Rechteverwaltung

    Just-In-Time Administration (JIT) in Windows Server 2016

    Just-In-Time Administration (JIT)Wenn ein admini­stratives Kon­to in die falschen Hände gerät, dann stehen bös­willigen Zeit­genossen Tür und Tor für destruktive Akti­vitäten offen. Privileged Account Manage­ment (PAM) redu­ziert diese Gefahr, indem es etwa Berech­tigungen nur tempo­rär einräumt. Microsoft bietet in Server 2016 mit Just-In-Time Admini­stration (JIT) eine eigene Lösung an.

    Praxisbeispiel für JEA: Management von Storage Spaces Direct (S2D) delegieren

    Just Enough Administration für Strage Spaces DirectJust Enough Admini­stration (JEA) ermög­licht eine fein­körnige Zuteilung admini­strativer Rechte an Benutzer und Gruppen. Der Aktions­radius von Mit­arbeitern lässt sich dabei durch die Beschrän­kung auf be­stimmte Cmdlets und Funk­tionen ein­grenzen. Ich demon­striere JEA hier am Beispiel eines S2D-Clusters.