PowerShell

    Daten deduplizieren unter Windows Server

    Dedup von Office-DateienNeben der Kompri­mierung ist die Dedup­lizierung eine der von Windows Server unter­stützten Techniken zur Redu­zierung des Speicher­verbrauchs. Besonders ge­eignet ist das Feature für File-Server. Es lässt sich über den Server Manager akti­vieren und konfi­gurieren. Mehr Optionen bietet hier wieder PowerShell.

    Geplante Aufgaben auf andere Rechner übertragen mit PowerShell

    Geplante Aufgaben mit PowerShell bearbeitenWenn man eigene geplante Auf­gaben auf einen neuen Rechner migrieren will, dann bietet die grafische Aufgaben­planung dafür eine Import- und Export­funktion. Diese funktioniert aber immer nur für eine einzelne Task. PowerShell ist hier flexibler, hält aber ein paar Fall­stricke bereit.

    Microsoft Teams über PowerShell verwalten: Teams anlegen, ändern löschen und Benutzer hinzufügen

    Microsoft Teams PowerShellZwar können End­benutzer Microsoft Teams über­wiegend selbst ver­walten, dennoch kom­men der IT oft noch admini­strative und unter­stützende Aufgaben zu. Wie für alle anderen Dienste von Microsoft 365 gibt es auch dafür ein eigenes PowerShell-Modul, mit dem Admins viele Aufgaben automa­tisieren können.

    Server Core mit PowerShell statt cmd.exe starten

    Windows Server CoreNach dem Logon an der Konsole von Server Core startet standard­mäßig der alte Kommando­inter­preter. In der Regel wird man aber die fort­ge­schrittenen Fähig­keiten von PowerShell bevor­zugen. Dieses Verhalten kann man per Registry-Key oder GPO ändern, wobei das Targeting jedoch nicht ein­fach ist.

    Alle Windows-Server auf ablaufende Zertifikate prüfen mit PowerShell

    Zertifikate mit PowerShell verwaltenLäuft etwa ein SSL-Zertifikat auf einem Web-Server, RD Gateway oder WSUS-Server ab, dann ist deren Service in der Regel nicht mehr zu­gänglich. Um solche Situa­tionen zu ver­meiden, sollte man die Gültig­keit von Zertifi­katen laufend prüfen. Das lässt sich auch mit einem PowerShell-Script erledigen.

    Remote Desktop Services über PowerShell installieren

    RD Session Deployment mit PowerShellEine RDS-Umgebung lässt sich nicht nur über die GUI des Server Managers bereit­stellen, sondern auch über Power­Shell. Zu­ständig dafür sind die Funk­tionen New-RDSession­Deployment und New-RDVirtual­Desktop­Deployment. Sie über­nehmen die Basis­installation, für die fol­gende Konfi­guration gibt es weitere Cmdlets.

    Invoke-WebRequest: Es konnte kein geschützter SSL/TLS-Kanal erstellt werden

    TLS-Problematik bei Windows PowerShellWer mit Invoke-WebRequest Web-Inhalte abrufen will, kann an einem SSL/TLS-Fehler scheitern. Der Grund liegt darin, dass immer mehr Websites die Version 1.0 des Proto­kolls ablehnen. In Windows Power­Shell muss man dann, je nach Version des installierten .NET-Frameworks, TLS 1.1 / 1.2 manuell aktivieren.

    RemoteDesktop-Modul für PowerShell unter Windows 10 installieren

    PowerShell-Modul RemoteDesktop importierenMit aktuell 79 Cmdlets erlaubt es das Modul Remote­Desktop, die Funk­tionen aller RDS-Rollen mit Power­Shell zu instal­lieren und zu konfi­gurieren. Während es unter Windows Server standard­mäßig an Bord ist, muss man es unter Windows 10 als Bestand­teil der RSAT hinzu­fügen, bevor­zugt mit Power­Shell.

    DHCP-Server analysieren mit PowerShell

    DHCP ServerDHCP-Server sind in den meisten Umgebungen eine kritische Kompo­nente der Infra­struktur. Neben einem Moni­toring, das die grund­sätzliche Verfüg­barkeit des Dienstes sicher­stellt, kann man auch den Status der IP-Bereiche (Scopes) oder Leases abrufen. Power­Shell bietet für diesen Zweck mehrere Cmdlets.

    Drucker (remote) über PowerShell installieren

    Drucker freigebenMuss man häufig Drucker hin­zufügen, etwa beim Manage­ment der Print-Server, dann kann es effi­zienter sein, dies mit Power­Shell statt über die MMC-basierte Druck­ver­waltung tun. Einer durch­gängigen Auto­matisierung dieses Vor­gangs stehen nur der Down­load und das Ent­packen der Treiber entgegen.

    Seiten