PowerShell

    Amazon veröffentlicht PowerShell-Module für EC2, S3, IAM

    Die meisten Amazon Web Services lassen sich über die Web-basierte Management Console verwalten. Hinzu kommt eine Reihe von Kommandozeilen Tools und APIs für diverse Script-Sprachen. Diese Mittel für die Administration von Cloud-Ressourcen ergänzt Amazon nun durch die Unterstützung für PowerShell, so dass sich viele Aufgaben damit automatisieren lassen.

    Technisches Webinar: Exchange (online und on-prem) mit PowerShell verwalten

    Automatisierung mit PowerShellExchange verfügt mit dem Admin Center seit über eine kom­for­table Web-Konsole, mit der sich die meisten Funk­tionen verwalten lassen. Für häufig wieder­­kehrende Auf­gaben, die noch dazu viele Konten be­treffen, ist eine GUI aber meist zu umständ­lich. Mit Power­­Shell lassen sich solche Routine­­tätigkeiten auto­­ma­tisieren.

    PowerShell Plus: Kostenloser Editor inklusive Snippets und E-Book

    Idera bietet seit rund einem Monat seine Entwicklungsumgebung PowerShell Plus zum kostenlosen Download an. Die Software enthält sowohl einen Editor für die Entwicklung von Scripts als auch eine Konsole für die Zusammenstellung einzelner Befehle. Besonders nützlich sind die Möglichkeiten, um vorgefertigte Scripts und Snippets in die eigenen Projekte zu übernehmen.

    Bytes in Megabytes und Gigabytes umrechnen in PowerShell

    Wenn man Systeminformationen wie etwa den freien Plattenplatz über WMI abfragt, dann erhält man die Angaben in Bytes. Das Gleiche gilt bei Get-ChildItem, dem Äquivalent zum dir-Befehl, das Dateigrößen ebenfalls nur in Bytes anzeigt. Gerade bei großen Werten ist diese aber nicht besonders nützlich. PowerShell bietet aber einfache Möglichkeiten, Bytes in Megabytes oder Gigabytes zu konvertieren.

    Microsoft Application Virtualization (App-V) 5.0 verfügbar

    Microsoft gab kürzlich das Desktop Optimization Pack (MDOP) 2012 frei, dessen wohl wichtigste Komponente App-V ist. Die Software liegt nun in der Version 5.0 vor. Es handelt sich dabei um das umfangreichste Update seit der Übernahme des ursprünglichen Herstellers Softricity. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen eine bessere Integration zwischen den Anwendungen und mit dem Betriebssystem, eine neue Browser-basierte Konsole sowie der PowerShell-Support.

    Reguläre Ausdrücke (RegEx) in PowerShell verwenden

    Reguläre Ausdrücke in PowerShellDie Unterstützung für reguläre Ausdrücke gehört zum Pflichtprogramm für eine moderne Script-Sprache. PowerShell bietet mehrere Sprach­kon­strukte, die eine Verwendung von RegEx zu­lassen. Bei der syntaktischen Umsetzung orien­tierte sich Microsoft - anders als etwa bei Word - weitgehend an Perl, so dass für die meisten RegEx-erfahrenen Anwender der Lernaufwand gering bleibt.

    Vergleichsoperatoren in PowerShell: -eq, -lt, gt, -contains, -like, -match

    Für bedingte Anweisungen oder Schleifen muss man in der Lage sein, Werte zu vergleichen, um abhängig davon den weiteren Fortgang eines Scripts zu bestimmen. PowerShell bietet wie alle anderen fortgeschrittenen Script-Sprachen sowohl if/else und switch als auch die dazugehörigen Vergleichsoperatoren. Allerdings orientiert sich Microsoft damit nicht an populären Sprachen aus dem Web- und Windows-Umfeld.