts, das Drive-Mapping im Hintergrund sowie Support für IPv6.

    Terminal-Server 2012: Load-Balancing und DNS für Farmen konfigurieren

    RDP-Verbindung mit einer Sammlung aufbauenUm ausreichende Ressourcen für hohe Anforderungen zu bereitzustellen, kann man mehrere RD Session Hosts zu Farmen (auch "Sammlungen" oder "Collections") zusammen­fassen. Der RD Connection Broker ist in der Lage, neue Verbindungen gleichmäßig über die Terminal-Server einer Sammlung zu verteilen. Um eine Farm im RDP-Client direkt ansprechen zu können, bedarf es einer ent­sprechenden DNS-Konfiguration.

    Server-Manager: Leistungsindikatoren wurden nicht gestartet

    Leistungsindikatoren wurden nicht gestartetDer Server Manager von Windows Server 2012 eignet sich zur zentralen Verwaltung vom mehreren Servern. Zu seinen Funktionen gehört, Daten von den entfernten Servern abzurufen, darunter Events aus der Ereignisanzeige, Ergebnisse der Best Practice Analyzer oder eben Leistungsindikatoren.

    Silver Peak mit kostenlosem Upgrade auf Virtual Appliance

    Der WAN-Optimierungsspezialist Silver Peak erleichtert seinen Kunden den Umstieg von Hardware-Appliances auf virtualisierte Versionen seiner Systeme. Nutzer hardwaregestützten WAN-Optimierungssysteme können kostenlos auf eine Virtual Appliance derselben Leistungskategorie umsteigen. Das kann laut Hersteller zu jedem beliebigen Zeitpunkt erfolgen.

    Idera veröffentlicht kostenlose Tools für Microsoft SQL Server

    Die texanische Firma Idera stellte zwei weitere kostenlose Produkte vor, dieses Mal für das Management von Microsofts SQL Server. Der Fragmentation Analyzer gibt Auskunft über die Fragmentierung von Tabellen oder ganzen Datenbanken. Der Permissions Extractor erlaubt den Export von Berechtigungen, in erster Linie um sie auf andere Server zu übertragen.

    VMware-Monitoring: Kostenlose GUI-Alternative zu esxtop

    Mit VisualEsxtop lassen sich ESXi-Hosts remote überwachen.Zum Lieferumfang von ESX(i) gehört das Dienst­programm esxtop, das zahlreiche Daten zu Performance und Ressourcen­nutzung des Hyper­visors liefert. Es handelt sich dabei jedoch um ein Tool für die Kommando­zeile, das bei der Visuali­sierung und Aus­wertung der Infor­ma­tionen stark einge­schränkt ist. Das kosten­lose VisualEsxtop kompen­siert die meisten dieser Defizite.

    Seiten