RSAT

    Microsoft stellt Server Management Tools ein, arbeitet an Nachfolger für RSAT

    Azure Server Management ToolsDie Azure-basierten Server Manage­ment Tools (SMT) galten als künftige Alter­native zu den bekann­ten Admin-Werk­zeugen für Windows Server. Sie stan­den bis dato nur als Preview zur Ver­fügung. Vor ihrer Frei­gabe be­schloss Micro­soft nun das Aus für die SMT. Der Her­steller arbeitet statt­dessen an neuen On-Prem-Tools.

    ADMX-Vorlagen und ADK für Windows 10 1703, keine neuen RSAT

    ADMX-Dateien im Central StoreParallel zum Creators Update von Windows 10 veröf­fent­lichte Micro­soft die dazu passenden ADMX-Temp­lates für die Gruppen­richt­linien sowie das Assessment und Deployment Kit. Keine neue Aus­führung gibt es indes von den RSAT.

    Windows Nano Server remote verwalten

    Nano Server in der CloudNano Server 2016 ver­zichtet auf eine lokale Manage­ment-Kon­sole und setzt ganz auf Remote-Ver­waltung. Aller­dings fehlen dafür einige Tools, auf die Admini­stratoren bis dato ver­trauen. Eine zen­trale Rol­le spielt Power­Shell, wenn auch in einer eben­falls abge­speckten Version.

    RSAT für Windows 10: Probleme mit OS-Versionen

    RSAT für Windows10Einige Pro­gramme der Remote Server Admini­stration Tools (RSAT) verur­sachen Pro­bleme, wenn man sie auf einem Windows 10 aus­führt, das vor dem Anni­versary Upgrade er­schienen ist. Betroffen sind besonders die Tools für das Management des Active Directory, die selbst bei einfachen Aufgaben abstürzen.

    Einstellungen in GPOs finden über die GUI und mit PowerShell

    Teaser-Bild für GPOWenn man in einer Domäne viele GPOs definiert hat, dann ist es oft schwierig nachzuvollziehen, welches Objekt eine bestimmte Einstellung setzt. Die Gruppen­richt­linien­verwaltung bietet eine Suchfunktion, die hier helfen kann. Wenn diese nicht reicht, dann empfiehlt sich PowerShell als Alternative.

    RSAT-Alternative auf Azure: SMT auch für Windows Server 2012 (R2) verfügbar

    Server Management ToolsMicrosoft ergänzte seine Azure-basierten Server Management Tools (SMT) um den Support für Windows Server 2012 (R2). Nachdem der Werk­zeug­kasten erst kürzlich um Windows Update erweitert wurde, kommen nun außerdem ein Zertifikats-Manager, ein File-Explorer und ein Dashboard zur Überwachung lokaler Laufwerke hinzu.

    Windows Server 2012 (R2) mit RSAT für Windows 10 verwalten

    RSAT für Windows10Die Remote Server Admini­stration Tools (RSAT) dienen dazu, Windows Server von Clients der gleichen Genera­tion aus zu ver­walten. Die RSAT für Windows 10 sind mithin für die Rollen und Features von Server 2016 gedacht. Zu­sätz­lich er­lau­ben sie zu einem gewis­sen Grad die Admini­stration von älteren Version des Server-OS.

    Windows Server mit den Server Management Tools aus der Azure-Cloud verwalten

    Server Management Tools aus der Azure-CloudDie neuen Web-basierten Server­verwaltungs­tools eignen sich für das Manage­ment von Windows Server, und zwar sowohl in Azure als auch im firmen­eigenen Rechen­zentrum. Ein besonderes Augen­merk liegt auf Server ohne GUI wie die Nano- oder Core-Varianten. Derzeit bieten die Werk­zeuge noch deut­lich weniger Funk­tionen als die RSAT.

    Deutsche RSAT für Windows 10: Tools für IPAM, RRAS und DHCP

    RSAT für Windows10Microsoft gab kürzlich die Version 1.1 der Remote Server Administration Tools (RSAT) für Windows 10 frei. Zu den wesentlichen Fortschritten gegenüber dem Vorgänger gehören die deutsche Lokalisierung und das Nachrüsten von Tools, die schon unter Windows 8.x zum Lieferumfang zählten aber zuletzt fehlten.

    Microsoft veröffentlicht RSAT für Windows 10

    Der Server Manager bietet ebenfalls Zugang zu den meisten Admin-Tools.Nachdem die Remote Server Administration Tools (RSAT) seit einiger Zeit für Windows 10 Preview verfügbar waren, erschienen sie nun für die finale Version des Betriebssystems. Sie selbst sind von einer endgültigen Fertigstellung indes noch ein Stück entfernt, es fehlen Tools und lokalisierte Versionen.

    Seiten