PowerShell

    Technisches Webinar: Exchange (online und on-prem) mit PowerShell verwalten

    ScruptRunner-TeaserBei der Admini­stration von Microsoft Exchange fallen Auf­gaben an, die sich häufig wieder­holen oder die viele User be­treffen. In diesem Fall bietet sich der Einsatz von Power­Shell an, das solche Routine­tätigkeiten auto­ma­tisieren kann. Scripts lassen sich meist ohne Anpassungen sowohl on-prem als auch online nutzen.*

    Abwesenheitsnotiz (Out of Office) in Exchange für andere User mit PowerShell oder in der ECP konfigurieren

    Out of OfficeDie Abwesen­heits­notiz (auch "Abwesen­heits­assistent") gibt es in Exchange bereits lange und gehört zu einem der wich­tigsten Features für den End­anwender. Wenn diese ihre Out-of-Office-Benach­richtigung nicht selbst ein­richten können, dann stehen dem Admin dafür die ECP und PowerShell zur Ver­fügung.

    Praxisbeispiel für Action Cards: Alert bei geringem Speicherplatz an Microsoft Teams senden und von dort WAC starten

    Microsoft Teams WebhooksWebhooks, bei denen Daten im JSON-Format über HTTP verschickt werden, eignen sich ideal, um Systeme über Events zu infor­mieren. Damit kann man etwa Microsoft Teams über Ereignisse benach­richtigen und diese in einer Action Card speichern. Dort lassen sich auch gleich Aktionen zur Problem­lösung hinter­legen.

    Virtuelle Maschine vollständig mit PowerShell erstellen (am Beispiel von Azure Stack HCI)

    Architektur von Nested Hyper-VWenn man mehrere gleiche VMs er­zeugen muss und diese stark von den Vor­gaben des Wizards im Hyper-V Manager ab­weichen, dann artet dies in viel Klick­arbeit aus. Alternativ bietet PowerShell für diesen Zweck Cmdlets, die virtu­elle Hard­ware wie Netzwerk­adapter oder VHDs hin­zu­fügen und konfi­gurieren können.