RDP

    Microsoft gibt RDP-Clients für Android, iOS und Mac OS frei

    Die RDP-Clients für Nicht-Windows-Plattformen, die Microsoft vor dem Launch von Windows Server 2012 R2 angekündigt hatte, sind nun verfügbar. Damit klären sich auch einige offene Fragen über die technischen Fähigkeiten dieser Implementierungen, die im Vorfeld noch offen geblieben waren.

    Neue RDP-Optionen in Windows 8.1: Restricted Admin Mode, Shadowing

    Symbol für den Restricted Admin ModeDer RDP-Client mstsc.exe erhält in Windows 8.1 neue Parameter, über die man das Spiegeln von Sitzungen sowie den Restricted Admin Mode aktivieren kann. Derzeit ist noch unklar, ob diese Erweiterungen auf ältere Versionen des Betriebssystems portiert werden.

    Windows Server 2012 R2: Neuerungen der Remote Desktop Services

    RDS-Topologie im Server ManagerNicht nur Verbesserungen in Hyper-V 2012 R2 und neue Storage-Features in Windows Server 2012 R2 belegen, dass das Release 2 mehr ist als ein Service Pack. Auch bei den Remote Desk­top Services bringt es einige Fortschritte, die vor allem dem Benutzer­erlebnis zugutekommen.

    RemoteFX in Windows Server 2012 Session Host (Terminal-Server) nutzen

    RDS-Architektur in Windows Server 8Microsoft führte mit dem Service Pack 1 für Windows 7 und Server 2008 R2 die RDP-Erweiterung RemoteFX ein und legte mit Server 2012 einige Verbesserungen nach. Das Thema RemoteFX dreht sich aber meistens um Hyper-V und virtuelle Desktops, so dass häufig die Frage offen bleibt, ob es sich auch mit einem Terminal-Server verwenden lässt und was es dort bringt.

    MobaXterm: X-Server, SSH, bash und Unix-Tools für Windows

    MobaXtermMobaXterm ist ein umfangreiches Paket aus Unix-Tools für Windows. Es enthält einen X-Server, ein Tab-fähiges Terminal mit eingebetteten Linux-Kommandos (ls, cd, cat, sed, grep, awk, rsync, wget, etc.), sowie einen Session-Manager, der alle wichtigen Remote-Tools wie SH, RDP, VNC, Telnet, Rlogin, FTP, SFTP und XDMCP zur Verfügung stellt und X11-Forwarding über OpenSSH erlaubt.

    Dateien über Remotedesktop-Verbindung kopieren

    BildBei Remotedesktop wird die Bild­schirm­ausgabe eines ent­fernten Rechners mittels RDP auf den lokalen PC übertragen, umgekehrt gelangen Tastatur­eingaben und Maus­bewegungen an den Remote-PC. Dabei ist es oft erforderlich, Dateien zwischen dem lokalen Client und dem fern­gesteuerten PC auszu­tauschen.

    Seiten