PowerShell

    PSEdit: Dateien remote bearbeiten mit PowerShell

    Datei editierenIn der Version 5.0 erhielt die Power­Shell_ISE eine neue Funktion, mit der man Dateien auf einem Remote-Rechner im grafischen Editor bear­beiten kann. Gedacht ist diese Möglich­keit vor allem für Script-Dateien auf einem Server, es lassen sich aber auch andere Text­dateien (*.log oder *.ini) damit öffnen.

    Aufgaben automatisieren mit Version 2 von AppSphere ScriptRunner 2016

    AppSphere ScriptRunner 2016 steht in Version 2 zur Verfügung.Die AppSphere AG hat Release 2 von Script­Runner 2016 vorge­stellt. Die Soft­ware wurde konzi­piert, um mit PowerShell kom­plexe Vor­gänge im Bereich IT-Management zu auto­matisieren. Dazu lässt sich die Aus­führung von Scripts auch delegieren.

    Format-Table, Format-List, Out-GridView: Ausgabe formatieren in PowerShell

    Filtern mit Out-GridViewDer Output von Power­Shell ent­hält oft viele Attri­bute, so dass die Dar­stel­lung un­über­sicht­lich wird. Daher können spezielle Cmdlets die Aus­gabe von Befehlen filtern und neu an­ordnen. Selbst eine GUI-Option steht dafür bereit.

    Windows Nano Server remote verwalten

    Nano Server in der CloudNano Server 2016 ver­zichtet auf eine lokale Manage­ment-Kon­sole und setzt ganz auf Remote-Ver­waltung. Aller­dings fehlen dafür einige Tools, auf die Admini­stratoren bis dato ver­trauen. Eine zen­trale Rol­le spielt Power­Shell, wenn auch in einer eben­falls abge­speckten Version.

    Base64- und URL-Codierung in PowerShell

    Base64-Codierung in PowerShellUm binäre Daten zu ver­schicken, werden sie häufig als Base64 kodiert. Umge­kehrt expor­tieren manche Programme ihre Daten nur im Base64-Format, so dass man sie erst in Klar­text umwan­deln muss. Beide Auf­gaben lassen sich in PowerShell mit Hilfe von .NET-Klassen erledigen.

    Deployment Rules für Auto-Deploy mit PowerCLI erstellen

    Auto Deploy Rules EngineNutzer von vSphere 6.0 oder früher kön­nen Deployment Rules nur via PowerCLI er­stellen. Diese Methode klappt selbst­verständlich auch weiter­hin noch in vSphere 6.5. Wenn man sich mit Power­Shell anfreunden kann, dann stellt dies stellt sogar die schnellere Variante dar.

    Konten im Active Directory entsperren oder aktivieren mit PowerShell

    Gesperrte Konten freischalten mit PowerShellDas AD-Modul für PowerShell umfasst Cmdlets, mit denen Admins Benutzerkonten durchsuchen und ändern können. Search-ADAccount hilft beim Auf­spüren gesperrter und deak­tivierter Konten, Unlock-ADAccount und Enable-ADAccount ent­sperren bzw. aktivieren sie wieder.

    Systemzeit remote auf der Kommandozeile oder mit PowerShell abfragen

    Windows SystemzeitWindows bietet mit net.exe und w32tm.exe schon lange zwei Dienst­pro­gramme für die Kom­man­do­zeile, mit denen sich die System­zeit von Remote-PCs ab­fragen lässt. Power­Shell muss für die Aufgabe Get-Date remote aus­führen oder WMI bemühen.

    Rollen und Features von Windows Server klonen mit PowerShell

    Konfiguration von Windows Server klonenBenötigt man für bestimmte Auf­gaben mehrere gleich einge­richtete Windows Server, dann kann man das Hinzu­fügen von Rollen und Features automa­tisieren. Dazu liest man die Konfi­guration einer Muster­installation aus und über­trägt sie mit PowerShell auf weitere Maschinen.

    Lokale Benutzer und Gruppen verwalten mit PowerShell

    Benutzer-ManagementDas Update 1607 von Windows 10 und Server 2016 enthalten erstmals ein Modul, mit dem sich lokale Benutzer­konten und Gruppen verwalten lassen. Die insgesamt 15 Cmdlets decken alle wesentlichen Operationen vom Anlegen und Löschen eines Benutzers bis zur Verwaltung der Gruppen­mitglied­schaften ab.

    Seiten