RSAT

    RSAT für Windows 10 1709 verfügbar, DNS-Manager fehlt

    RSAT für Windows10Zeitgleich mit Windows 10 1709 veröffent­lichte Micro­soft die dazu gehö­renden Remote Server Admini­stration Tools (RSAT). Derzeit verur­sachen sie jedoch noch Pro­bleme bei der Ver­waltung über die System­steuerung und der DNS-Manager kann bei der Instal­lation auf der Strecke bleiben.

    Web-Tools für Windows Server (Projekt "Honolulu"): Die Funktionen im Überblick

    Die Web-Tools bestehen derzeit aus drei Modulen.Die neuen Browser-basierten Tools für das Remote-Management von Windows Server gelten als Nach­folger für die RSAT, sollen diese aber vorerst nicht ersetzen. Mit dem in der Preview vorhan­denen Funktions­umfang wären sie dazu auch nicht in der Lage. Folgende Über­sicht zeigt, wofür sie sich aktuell eignen.

    Web-basierte RSAT (Projekt "Honolulu"): Installation und Funktionsweise

    Projekt HonoluluUnter dem Codenamen "Projekt Honolulu" hat Microsoft kürzlich eine neue Browser-basierte Alternative zu den RSAT angekündigt. Die Tools lassen sich sowohl auf einer Workstation als auch auf einem Server installieren. Letzterer kann als Gateway dienen, über das man andere (auch ältere) Server verwaltet.

    RSAT-Alternative: Microsoft kündigt Browser-Tools für Windows Server an

    Management GUIMicrosoft bringt eine neue Suite aus Browser-basierten Tools zur Ver­waltung von Windows Server. Sie sollen in Kürze in einer Pre­view er­scheinen und eine Alter­native zu den RSAT bieten. Anders als die Cloud-basierte Operations Manage­ment Suite (OMS) laufen die neuen Tools lokal im Unter­nehmen.

    Microsoft stellt Server Management Tools ein, arbeitet an Nachfolger für RSAT

    Azure Server Management ToolsDie Azure-basierten Server Manage­ment Tools (SMT) galten als künftige Alter­native zu den bekann­ten Admin-Werk­zeugen für Windows Server. Sie stan­den bis dato nur als Preview zur Ver­fügung. Vor ihrer offiziellen Frei­gabe be­schloss Micro­soft nun das Aus für die SMT. Der Her­steller arbeitet statt­dessen an neuen On-Prem-Tools.

    ADMX-Vorlagen und ADK für Windows 10 1703, keine neuen RSAT

    ADMX-Dateien im Central StoreParallel zum Creators Update von Windows 10 veröf­fent­lichte Micro­soft die dazu passenden ADMX-Temp­lates für die Gruppen­richt­linien sowie das Assessment und Deployment Kit. Keine neue Aus­führung gibt es indes von den RSAT.

    Windows Nano Server remote verwalten

    Nano Server in der CloudNano Server 2016 ver­zichtet auf eine lokale Manage­ment-Kon­sole und setzt ganz auf Remote-Ver­waltung. Aller­dings fehlen dafür einige Tools, auf die Admini­stratoren bis dato ver­trauen. Eine zen­trale Rol­le spielt Power­Shell, wenn auch in einer eben­falls abge­speckten Version.

    Active Directory: Routine-Tätigkeiten automatisieren, Aufgaben delegieren

    Active Directory SymbolDas AD ist eine kriti­sche Kompo­nente der IT-Infra­struktur, die sach­gerecht und effi­zient ver­waltet werden soll. Um Admins zu ent­lasten, können Standard­benutzer be­stimm­te Tätig­keiten über­nehmen. Routine-Aufgaben lassen sich durch Automa­tisierung beschleunigen. Die Bord­mittel eignen sich dafür aber nur bedingt.

    RSAT für Windows 10: Probleme mit OS-Versionen

    RSAT für Windows10Einige Pro­gramme der Remote Server Admini­stration Tools (RSAT) verur­sachen Pro­bleme, wenn man sie auf einem Windows 10 aus­führt, das vor dem Anni­versary Upgrade er­schienen ist. Betroffen sind besonders die Tools für das Management des Active Directory, die selbst bei einfachen Aufgaben abstürzen.

    Einstellungen in GPOs finden über die GUI und mit PowerShell

    Teaser-Bild für GPOWenn man in einer Domäne viele GPOs definiert hat, dann ist es oft schwierig nachzuvollziehen, welches Objekt eine bestimmte Einstellung setzt. Die Gruppen­richt­linien­verwaltung bietet eine Suchfunktion, die hier helfen kann. Wenn diese nicht reicht, dann empfiehlt sich PowerShell als Alternative.

    Seiten