Private Cloud

    Microsoft gibt Azure Stack frei: Hardware kaufen, Software mieten

    Azure StackDas schon lange in Ent­wicklung befind­liche Azure Stack kann nun über Hard­ware-Partner bestellt werden. Unter­nehmen be­treiben damit die Infra­struktur von Microsoft Public Cloud in ihrem eigenen Rechen­zentrum und fahren so bei Bedarf einen hybriden Ansatz. Der Aufwand für die Hardware ist jedoch beträchtlich.

    Dateien, Kalender, Kontakte synchronisieren: Anleitung zur Installation von Owncloud

    Owncloud-LogoFür das Synchro­nisieren von Dateien zwischen mehreren Geräten haben sich Cloud-Dienste wie Drop­box etabliert. Doch nicht jeder möchte seine Daten aus der Hand geben. Eine Alternative sind Tools, die man auf dem eigenen Server be­treiben kann. Eines der popu­lärsten davon ist Owncloud.

    Anleitung: Microsoft Azure Stack POC installieren

    Azure Stack POCAzure Stack bringt Dienste aus der Public Cloud in das private Rechen­zentrum. Der­zeit liegt es noch als Proof of Con­cept (POC) vor, welches man auf eigener Hard­ware aus­pro­bieren kann. Fol­gende Anlei­tung zeigt, welche Vor­aus­setzungen für eine solche Evalu­ierung gegeben sein müssen und geht Step-by-Step durch die Instal­lation.

    Azure Stack: Die Microsoft-Cloud im eigenen Rechenzentrum

    Azure StackAzure Stack stellt die meisten IaaS- und PaaS-Dienste aus der Microsoft-Cloud im Rechen­zentrum der Unter­nehmen bereit. Dieses Konzept soll gleich mehrere Vor­teile bieten: Die Anwender behalten Hoheit über ihre Daten, können mit geringen Laten­zen im Netz­werk rechnen und Work­loads aufgrund der gleichen tech­nischen Basis zwischen der Private und Public Cloud verschieben.

    Hortonworks und Red Hat erweitern Support für Power

    Hortonworks HDPDie Hortonworks Data Platform (HDP) und Cloud-Lösungen von Red Hat werden künftig auf der Power-Server-Systemen von IBM verfügbar sein. Das gaben die Unternehmen am Rand der "Edge-2016"-Konferenz von IBM bekannt.

    File-Sharing: Nextcloud 10 mit erweitertem Monitoring

    Nextcloud 10 bietet unter anderem ein Server-Monitoring.Mit erwei­terten Sicherheits­funktionen und einem verbes­serten Monitoring wartet Nextcloud 10 auf. Die Software für den Aufbau von Private Clouds und unternehmens­internen File-Sharing-Plattformen unterstützt Admini­stratoren dadurch dabei, Geschäftsdaten besser zu schützen.

    SecureGuard und Argon mit Azure Private Cloud "to Go"

    Argon Jumpstart heißt eine Private Cloud auf Grundlage von Microsoft Azure, die als Komplettlösung zur Verfügung steht. Entwickelt wurde sie vom US-Unternehmen Argon System und dem österreichischen Netzwerkspezialisten SecureGuard. Es handelt sich gewissermaßen um eine "Private Cloud to Go", inklusive Storage-Komponenten, Servern, Switches und der dazugehörigen Management-Infrastruktur.

    Cloud-Storage: Barracuda CudaDrive für Unternehmen

    Mit CudaDrive hat das amerikanische Unternehmen Barracuda einen Cloud-Storage-Service für Unternehmenskunden vorgestellt. Er ermöglicht Nutzern von Desktop-Rechnern (Windows ab Windows 7, Mac OS X ab 10.7, Linux) und mobilen Endgeräten, auf Daten in einem Cloud-Speicher zuzugreifen.

    Trend Micro mit Datenschutz aus "deutscher" AWS-Cloud

    Derzeit zieht es viele der "großen" Cloud-Service-Provider nach Deutschland: Oracle ist neuerdings mit Datacentern in der Bundesrepublik (München, Frankfurt am Main) verteten, nun haben auch Amazon beziehungsweise die Amazon Web Services (AWS) ein Rechenzentrum in Deutschland eröffnet (Frankfurt). Microsoft erwägt angeblich, dasselbe zu tun.

    Cloud Computing: Host Europe mit Openstack-Lösungen

    Der Service Provider Host Europe hat seine Managed-Hosting-Produktlinie um Openstack erweitert. Openstack ist eine Cloud-Computing-Plattform, die ursprünglich von Rackspace und der NASA entwickelt wurde. Mittlerweile steht der Source-Code als Open Source unter der Apache-2.0-Lizenz zur Verfügung.

    Seiten