Remote-Verwaltung

    Microsoft stellt Server Management Tools ein, arbeitet an Nachfolger für RSAT

    Azure Server Management ToolsDie Azure-basierten Server Manage­ment Tools (SMT) galten als künftige Alter­native zu den bekann­ten Admin-Werk­zeugen für Windows Server. Sie stan­den bis dato nur als Preview zur Ver­fügung. Vor ihrer Frei­gabe be­schloss Micro­soft nun das Aus für die SMT. Der Her­steller arbeitet statt­dessen an neuen On-Prem-Tools.

    Übersicht: Die wichtigsten Management-Tools für Exchange 2016

    Management-Tools für Microsoft ExchangeVon Microsoft Exchange 2010 bis 2016 hat sich nicht nur am Server selbst viel getan, auch bei der Admini­stration hat sich einiges geändert. Dieser Bei­trag stellt die mitge­lieferten Werkzeuge kurz vor. Zudem beschreibe ich zwei kosten­lose Produkte, welche den Arbeits­alltag eines Exchange-Admini­strators erleichtern.

    Start-Job, AsJob: PowerShell-Kommandos im Hintergrund ausführen

    PowerShell Konsole IconBefehle oder Scripts, deren Abar­beitung länger dauert, kann Power­Shell in den Hin­ter­grund schicken. Damit bleibt die Kom­mando­zeile frei für weitere Ein­gaben und der Benutzer kann die Ergeb­nisse nach Ab­schluss des Jobs abrufen. Dies funk­tioniert auch mit der Aus­führung von Be­fehlen auf Remote-PCs.

    PSEdit: Dateien remote bearbeiten mit PowerShell

    Datei editierenIn der Version 5.0 erhielt die Power­Shell_ISE eine neue Funktion, mit der man Dateien auf einem Remote-Rechner im grafischen Editor bear­beiten kann. Gedacht ist diese Möglich­keit vor allem für Script-Dateien auf einem Server, es lassen sich aber auch andere Text­dateien (*.log oder *.ini) damit öffnen.

    Aufgaben automatisieren mit Version 2 von AppSphere ScriptRunner 2016

    AppSphere ScriptRunner 2016 steht in Version 2 zur Verfügung.Die AppSphere AG hat Release 2 von Script­Runner 2016 vorge­stellt. Die Soft­ware wurde konzi­piert, um mit PowerShell kom­plexe Vor­gänge im Bereich IT-Management zu auto­matisieren. Dazu lässt sich die Aus­führung von Scripts auch delegieren.

    Mit IGEL Cloud Gateway Endpoints ohne VPN verwalten

    Das IGEL Cloud Gateway im Zusammenspiel mit IGEL UMSStatt eines VPN reicht beim IGEL Cloud Gateway eine "normale" Internet-Verbin­dung aus, um Systeme mit dem IGEL-Betriebs­system zu verwalten. Damit können Admini­stratoren erstmals auch IGEL-OS-Systeme außer­halb des Unter­nehmens­netzes managen.

    Windows Nano Server remote verwalten

    Nano Server in der CloudNano Server 2016 ver­zichtet auf eine lokale Manage­ment-Kon­sole und setzt ganz auf Remote-Ver­waltung. Aller­dings fehlen dafür einige Tools, auf die Admini­stratoren bis dato ver­trauen. Eine zen­trale Rol­le spielt Power­Shell, wenn auch in einer eben­falls abge­speckten Version.

    Hyper-V: Virtuelle Maschine remote mit ISO-Image verbinden

    Remotedateibrowser im Hyper-V ManagerWenn man einen Hyper-V-Host remote über den Hyper-V Manager verwaltet und einer (neuen) VM eine ISO auf einem Share zu­weisen möchte, dann scheitert die Opera­tion an mangelnden Rechten. Will oder kann man das Abbild nicht auf den Host kopieren, dann bieten sich hierfür einige Behelfs­lösungen an.

    Remote-Desktop: AnyDesk auch für iOS und Android

    AnyDesk für iOS und Android - Bildschirmtastatur für die einfache Bedienung der Remote-SystemeUm eine Version für iOS (iPhone, iPad) und Android hat das Stutt­garter Software­haus AnyDesk GmbH seine Remote-Desktop- und Fern­wartungs-Lösung AnyDesk ergänzt. Nutzer können damit von einem Smart­phone oder Tablet aus auf Rechner zugreifen, auf diesen Appli­kationen starten und die Systeme fern­steuern.

    Systemzeit remote auf der Kommandozeile oder mit PowerShell abfragen

    Windows SystemzeitWindows bietet mit net.exe und w32tm.exe schon lange zwei Dienst­pro­gramme für die Kom­man­do­zeile, mit denen sich die System­zeit von Remote-PCs ab­fragen lässt. Power­Shell muss für die Aufgabe Get-Date remote aus­führen oder WMI bemühen.

    Seiten